Hexentanz 2019: Lineup wächst weiter

Das Lineup des Hexentanz Festivals 2019 (26. bis 28. April in Losheim am See) wächst weiter. Als neueste teilnehmende Band wurden heute Van Canto bestätigt. Um die A-Cappella-Metal-Band war es über zwei Jahre lang ruhig, erst in diesem Sommer meldeten sich Van Canto dann mit einem neuem Leadsänger und neuem Album zurück.

Bisher sind damit nun 19 teilnehmende Bands bekannt gegeben worden. Weitere Bandbestätigungen folgen.

Den aktuellen Stand des Lineups findet ihr auf hexentanz-festival.de.

van-canto-07-2015-15

Van Canto

Die Apokalyptischen Reiter am 27.12. in Andernach

Es zwischen Weihnachten und Neujahr nochmal richtig krachen lassen? Vor Jahresende noch eine echte Sause, die sich gewaschen hat? Genau das bieten Die Apokalyptischen Reiter im Rahmen Ihrer „Schrei!Nachten“-Tournee. Kaum sind die Weihnachtslieder verklungen, spielen sie am 27. Dezember im Juz Live Club in Andernach auf.

Die „Reiter“ sind unter den deutschsprachigen Metal-Bands für ihre enorme Wandlungsfähigkeit und ihre Bühnenpräsenz bekannt. Obwohl sie dieses Jahr beim Wacken Open Air auftraten und kleinere Festivals wie das Hexentanz gar als Headliner bespielten, geben die fünf Musiker „zwischen den Jahren“ noch einmal alles.

Fans erwartet neben Stücken aus ihrem aktuellen, bis auf Platz 10 der Charts vorgedrungenen Album „Der Rote Reiter“ auch eine Reihe an Klassikern aus über 20 Jahren Bandgeschichte. Im Vorprogramm bringen gleich zwei Bands die Konzertbesucher in Wallung. Dort spielen die dieses Jahr sehr aktive Death- / Thrash-Metal-Band Deserted Fear sowie die Gruppe Cypecore, die Melodic Death Metal mit Cyber-Klängen verbindet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr unter juz-live-club.de .

die-apok-reiter-08-2018-10

Die Apokalyptischen Reiter

Knock Out Festival am 15.12. in Karlsruhe

Das Knock Out Festival steuert auf seine elfte Ausgabe zu, die am 15. Dezember in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe stattfindet. Erneut meldeten die Veranstalter das Festival als restlos ausverkauft. Bereits im letzten Jahr feierte das begeisterte Publikum in der bis auf den letzten Platz gefüllten Schwarzwaldhalle – und das Lineup für dieses Jahr verspricht eine fulminante Wiederholung.

Geboten werden sechs ausgesuchten Bands, die von lokalen Gruppen bis zu internationalen Größen reichen. Lokal sind die Art-Rocker Sons Of Sounds, die das Festival einläuten. Epischen Power Metal verspricht anschließend die fränkische Gruppe Freedom Call. Hinter CoreLeoni aus der Schweiz verbirgt sich das Musikprojekt von Gotthard-Gitarrist Leo Leoni.

Schnellen Power Metal mit massiven Riffs bieten danach Primal Fear, die mittlerweile zu den Granden ihres Genres gezählt werden können. Die Pretty Maids servieren den Zuschauern dagegen Heavy Metal vom Feinsten. Headliner sind schließlich die Power-Metal-Veteranen von Helloween. Die Band besucht das Knock Out Festival im Rahmen ihrer ausgedehnten „Pumpkins United“-Welttournee. Ihre Best-Of-Setliste mit Songs aus mehreren Jahrzehnten dürfte jeden Fan zum Mitsingen anregen

Auch wenn Karlsruhe immer noch von Baustellen geplagt wird, ist die Schwarzwaldhalle gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Parkmöglichkeiten sind in der Nähe ebenfalls vorhanden. Stärkungen gibt es im großen Foodcourt- und Biergarten-Bereich des Festivals sowie den zahlreichen Bars der Umgebung. Weitere Informationen zum Festival gibt es auf knockout-festival.de .

helloween-04-2016-04

Helloween

Hexentanz 2019: Unzucht wieder dabei

Heute gab es eine weitere Bandbestätigung für das Hexentanz Festival 2019, das vom 26. bis zum 28. April in Losheim am See stattfindet.

