Welle:Erdball am 06.05. in Wiesbaden

Welle:Erdball sind die vielleicht skurrilste Erscheinung der elektronischen Musikszene in Deutschland. Die Minimal-Electro-Band musiziert mit allerhand eigenwilligen Klangerzeugern wie dem C64-Heimcomputer und versprüht nun schon seit über 25 Jahren ihren Retro-Charme.

Bei ihren langen Konzerten begeistern die vier Musiker mit einer enormen Bühnenpräsenz und einem unverwechselbaren Sound, der von seinem elektronischen Fundament aus auch Pop und sogar Schlagermusik mal einen Besuch abstattet. Mal im Roboter-Outfit, mal adrett oder mit Petticoat nimmt die Gruppe ihre Hörer mit auf eine Zeitreise zu den technischen Errungenschaften längst vergangener Jahrzehnte.

Am 24. April veröffentlichen Welle:Erdball ihr neues Album „Gaudeamus Igitur“ (CD-Rezension auf dark-festivals.de folgt). Nur wenig später, am 6. Mai, ist die Gruppe live im Schlachthof in Wiesbaden zu sehen. Neben den Klassikern ist also auch für genügend neues Material gesorgt wenn es wieder heißt: „Achtung, hier spricht Welle:Erdball!“.

Begleitet werden die Retro-Elektroniker in Wiesbaden von The Sexorcist, die im vergangenen Jahr beispielsweise beim Wave Gotik Treffen in Leipzig oder dem Out Of Line Weekender in Berlin zu sehen waren. Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de.

welle-erdball-03-2014-02

Welle:Erdball