Laibach am 06.03. in Mannheim

Es gibt wenige europäische Gothic-Bands, die in Asien gespielt haben. Noch viel weniger von ihnen haben in Nordkorea gespielt. Es ist genau eine: Laibach. Dass die Formation aus dem ehemaligen Jugoslawien ihren ganz eigenen Kleidungs-, Musik- und Text-Stil hat, weiß jeder, der sie schon mal gehört oder gesehen hat.

Ihre Uniformität und Über-Identifikation mit verschiedensten religiösen, politischen und ideologischen Symbolen wird meist als Verballhornung totalitärer Institutionen und Systeme interpretiert. Ob die Nordkoreaner das verstanden haben?

Bekanntheit erlangen Laibach auch durch ihren Soundtrack zu „Iron Sky“, einer Filmkomödie über Weltraum-Nazis. Mit ihrem aktuellen Album „Also Sprach Zarathustra“ sind Laibach am 6. März im MS Connexion Complex in Mannheim zu sehen.

Welche Anspielungen auf Nietzsche sich hinter dem Album verstecken und was Laibach davon auf der Bühne zeigen, erfährt man ab 20 Uhr. Einlass ist um 19 Uhr. Tickets gibt es unter helter-skelter.de oder an der Abendkasse.

laibach-02-2015-10

Laibach