Mahlstrom Open Air am 14. und 15.07. in Holzappel

Auch in diesem Sommer öffnet das Mahlstrom Open Air wieder seine Pforten, genauer gesagt am 14. und 15. Juli am Ufer des Herthasees in Holzappel. Das Festival im Norden von Rheinland-Pfalz ist ein Anlaufpunkt für Bands aus dem Black-, Death- und Pagan-Metal-Spektrum. Vereinzelt wird außerdem Mittelalter-Rock und Folk geboten.

Die wohl größten Zugpferde des Festivals sind dieses Jahr ein Dreigestirn des anspruchsvollen Black Metals: Ellende, Schammasch und Heretoir. Ellende aus Österreich haben mit ihrem Album “Ellenbogengesellschaft” im vergangenen Jahr ein atmosphärisches Ausrufezeichen gesetzt. Schammasch aus der Schweiz stehen für einen progressiven, stilübergreifenden Ansatz. Die deutschen Genre-Größen Heretoir veröffentlichen diesen Sommer ihre ersten neuen Lieder seit sechs Jahren.

Unter den Death-Metal-Bands befinden sich unter anderem Armada aus dem fernen Mexiko (!) und Eridu mit ihren orientalischen Einflüssen. Melodisch-heroischen Pagan Metal gibt es von Fimbulvet, Modern Metal von All Will Know und Mittelalter-Rock von Reliquiae.

Es wird auch wieder eine Waldwanderung angeboten, die dieses Mal mit einem Konzert der Irish-Folk-Band Hollow by the Mill endet. Früh anreisen lohnt sich dieses Jahr übrigens besonders: Schon am Donnerstagabend, also vor den beiden “großen” Festivaltagen, tritt die Folk-Metal-Band Ingrimm auf. Das gesamte Lineup und alle weiteren Informationen findet ihr unter mahlstrom-openair.de .

black-messiah-07-2022-13

Mahlstrom Open Air

Amphi Festival am 29. und 30.07. in Köln

Das Amphi Festival gibt es schon seit 2005 und hat sich längst als fester Bestandteil eines jeden Eventkalenders der Schwarzen Szene etabliert. Seit 2016 findet es wieder am Tanzbrunnen in Köln statt. Mit dieser Location wird das Festival, obwohl einst in Gelsenkirchen gestartet, seit jeher am meisten assoziiert.

Nach zwei Jahren Corona-Pause feierte das Amphi Festival 2022 sein fulminantes Comeback. An dieses möchten die Veranstalter nun am liebsten nahtlos anknüpfen. So finden sich am 29. und 30. Juli wieder Fans und Künstler aus allen Facetten der Szene in Köln ein.

amphi-2019-08

Amphi Festival

Weiterlesen

Diary of Dreams: Gewinner der Verlosung stehen fest

Vielen Dank an alle Teilnehmer unserer Verlosung! Jeweils zwei Freikarten für Diary of Dreams am 19. März in der Batschkapp Frankfurt gehen an Yvonne W. und Ralph K..

Wer dieses Mal kein Glück hatte, findet unter batschkapp.tickets.de noch Karten im Vorverkauf. Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Im Vorprogramm spielt die Synth-Pop-Combo Sea of Sin.

diary-of-dreams-08-2019-01

Diary of Dreams

Coppelius am 18.03. in Karlsruhe

Schon mal darüber nachgedacht, wie eine 220 Jahre alte Kapelle klingt? Kein Problem wenn nicht, denn am 18. März geben die Herren von Coppelius in der Substage Karlsruhe ihre Kunst zum Besten.

Es wird laut auf den Brettern der Bühne, Haare und Zylinder fliegen und wer weiß was mit Cello-Saiten und Klarinettenblättern passiert. Auf ihrer aktuellen Konzertreise kredenzen Coppelius ihrer Zuhörern mit gewohntem Schmiss ihre Lieder – und davon gibt es jetzt auch wieder einige mehr. Kürzlich ist nämlich Coppelius’ neues Album “Abwärts” erschienen (unsere Rezension hier), mit dem sie sich in düstere Gefilde vorwagen.

Man darf also gespannt sein, welche brachialen musikalischen Ungeheuer nun entfesselt werden. Leider gibt es einen Wermutstropfen: Anfang des Jahres wurde von der Band angekündigt, dass Cellist Graf Lindorf das Ensemble verlassen wird. Wer ihn also noch einmal live erleben möchte, muss sich mit dem Ticketerwerb beeilen.

Den Auftakt des Konzertabends übernehmen die Gothic-Metal-Steampunker von Aeronautica. Die Türen der Substage öffnen um 19 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr. Karten und Informationen gibt es auf der Internetseite der Substage (substage.de).

coppelius 2022 07

Coppelius

Diary of Dreams: Verlosung läuft noch eine Woche

Noch eine Woche lang habt ihr die Gelegenheit, Tickets für Diary of Dreams am 19. März in der Batschkapp Frankfurt zu gewinnen. Die stilübergreifende Elektronik-Combo tritt dort mit ihrem neuen Album “Melancholin” auf. Im Vorprogramm spielen Sea of Sin, die den Abend mit Synth Pop eröffnen werden.

Wie ihr an der Verlosung teilnehmen könnt erfahrt ihr hier. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt auf unserer Startseite und in unserem Newsletter.

diary-of-dreams-08-2019-06

Diary of Dreams

Knasterbart am 10.02. in Karlsruhe

“Alles muss raus” – so heißt die aktuelle und gleichzeitig letzte Tour der nordischen Gossenpoeten von Knasterbart. Seit 2012 singen Hotze (Malte Hoyer), Fummelfips (Simon Eric) und ihre branntweinselige Bande über Leben, Lieben und Abenteuer.

