Immer mehr Absagen bundesweit

Nachdem gestern vor allem Bayern und Nordrhein-Westfalen Veranstaltungen untersagt haben, folgen nun immer mehr Bundesländer mit Maßnahmen aufgrund der Coronavirus-Epidemie. Die Vorgehensweise ist dabei weiterhin uneinheitlich.

In Hessen raten zuständige Stellen nun ebenfalls zur Absage von Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern. Eine entsprechende Anordnung der Landesregierung gibt es bisher jedoch nicht. Der Schlachthof in Wiesbaden limitiert vorsorglich seine Vorverkaufskontingente, um die Konzerte unter dieser Besucherschwelle zu halten. Den gleichen Weg geht das Heidelberg Deathfest in Baden-Württemberg.

In Rheinland-Pfalz gibt es ebenfalls keine Verordnung auf Landesebene. Die Landesregierung hat hier jedoch empfohlen, Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 1.000 Besuchern bis Ende April nicht stattfinden zu lassen. In Andernach strich die Stadtverwaltung inzwischen sogar alle städtischen Kulturveranstaltungen in geschlossenen Räumen – ungeachtet ihrer Größe. So wurde das für diesen Samstag geplante Konzert von Subway to Sally auf den 20. November verschoben.

Wie bereits gestern angekündigt hat das Saarland heute Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Gästen per Verfügung untersagt. Die Garage Saarbrücken sagte in Folge dessen unter anderem die Konzerte von The Sisters of Mercy (21.3.), Mono Inc. (29.3.) und Kreator (18.4.) ab. Nach Ersatzterminen wird gesucht. Da die Verfügung des Saarlandes kein Enddatum trägt, ist die Durchführung des Hexentanz Festivals in Losheim derzeit noch unsicher.

callejon-12-2019-10

Garage Saarbrücken

Alazka am 04.04. in Saarbrücken

Alazka haben sich unter den deutschen Metalcore-Bands einen Namen gemacht. Was viele Musikvideos und diverse meist kleinere Veröffentlichungen versprachen, hat die Band live mehr als nur gehalten.

Metalcore-Festivals wie das Pell Mell bespielten Alazka ebenso wie die Impericon Never Say Die Tour. Egal ob die Bühne groß war oder klein, die Zuschauer mehr oder weniger zahlreich – Alazka haben immer geliefert. Heute gilt die Gruppe aus Nordrhein-Westfalen als ausgesprochen sehenswerte Live-Band.

Nach den Besetzungswechseln vom Herbst sind Alazka nun bald wieder auf Tour zu sehen. Am 4. April machen sie dabei in der Garage Saarbrücken Station. Gleich dreifachen Support gibt es mit Kingdom Of Giants, Rarity und Resolve.

Einlass ist um 18:00 Uhr, Beginn um 18:30 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter garage-sb.de .

UPDATE 13.03.: VERANSTALTUNG ABGESAGT!

alazka-08-2018-03

Alazka

Callejon am 29.12. in Saarbrücken

Wer zwischen Weihnachten und Neujahr noch einmal ordentlich feiern möchte, der ist bei Callejon richtig. Die Metalcore-Band geht “zwischen den Jahren” auf Tournee und macht am 29. Dezember in der Garage Saarbrücken Station.

Callejon sind mit ebenso kurzweiligem wie schwungvollem Metalcore bekannt geworden. Die Lieder der Band sind nie bierernst, ihr Stil scheut keinen Blick über den Tellerrand des Genres hinaus. Manche Pop-Einflüsse gehören bei Callejon ebenso dazu wie diverse Features mit anderen Künstlern.

Letztes Jahr coverten Callejon diverse Rap- und Hip-Hop-Lieder, in diesem Jahr folgte ihr neues Album “Hartgeld im Club”. In der Garage erwartet die Konzertbesucher nun eine bunte Mischung aus allem – und damit ein denkwürdiger musikalischer Jahresabschluss! Im Vorprogramm sind Our Mirage zu sehen, die den Fans melodischen Metalcore liefern.

Einlass zum Konzert ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19:15 Uhr. Für etwas Hartgeld kommt zwar keiner in den Club, Eintrittskarten gibt es aber unter garage-sb.de .

callejon-08-2016-12

Callejon

As I Lay Dying am 18.10. in Saarbrücken

As I Lay Dying hatten viele schon abgeschrieben. In der Tat sah es um die Gruppe aus den USA lange Zeit nicht gut aus. Sänger und Gründer Tim hatte recht unkonventionelle Möglichkeiten erwogen, sich von seiner Ehefrau zu trennen. Er wurde daraufhin 2013 verhaftet und 2014 zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. As I Lay Dying, die zu den bekanntesten und erfolgreichsten Metalcore-Bands überhaupt zählen, stellten ihre Aktivitäten deshalb auf unbestimmte Zeit ein.

Doch Totgesagte leben manchmal länger! Ende 2016 wurde Frontmann Tim aus der Haft entlassen und trommelte seine Bandkollegen nach und nach wieder zusammen. Im vergangenen Jahr meldeten sich As I Lay Dying dann mit einem Dampfhammer zurück. Ihre Comeback-Single “My Own Grave” wurde zu dem Metalcore-Hit des Jahres 2018. Das hoch gelobte Stück, in dem die Band die Geschehnisse verarbeitete, wurde bei Youtube bis heute über 12 Millionen Mal aufgerufen.

Nun, ein Jahr später, stehen das neue Album “Shaped By Fire” in den Regalen und eine ausgedehnte Tour um die halbe Welt vor der Tür. Am 18. Oktober machen As I Lay Dying dabei auch im E-Werk in Saarbrücken Halt. Fans dürfen sich auf die wuchtige Show einer Band freuen, die nach einer langen Durststrecke wieder aus dem Vollen schöpft. Nach ihrem Neustart sehen manche As I Lay Dying heute gar stärker als jemals zuvor.

Das Vorprogramm besteht aus Chelsea Grin, Unearth und Fit For A King. Die allesamt US-amerikanischen Bands stammen aus dem Metalcore-Umfeld und decken zusammen eine große Bandbreite ihres Genres ab. Einlass zum Konzert ist um 17:00 Uhr, Beginn um 18:45 Uhr. Weitere Informationen findet ihr unter garage-sb.de .


Video: youtube.com

Ghost Bath am 11.06. in Saarbrücken

Am 11. Juni zieht es Fans von anspruchsvollem Post- und Black Metal einmal mehr nach Saarbrücken. Dann nämlich ist in der Garage ein interessantes Paket von drei Bands zu Gast, das von niemand anderem als Ghost Bath angeführt wird.

Die US-amerikanische Black-Metal-Band ist auf Europa-Tournee und präsentiert ihr neues Album “Starmourner” live. Neben Ghost Bath selbst sind zwei hochkarätige Bands aus Deutschland zu sehen.

Dabei handelt es sich zunächst um die Post-Metal-Band Heretoir, die mit ihrem aktuellen Album “The Circle” in unserer Rezension eine stolze Wertung von 8,5 Punkten einfuhr. Komplettiert wird das Lineup schließlich von der Black-Metal- / Post-Rock-Band King Apathy, die vor kurzem noch als Thränenkind bekannt war.

Jeder der drei Bands hat sich in der Szene bereits ihren Namen gemacht – alle drei zusammen garantieren Freunden der anspruchsvolleren Metal-Klänge einen fulminanten Konzertabend! Einlass zur Veranstaltung ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Weitere Informationen findet ihr unter garage-sb.de.


Video: youtube.com