Nodfyr – In Een Andere Tijd

Die niederländische Metal-Band Nodfyr greift in ihren Liedern heidnische und folkloristische Motive auf. Die Themensetzung kommt nicht von ungefähr, denn ihr Sänger Joris war über viele Jahre hinweg bei Heidevolk aktiv.

Bisher ist das Trio vollends unbekannt und ein Debütalbum steht auch weiterhin in den Sternen. Mit „In Een Andere Tijd“ (dt. „In einer anderen Zeit“) ist nun aber immerhin eine kleine Debüt-EP erschienen. Die schauen wir uns doch gleich mal näher an!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

All Will Know – Infinitas

Gute zwei Jahre nach „Deeper Into Time“ holt die deutsche Modern-Metal-Band All Will Know zum nächsten Streich aus: Ihr neues Album „Infinitas“ steht in den Startlöchern.

Das nunmehr dritte Studioalbum der Band wird am 8. Dezember veröffentlicht. In dieser Rezension erfahrt ihr mehr darüber.

Weiterlesen

Grai – Ashes

Grai („Rabenschrei“) sind eine Folk-Metal-Band aus der russischen Teilrepublik Tatarstan. Die Gruppe ist seit über zehn Jahren aktiv und hat bereits drei Alben veröffentlicht.

Über ihre Heimat hinaus sind Grai dennoch kaum bekannt. Mit ihrem neuen Album „Ashes“ könnte sich das nun ändern, denn einem deutschen Plattenlabel sei Dank wird es auch hierzulande vertrieben. Erscheinungstermin ist der 1. Dezember.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Up North – Pointless Perfection

Up North sind eine Metalcore- beziehungsweise Melodic-Hardcore-Band aus Köln. Dass euch der Bandname bisher wahrscheinlich nichts sagt, ist kein Wunder. Up North gehören nämlich zu den zahlreichen Newcomern, die sich derzeit im Genre tummeln.

Am 11. November veröffentlicht die Gruppe ihr Debütalbum „Pointless Perfection“. Was es taugt erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Being As An Ocean – Waiting For Morning To Come

Das hat gedauert: Being As An Ocean wollten ihr neues Album „Waiting For Morning To Come“ eigentlich schon längst herausbringen, mussten die Veröffentlichung aber immer wieder verschieben.

Wie man hört waren es wohl Streitereien mit dem Plattenlabel, die der melodischen Metalcore-Band aus den USA wieder und wieder einen Strich durch die Rechnung machten. Nun ist es aber tatsächlich so weit: Das nunmehr vierte Album der Gruppe steht vor der Tür und hier ist unsere Rezension dazu.

Weiterlesen

Thakandar – Sterbende Erde

Thakandar gibt es nach eigenem Bekunden schon seit 2008. Die melodische Black-Metal-Band aus Niedersachsen kennt bisher aber so gut wie niemand, denn außer einer Demo-CD und einer EP haben die fünf Musiker noch nichts von sich hören lassen.

Genau das wird sich nun ändern, denn mit „Sterbende Erde“ veröffentlichen Thakandar in Kürze ihr Debütalbum. Erscheinungstermin ist der 20. Oktober. Mehr über das Werk erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Ensiferum – Two Paths

Gut zweieinhalb Jahre nach „One Man Army“ hat die finnische Folk-Metal-Band Ensiferum wieder ein neues Album vorgestellt. Es trägt den Titel „Two Paths“ und ist am gestrigen Freitag erschienen.

Eines kann man schon vorweg nehmen: Ensiferum knüpfen mit „Two Paths“ wieder stärker an ihre frühen Alben an. Was es sonst noch über ihr neues Werk zu wissen gibt, erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Ancst – King Apathy – Split

Die beiden Black-Metal-Bands Ancst und King Apathy (ehemals Thränenkind) bringen am 22. September eine gemeinsame Split-EP heraus. Ancst vermischen Black Metal mit Einflüssen aus dem Hardcore-Bereich während King Apathy von ihrem Black-Metal-Fundament aus in Richtung Post Rock gehen.

Wie das gemeinsame Werk beider Bands klingt, erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen