Soulbound – Addicted To Hell

Soulbounds letztes Album “Mylennium” ist von Anfang 2016. Die stilübergreifende Metal-Band aus Nordrhein-Westfalen hat sich also Zeit gelassen. Ihr neues Studioalbum “Addicted To Hell” lässt erahnen warum.

Auf ihrem nunmehr dritten Studioalbum haben Soulbound ihren Stil neu justiert und zeigen sich vielseitiger und breiter aufgestellt als jemals zuvor. Erscheinen wird das Album an diesem Freitag – alles weitere darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Sunken – Livslede

Sunken sind eine melodische Black-Metal-Band der anspruchsvolleren Sorte, deren Musik Anleihen an Post Rock und Shoegaze nimmt. Die Band ist seit einigen Jahren aktiv, bisher aber nur wenig bekannt.

Am 18. September veröffentlichen die Dänen ihr neues Album “Livslede”. Diese Rezension verrät euch mehr darüber.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Finntroll – Vredesvävd

Finntrolls Rolle für den finnischen Folk Metal kann man kaum hoch genug einschätzen. 2004 verhalf ihr “Nattfödd”-Album mit dem unvergessenen Hit “Trollhammaren” der Humppa (finnischer Polka) zum Durchbruch im Genre. Finntroll ebneten in jenen Tagen den Weg für den späteren Erfolg so mancher Folk-Metal-Band aus dem Norden.

In den letzten Jahren ist der Stern von Finntroll jedoch etwas verblasst. Von der Popularität und dem Erfolg her sind Landsleute wie Korpiklaani und Ensiferum längst an den Trollen vorbeigezogen. Auch Finntrolls letztes Album “Blodsvept” ist nicht gerade aktuell und erschien 2013.

Jetzt aber holen Finntroll noch einmal Schwung: Nach sieben Jahren steht wieder ein neues Album in den Startlöchern. Es trägt den Titel “Vredesvävd” und erscheint am 18. September.

Weiterlesen

Eskimo Callboy – MMXX

Eskimo Callboy sind als schräge und nicht ganz ernst gemeinte Metalcore-Band bekannt geworden. Die letzten Monate waren für die Gruppe die vielleicht wechselhaftesten in ihrer Geschichte. Im November erschien ihr Album “Rehab”, das mit dem alten Stil brach und nicht mehr viel mit Metalcore zu tun hatte. Es war trotz Stilwechsel hörenswert, viele alte Fans waren aber nicht gerade begeistert.

Im Februar ging der Band dann ihr langjähriger Sänger Sushi über Bord. Anfang Juni wurde der ehemalige To The Rats And Wolves-Sänger Nico als Nachfolger präsentiert. Wenig später sorgte die Single “Hypa Hypa” für Furore, die nun wieder stark nach den “alten” Eskimo Callboy klang.

Wohin die Reise der Band in Zukunft geht, zeigt sich womöglich am 11. September. Dann nämlich erscheint ihre neue EP “MMXX”, die erste Veröffentlichung mit dem neuen Sänger. In dieser Rezension erfahrt ihr mehr darüber!

Weiterlesen

Ensiferum – Thalassic

Knapp drei Jahre nach “Two Paths” steht das nächste Album von Ensiferum in den Startlöchern. Es trägt den Titel “Thalassic” und ist ab dem 10. Juli erhältlich.

Was die finnische Folk-Metal-Band dieses Mal abliefert, erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

U.D.O. – We Are One

2015 spielten U.D.O., die Band des ehemaligen Accept-Sängers Udo Dirkschneider, ein ganz besonderes Konzert auf Wacken. Die Heavy-Metal-Band trat dort zusammen mit dem Musikkorps der Bundeswehr auf.

Fünf Jahre später haben U.D.O. und die Bundeswehr-Musiker ihre Zusammenarbeit erneuert. Dieses Mal geht es jedoch nicht um einen Auftritt, sondern um ein gemeinsames Studioalbum. Das trägt den Titel “We Are One” und erscheint am 17. Juli. Diese Rezension verrät euch mehr darüber.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Naglfar – Cerecloth

Nagfars letztes Album “Téras” erschien 2012. Ganze acht Jahre sind ohne eine neue Veröffentlichung der Black-Metal-Band ins Land gegangen.

In Kürze hat die Wartezeit ein Ende: Das nunmehr siebente Studioalbum der Schweden heißt “Cerecloth” und erscheint am 8. Mai.

Weiterlesen

Perchta – Ufang

Mundart scheint unter den österreichischen Metal-Bands gerade schwer im Kommen zu sein. Erst im Februar machte die Black-Metal-Band Karg mit ihrem neuen Album auf sich aufmerksam, das komplett in österreichischem Dialekt gehalten war.

Nun folgen Perchta aus dem österreichischen Teil Tirols. Ihr Debütalbum “Ufång” setzt vollständig auf Mundart. Angekündigt wird es als Mischung aus atmosphärischem Black Metal und Tiroler Folklore. Erscheinungstermin ist der 10. April – unsere Rezension dazu gibt es schon jetzt!

Weiterlesen

XIV Dark Centuries – Waldvolk

Gut acht Jahre sind seit der Veröffentlichung des letzten Albums von XIV Dark Centuries vergangen. Was neues Material angeht, gehörte die Pagan-Metal-Band aus Thüringen noch die zu den schnellen Vertretern ihrer Zunft.

Die mehr als acht Jahre seit “Gizit Dar Faida” sind aber selbst für deren Verhältnisse lang. Am 28. Februar endet nun die Wartezeit, denn dann erscheint ihr neues Album “Waldvolk”. Was es damit auf sich hat, verrät unsere Rezension.

Weiterlesen