Neu bestätigt wurden die Dark-Rocker von Unzucht. Wie diverse andere Bands, die 2019 beim Hexentanz Festival auftreten, waren auch Unzucht dort bereits öfter zu Gast. Zuletzt war die Gruppe um Frontmann Daniel Schulz 2017 auf dem Hexentanz Festival zu sehen.

Alle bisher bestätigten Bands findet ihr auf hexentanz-festival.de. Weitere Bandbestätigungen folgen.

unzucht-04-2017-04

Unzucht (Hexentanz Festival 2017)

Mono Inc. am 08.11. in Karlsruhe

„Welcome to Hell“ – so lautet der Name des dieses Jahr erschienen Mono Inc.-Albums. Traurig und schwermütig gestalten sich manche Songs der Hamburger Dark-Rocker. Sie geben so die eher düstere Grundstimmung des Albums wieder ohne jedoch auf die rockige Note der Band zu verzichten.

Den Release des Albums im Sommer feierten Mono Inc. auf dem Amphi Festival und präsentierten dort gleich den Titelsong ihrer neuen CD. Die gleichnamige Tour startet Mitte Oktober und die Fans können sich schon jetzt auf stimmungsvolle und mitreißende Konzerte der Gruppe freuen. Ruhige Töne sind dabei ebenso angesagt wie fesselnde Hymnen, mit denen Mono Inc. ihre Fans zum Mitsingen animieren.

Im Rahmen der Tournee spielen Mono Inc. am 8. November auch in Karlsruhe. Auftrittsort ist die Substage. Im Vorprogramm spielen ihre Szene-Kollegen von Hell Boulevard. Die haben eine Mischung aus Gothic und Rock’n’Roll mit einer ordentlichen Portion Gitarrenriffs und einnehmendem, dunklen Gesang zu bieten.

Einlass ist um 19 Uhr, Konzertbeginn um 20 Uhr. Karten und weitere Informationen gibt es beim lokalen Veranstalter (substage.de) oder beim Plattenlabel (nocut.de).

mono inc 08-2017 04

Mono Inc.

Gloomaar Festival am 17.11. in Neunkirchen

Das Gloomaar Festival hat ein Konzept, das unter den Indoor-Festivals wohl so gut wie einzigartig ist. Einerseits hat sich das noch recht junge Festival ganz und gar den atmosphärischen, durchaus komplexen Post- und Progressive-Klängen verschrieben. Die Ausrichtung auf diese anspruchsvollen Sparten erfolgt dann aber in einer sehr breiten Genre-Auswahl, die von Rock bis hin zu Black Metal führt.

Am 17. November findet die zweite Auflage des Festivals in der Neuen Gebläsehalle Neunkirchen statt. Mit dabei sind nicht weniger als sieben abwechslungsreiche Bands. Headliner ist die Progressive-Metal/Rock-Band Riverside aus Polen. Größtenteils instrumentalen Post Rock gibt es hingegen von And So I Watch You From Afar aus Nordirland und Toundra aus Spanien.

Genreübergreifend sind die Niederländer von Dool, deren Sound sich zwischen Progressive Rock und Doom Metal bewegt, gleichzeitig aber auch psychedelische Elemente aufweist. Die Post-Black-Metal-Band Harakiri For The Sky aus Österreich ist die mit Abstand härteste Gruppe des Festivals. Ihr aktuelles Album „Arson“ fuhr in unserer Rezension ganze 8,5 von 10 Punkten ein (CD-Rezension).

Bei den „kleineren“ Bands des Festivals handelt es sich um Soup und die lokalen Flares. Los geht es um 16:30 Uhr. Eintrittskarten zum vergünstigten Vorverkaufspreis und weitere Informationen findet ihr unter gloomaar.de .

harakiri-for-the-sky-03-2018-03

Harakiri For The Sky

Amphi Festival: Weitere Bands für 2019

Die Veranstalter des Amphi Festivals haben weitere Bands für die nächstjährige Auflage des traditionsreichen Szene-Events bekannt gegeben. Neu mit dabei sind unter anderem Nachtmahr, Unzucht, L’Âme Immortelle und Rabia Sorda.

