Dool am 17.03. in Mannheim

Düster, teils aggressiv hallen die Gitarren zum melancholisch angehauchten Klang der Stimme von Ryanne van Dorst. Es geht um die niederländische Band Dool, die sich musikalisch zwischen Progressive Rock und Doom Metal bewegt.

2018 sind Dool mit ihrer „Elate | Elevate“-Tournee unterwegs durch Europa und gastieren dabei am 17. März im MS Connexion in Mannheim. Die psychedelischen Elemente ihrer nachdenklichen Songs gehen unter die Haut, während die schnelleren Nummern die Bewegungsfreude der Mannheimer Konzertgäste fördern werden.

Passend zu ihrer dunklen Stimmung haben sich Dool die österreichische Post-Black-Metal-Band Harakiri For The Sky als Unterstützung auf ihre Tour eingeladen. Erst im Februar brachte die Gruppe ihr neues Album „Arson“ auf den Markt (CD-Rezension). In Mannheim darf man sich also wahrscheinlich auch auf die neuen Songs der atmosphärischen Band mit ihrem melodisch-harten Sound freuen.

Die Türen des MS Connexion öffnen sich um 19.00 Uhr, Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr. Weitere Informationen gibt es auf msconnexion.com .


Video: youtube.com

Harakiri For The Sky – Arson

„III: Trauma“ von Harakiri For The Sky war bei uns mit einer Rezensionswertung von 9 Punkten das am besten bewertete Album des gesamten Jahres 2016. Anderthalb Jahre nach der Veröffentlichung dieses herausragenden Stücks Musik bringt die Post-Black-Metal-Band nun wieder ein neues Album heraus.

Das neue Werk der Österreicher trägt den Titel „Arson“ und ist ab dem 16. Februar erhältlich. Mehr darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Harakiri For The Sky am 25.10. in Frankfurt

Im Bereich des künstlerisch anspruchsvollen Post Black Metal sind Harakiri For The Sky derzeit eines der heißesten Eisen überhaupt. Ihr Album „III: Trauma“ aus dem vergangenen Jahr war nicht nur eine Sensation (CD-Rezension), sondern erreichte bei uns sogar die höchste Rezensionswertung des gesamten Jahres 2016.

Doch Harakiri For The Sky bringen nicht nur beeindruckende Alben heraus, die Österreicher sind auch eine sehenswerte Live-Band. Ihr Können stellte die Gruppe unter anderem im Vorprogramm von Bands wie Der Weg einer Freiheit oder Agrypnie unter Beweis, aber auch auf Szene-Festivals wie dem TNT Open Air.

Am 25. Oktober sind Harakiri For The Sky nun auf eigener Tournee im Musikclub Das Bett in Frankfurt zu sehen. Fans des Genres steht damit im Herbst noch einmal ein echtes Black-Metal-Highlight ins Haus. Im Vorprogramm spielen Shores Of Null. Einlass zum Konzert ist um 20:00 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr. Weitere Informationen findet ihr unter bett-club.de .

harakiri-for-the-sky-06-2015-05

Harakiri For The Sky

Harakiri For The Sky – III: Trauma

Das Album nach dem besten Album ist für eine Band das vielleicht schwierigste. Die Erwartungen der Fans sind enorm und von der Bestmarke aus muss es ja praktisch zwangsläufig bergab gehen.

Die Post-Black-Metal-Band Harakiri For The Sky aus Österreich befindet sich gerade in dieser Situation. Ihr letztes Album „Aokigahara“ von 2014 war schlichtweg hervorragend. Der damals noch weitgehend unbekannten Band verhalf es im Post Black Metal zu einer für Genre-Verhältnisse hohen Popularität.

Mit „III: Trauma“ ist diesen Monat nun der Nachfolger von „Aokigahara“ erschienen. Ob das mittlerweile dritte Studioalbum der Band annähernd das Niveau des Vorgängers erreichen kann, erfahrt ihr in dieser Rezension.

harakiri for the sky - trauma

Weiterlesen