Wie sich das so gestaltet erfährt der geneigte Zuhörer in Liedern wie “Gossenabitur”, “Kneipenschlägerei” oder “Ich trinke, also bin ich”. Knasterbarts Lieder sind feinster Mittelalter-Folk und laden zum Mitgrölen, Stampfen und Tanzen ein. Aber auch wichtige Tipps zum Thema Zwischenmenschliches, rangierend vom ersten Kennenlernen in “Sauf mich schön” bis zur Familienplanung in “Mein Stammbaum ist ein Kreis”, werden von der Band nicht ausgelassen.

2019 erschien mit “Laich mich ein” das letzte Album des siebenköpfigen Haufens. Doch ohne große Abschiedsparty tritt die Band nicht von der Bühne. Daher fordern sie die Fans noch einmal auf, die Tanzschuhe auszupacken und mit ihnen zu feiern. Am 10. Februar gastieren Knasterbart in Karlsruhe und werden zusammen mit den feingeistigen Bierfreunden von Trobi die Substage zum Beben bringen. 

Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Karten und Informationen gibt es unter anderem beim Veranstalter (eventim.de) oder auf der Internetseite der Substage (substage.de).

knasterbart 2022 08

Knasterbart

Gewinnt 2 x 2 Tickets für Diary of Dreams in Frankfurt!

Diary of Dreams sind seit über 30 Jahren im Geschäft und eines der Aushängeschilder der deutschen Düsterelektronik. Ihr atmosphärischer, breit gefächerter Stil vereint Dark Wave und Electro Pop mit Rock-Elementen. Während der Pandemie war die Band um Adrian Hates nicht untätig: Ende Februar erscheint mit “Melancholin” ihr erstes Album seit 2017.

Im März geht es mit dem neuen Album auch gleich auf Tournee. Ihren Tour-Abschluss feiern Diary of Dreams am 19. März in der Batschkapp Frankfurt. Mit dabei ist das Synth-Pop-Duo Sea of Sin. Zusammen mit der Batschkapp verlosen wir zwei Mal zwei Tickets zum Konzert.

An der Verlosung teilzunehmen ist wie immer ganz einfach: Schicke eine E-Mail mit dem Betreff “Melancholin”, deinem Namen und deiner Anschrift an verlosung(at)dark-festivals.de .

Die Verlosung läuft bis einschließlich 26. Februar. Die Gewinner werden auf unserer Startseite und in unserem Newsletter bekannt gegeben. Alle im Rahmen der Verlosung gesammelten Daten werden nach Ende der Verlosung gelöscht. Weitere Informationen dazu findet ihr in unserer Datenschutzerklärung. Nur eine Teilnahme pro Person.

diary-of-dreams-08-2019-08

Diary of Dreams

Coppelius: Konzert in Andernach fällt aus

Das Konzert von Coppelius diesen Samstag in Andernach fällt aus. Im Vorverkauf seien nur wenige Karten abgesetzt worden. Der Veranstalter habe die Band daher um eine Absage gebeten, um einen finanziellen Verlust zu vermeiden.

Alle anderen Konzerte der anstehenden Tournee sollen wie geplant stattfinden.

coppelius-07-2022-12

Coppelius

Knorkator: Gewinner der Verlosung stehen fest

Die Gewinner unserer jüngsten Verlosung stehen fest. Jeweils zwei Freikarten für Knorkator am 3. Februar in der Batschkapp Frankfurt gehen an Sascha K. und Johannes A.. Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Wer dieses Mal kein Glück hatte muss nicht traurig sein: Unter batschkapp.tickets.de gibt es noch Eintrittskarten. Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Die Fun-Metal-Band stellt auf der aktuellen Tour ihr neues Album “Sieg der Vernunft” vor.

knorkator-08-2018-08

Knorkator

Katatonia und Solstafir am 16.02. in Frankfurt

Geballte Melancholie. So kann man wohl am besten beschreiben, dass sich ausgerechnet Katatonia und Sólstafir zu einer großen Doppel-Headliner-Tournee zusammengeschlossen haben.

Die Dark-Rock-Band Katatonia steht seit über 30 Jahren für einen ästhetischen und durchaus anspruchsvollen Sound. In ihrem Genre haben es die Schweden damit ganz nach oben geschafft. Auf der kommenden Tour stellen sie auch gleich ihr neues Album “Sky Void of Stars” vor, das noch diesen Monat erscheint.

Sólstafir aus Island machen sich kunstvollen, schwermütigen Rock zu Eigen – und zwar fast ausschließlich in ihrer Muttersprache. Der sehr breit aufgestellte Stil der Band greift seit dem aktuellen Album “Endless Twilight of Codependent Love” sogar wieder mehr Metal-Einflüsse auf.

Das Doppelpack für anspruchsvolle Rock-Fans macht am 16. Februar in der Batschkapp Frankfurt halt. Ursprünglich hätte das Konzert schon vor einem Jahr stattfinden sollen, wurde aus bekannten Gründen dann aber verschoben. Jetzt steht der Show nichts mehr im Wege. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Als Vorband spielt die Dark- und Progressive-Rock-Gruppe SOM. Eintrittskarten findet ihr auf batschkapp.tickets.de .

solstafir-08-2018-02

Sólstafir