Das Amphi Festival 2019 findet am 20. und 21. Juli am Kölner Tanzbrunnen statt. Alle bisher bestätigten Bands findet ihr unter amphi-festival.de .

nachtmahr 01-2018 05

Nachtmahr

Agrypnie am 11.10. in Mörlenbach

Anspruch und Atmosphäre auf der einen, Härte und Eingängigkeit auf der anderen Seite. Die deutschsprachige (Post-)Black-Metal-Band Agrypnie vereint in ihrer Musik beide Aspekte des vielschichtigen Genres. Eben dieser Kontrast machte die Gruppe zusammen mit einer Reihe gelungener Veröffentlichungen bekannt.

Vom Dark Easter Metal Meeting bis zum TNT Open Air war die Band dann auch gefragter Gast auf beinahe jedem nennenswerten Black-Metal-Festival. In den letzten ein, zwei Jahren war es um Agrypnie jedoch vergleichsweise ruhig. Auch das letzte Album „Aetas Cineris“ ist schon mehr als fünf Jahre alt.

Damit ist nun Schluss! Im Oktober veröffentlichen Agrypnie nicht nur ihr neues Album „Grenzgaenger“ (CD-Rezension auf dark-festivals.de folgt), sondern auch die Bonus-CD „Pavor Nocturnus“ mit Neuaufnahmen und instrumentalen Orchester-Versionen bekannter Stücke. Im Zuge dessen kann man Agrypnie auch wieder live erleben.

Am 11. Oktober ist die Gruppe in der Live Music Hall in Mörlenbach-Weiher zu sehen. Mit dabei sind Totalselfhatred, Arroganz und Asphagor. Einlass ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr. Weitere Informationen findet ihr unter live-music-hall-weiher.de .

agrypnie-06-2013-03

Agrypnie

Impericon Never Say Die Tour am 02.11. in Wiesbaden

Die Open-Air-Saison ist noch nicht lange vorbei, da drehen die Festival-Tourneen schon so richtig auf. Freunde der Core-Genres (Metalcore, Melodic Hardcore, Post Hardcore) kommen dabei kaum an der Impericon Never Say Die Tour vorbei. Die Tournee schickt ein Lineup aus nicht weniger als sieben hochkarätigen Bands quer durch halb Europa.

Neben internationalen Größen wie Being As An Ocean und Northlane spielt mit Alazka auch jene deutsche Band, deren Stern im Genre gerade so richtig aufgeht. Die britischen Inseln sind mit Casey und Polar vertreten. Gerade Polar haben sich auf Festivals in Deutschland schon einen Namen gemacht, so zum Beispiel letztes Jahr auf dem Fallen Fortress Open Air.

Den Blick über den Teich wagen die Fans mit Currents und Thousand Below aus den USA. Die sieben Bands zusammen decken nicht nur regional die komplette Breite des Genres ab, sondern auch stilistisch. Von melodischeren Acts bis zu solchen, bei denen die Zeichen einfach nur auf Abriss stehen, ist alles dabei.

Das gesamte Bandpaket ist auch in unserer Region zu sehen, denn am 2. November macht die Impericon Never Say Die Tour im Schlachthof Wiesbaden Station. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de .

alazka-08-2018-03

Alazka

Metal Up Your Life am 03.11. in Darmstadt

Metal Up Your Life geht in die nächste Runde. Der Metal-Abend in der Oetinger Villa in Darmstadt findet am 3. November nun schon zum sechsten Mal statt. Die gesamte Konzertreihe wird von der Modern-Metal-Band All Will Know organisiert. Kein Wunder also, dass diese auch bei der sechsten Auflage der Show wieder auf der Bühne stehen.

Neben den Hausherren selbst spielen die Schweizer Folk-Death-Metal-Band Abinchova, die Melodic-Death-Metal-Bands Burden Of Life und Enchiridion sowie die Modern-Metal-Band Third Wave. Auf der separaten Akustikbühne ist der Singer/Songwriter He.artwork zu sehen. Dort werden All Will Know außerdem zusätzlich zu ihrem Metal-Konzert einige ihrer Lieder im akustischen Gewand darbieten.

Einlass zum Konzert ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr. Eintrittskarten zum erschwinglichen Preis und weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr unter metalupyourlife.bigcartel.com .

all will know 10-2017 14

All Will Know