Revaira – In Between

Revaira sind eine der derzeit unzähligen Newcomer-Bands im Metalcore. Die fünf Musiker aus Hamburg haben bisher zwei Singles veröffentlicht und stellen nun in Kürze ihr Debütalbum vor. Es trägt den Titel „In Between“ und ist ab dem 17. August zu haben.

Ob Revaira im boomenden Genre eine Marke setzen können, erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Saltatio Mortis – Brot und Spiele

Drei Jahre nach ihrem Erfolgsalbum „Zirkus Zeitgeist“ melden sich Saltatio Mortis in Kürze mit einem neuen Album zurück. Es trägt den Titel „Brot und Spiele“ und ist bereits das elfte Studioalbum der Mittelalter-Rocker.

Ursprünglich für Ende Juli angesetzt, erscheint das Album nun am 17. August. Wie es geworden ist erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Wacken 2019 ausverkauft

Das Wacken Open Air 2018 (siehe auch: Fotogalerie Teil 1 und Teil 2) ist erst seit wenigen Tagen vorüber, da erreicht uns schon folgende Meldung zur nächsten Auflage des bekanntesten Metal-Festivals der Welt.

Wacken 2019 ist ausverkauft! Auf wacken.com haben Fans allerdings noch die Möglichkeit, sich auf Wartelisten eintragen zu lassen, um bei Ticket-Rückläufen zum Zug zu kommen.

wacken 2018 84

Wacken Open Air

Annisokay – Arms

Der Stil von Annisokay aus Sachsen-Anhalt ist ein Crossover aus melodischem Metalcore, Rock und Metal. Die Band blickt mittlerweile auf drei Alben zurück und hat sich inzwischen auch eine respektable Fanbasis erspielt.

Mitte August folgt nun ihr viertes Album „Arms“. Aufschluss darüber gibt euch diese Rezension.

Weiterlesen

Powerwolf auf Platz 1 der Charts

Powerwolf sind mit ihrem neuen Album „The Sacrament Of Sin“ auf Platz 1 der deutschen Albumcharts eingestiegen. Die deutsche Power-Metal-Band mit dem sakralen Bombast setzt damit ihre Erfolgsserie fort, die auch in den letzten Jahren schon mehrfach hohe Chartpositionen vorzuweisen hatte.

powerwolf-12-2017-09

Powerwolf

Rummelsnuff am 17.08. in Wiesbaden

Rummelsnuff kehrt mit seiner derben Strommusik nach Wiesbaden zurück! Der kraftstrotzende Seemann mit der Reibeisenstimme bietet seinen unverkennbaren Elektro-Sound am 17. August im Schlachthof dar.

Mit im Gepäck hat Rummelsnuff nicht nur seinen „Maat“, den Tenorsänger Christian Asbach, sondern auch sein neues Best-Of-Doppelalbum. Im April erschienen, bietet „Salzig Schmeckt Der Wind“ (CD-Rezension) ganze 36 Lieder verteilt auf zwei CDs. Mit vielen davon werden Rummelsnuff und Asbach ihren Zuschauern einen denkwürdigen Abend bereiten.

Dass der hoch ungewöhnliche, manchmal skurrile, aber immer mit Herzblut gefüllte Sound von Rummelsnuff mehr und mehr Menschen fasziniert, zeigt schon der Blick auf die Location. Sein letztes Konzert in Wiesbaden gab Rummelsnuff 2016 noch im beschaulichen Kulturpalast. Das Kesselhaus des Schlachthofs ist da schon eine Nummer größer – wann „Käptn“ Rummelsnuff wohl Kurs auf das Haupthaus nimmt?

Einlass zum Konzert ist um 21 Uhr, Beginn um 21:45 Uhr. Im Anschluss findet im Schlachthof das Nightcrawling statt. Konzertbesucher erhalten zur neuesten Ausgabe der bekannten Party-Reihe freien Eintritt. Weitere Informationen findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de .

rummelsnuff 02-2018 05

Asbach und Rummelsnuff

Arkuum – Die Letzte Agonie

Arkuum ist der Name einer bisher noch unbekannten Black-Metal-Band aus der Pfalz. 2013 als Ein-Mann-Projekt von Gründer David gestartet, verfügt die Gruppe mittlerweile über ein vollständiges Lineup und gibt auch Konzerte.

Ihren Stil kündigen Arkuum als Atmospheric- oder Post Black Metal an. Diese Rezension beschäftigt sich mit ihrem zweiten Album „Die Letzte Agonie“, das am 4. August erscheint.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Corvus Corax – Skal

Corvus Corax sind die bekannteste Mittelalter-Band überhaupt. Seit fast 30 Jahren sind die bunten Spielmänner schon aktiv und haben das Genre der Mittelalter-Musik geprägt wie niemand sonst.

Am 27. Juli veröffentlichen Corvus Corax ihr Gott-weiß-wie-vieltes Album „Skál“. Diese Rezension befasst sich näher damit.

Weiterlesen