Breathe Atlantis – Soulmade

Breathe Atlantis werden oft im Metalcore-Bereich rezipiert. Sie spielen auf Metalcore-Festivals, sind bei einem entsprechenden Plattenlabel unter Vertrag und machen für Metalcore-Bands mitunter die Vorband.

Warum das so ist weiß ich nicht. Wahrscheinlich wissen es Breathe Atlantis selbst nicht, denn die vier Musiker spielen gar keinen Metalcore. Sie verwenden nicht einmal Gutturalgesang. Bei den Nordrhein-Westfalen steht stattdessen eine weiche Mischung aus Alternative Rock und Alternative Metal auf dem Programm.

Diese Rezension widmet sich ihrem neuen Album „Soulmade“, das am 25. Januar erscheint.

Weiterlesen

Ewigheim – Irrlichter

Die Dark-Rock-Band Ewigheim besteht aus Schwadorf und Konstanz von The Vision Bleak und Yantit von Eisregen. Gegründet wurde die Band schon vor 20 Jahren, regelmäßig und dauerhaft ist das Trio aber erst seit 2012 aktiv.

Am 18. Januar erscheint Ewigheims neues Album „Irrlichter“. Es tritt die Nachfolge von „Schlaflieder“ aus 2016 an. Mehr über „Irrlichter“ erfahrt ihr in dieser Rezension. 

Weiterlesen

Wardruna – Skald

Texte aus längst vergangenen Tagen gesungen in altnordischer Sprache und begleitet von traditionellen Instrumenten, die puristischer kaum sein könnten. Das sind Wardruna. Nachdem 2016 das letzte Album der „Runaljod“-Reihe veröffentlicht worden ist, war es erst einmal ruhiger um die Norweger geworden.

Diesen Herbst, genauer am 23.November, melden sich Wardruna nun mit ihrem viertem Album zurück. Es heißt „Skald“ und verfolgt im Vergleich zu seinen Vorgängern einen etwas anderen Stil.

Weiterlesen

Burn – Prophezeiung

Burn aus Nordrhein-Westfalen spielen eine Mischung aus Dark Rock und Wave. Die vier Musiker sind bisher eher wenig bekannt, haben aber immerhin schon einige überregionale Konzerte und Festivals absolviert.

Vor rund zwei Wochen haben Burn ihr neues Album „Prophezeiung“ veröffentlicht. Diese Rezension beschäftigt sich näher damit.

Weiterlesen

Scarlet Dorn – Lack Of Light

Scarlet Dorn ist gleichzeitig der Name einer jungen Sängerin als auch der ihrer vierköpfigen Band. Zu dieser gehört neben Scarlet selbst unter anderem auch Gared, der Klavierspieler von Lord Of The Lost.

Auf dem Programm der Newcomer steht niveauvoller, melancholischer Dark Pop. Ihr Debütalbum „Lack Of Light“ erscheint am 31. August.

Weiterlesen

Saltatio Mortis – Brot und Spiele

Drei Jahre nach ihrem Erfolgsalbum „Zirkus Zeitgeist“ melden sich Saltatio Mortis in Kürze mit einem neuen Album zurück. Es trägt den Titel „Brot und Spiele“ und ist bereits das elfte Studioalbum der Mittelalter-Rocker.

Ursprünglich für Ende Juli angesetzt, erscheint das Album nun am 17. August. Wie es geworden ist erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Corvus Corax – Skal

Corvus Corax sind die bekannteste Mittelalter-Band überhaupt. Seit fast 30 Jahren sind die bunten Spielmänner schon aktiv und haben das Genre der Mittelalter-Musik geprägt wie niemand sonst.

Am 27. Juli veröffentlichen Corvus Corax ihr Gott-weiß-wie-vieltes Album „Skál“. Diese Rezension befasst sich näher damit.

Weiterlesen

Erdling – Dämon

Ob NHD, Dark- oder Electro-Rock: Stimmungsvolle, deutschsprachige Rockmusik liegt voll im Trend. Im Fahrwasser bekannter Gruppen wie Megaherz oder Eisbrecher haben sich in den letzten Jahren daher dutzende Newcomer-Bands gebildet, die es den Großen gleichtun wollen. 

Emsig wie kaum ein anderer geht dabei der ehemalige Stahlmann-Gitarrist Nils alias Neill zu Werke. Mit seiner Band Erdling legt er nun schon das dritte Album innerhalb von drei Jahren vor. Es trägt den Titel „Dämon“ und erscheint am 27. Juli.

Weiterlesen

Khorada – Salt

Agalloch war eine der bekanntesten Post-Metal-Bands überhaupt und für das Genre auch außerhalb ihrer US-amerikanischen Heimat wegweisend. 2016 löste sich die Gruppe auf, das Entsetzen der Fans war entsprechend groß. Frontmann John Haughm ist seither als Solokünstler unterwegs.

Die verbliebenen Agalloch-Bandmitglieder Don Anderson, Jason Walton und Aesop Dekker blieben unterdessen weiter zusammen. Gemeinsam mit Aaron Gregory von den ebenfalls aufgelösten Giant Squid hoben sie ihre neue Band Khôrada aus der Traufe.

Mit ihrem Debütalbum „Salt“ stellen sich Khôrada nun der Öffentlichkeit vor. Erscheinungsdatum ist der 20. Juli.

Weiterlesen