Resist The Ocean – In Death We Are Equal

Die deutsche Metalcore-Band Resist The Ocean stellte 2017 ihr Debütalbum “Heart Of The Oak” vor und fand damit durchaus einigen Anklang in der Szene. Gute fünf Jahre hat es bis zum zweiten Album gedauert, doch jetzt steht es vor der Tür.

Das neue Werk der Nürnberger trägt den Titel “In Death We Are Equal” und erscheint am 30. September. Mehr darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Ellende – Ellenbogengesellschaft

Ellende aus Österreich stehen für vielseitigen Black Metal, der auch Einflüsse jenseits der Genre-Grenzen in sich trägt. Eigentlich handelt es sich mehr um ein Projekt als eine echte Band, denn im Kern besteht Ellende nur aus Mastermind LG. Der macht so gut wie alles selbst, schart für Auftritte aber eine volle Besetzung aus Live-Musikern um sich.

Am 30. September erscheint Ellendes neues Album “Ellenbogengesellschaft”. Wie klingt wohl ein Werk, dessen Cover ein Wildschwein in Rüstung zeigt?

Weiterlesen

Firtan – Marter

Gute vier Jahre nach “Okeanos” kehren Firtan wieder mit einem neuen Album zurück. Für die Black-Metal-Band, die zu den künstlerisch anspruchsvollen Vertretern ihrer Zunft zählt, handelt es sich um das dritte Studioalbum.

Das neue Werk der Baden-Württemberger trägt den Titel “Marter” und ist ab dem 30. September erhältlich. Hier erhaltet ihr eine Einschätzung dazu.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Gaerea – Mirage

Die portugiesische Black-Metal-Band Gaerea hat bisher zwei Alben und eine EP veröffentlicht. In der Szene wurde von der Gruppe zwar schon Notiz genommen, von einer wirklich großen Bekanntheit kann man aber noch nicht sprechen. Gerade für eine solche Band, die quasi auf dem Sprung ist, waren zwei Jahre Pandemie natürlich ein Dämpfer.

Doch die zwei Jahre gaben Gaerea auch die Zeit, ihr drittes Album “Mirage” auf den Weg zu bringen und alles was damit zu tun hat akribisch vorzubereiten. Mit Blick auf Promotion und Videos kann man sagen: Das hat die Band auch wirklich getan.

“Mirage” ist ab dem 23. September erhältlich. Ob es den Ambitionen seiner Macher gerecht wird erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Heilung – Drif

Die Pagan-Folk-Band Heilung steht für einen minimalistisch-sphärischen Sound und eine Vielzahl historischer Quellen. Das deutsch-dänisch-norwegische Trio hat mit dieser Rezeptur in den vergangenen Jahren schon einige Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Ihr neues Album “Drif” spannt den Bogen jetzt noch weiter. Es geht nicht mehr nur um Quellen aus dem prähistorischen Nordeuropa. Auf “Drif” spielen nun auch die Römer oder das Mittelalter eine Rolle.

Das Album ist heute erschienen. Wie es geworden ist erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Saor – Origins

Die Geschichten und Mythen Schottlands, gegossen in melodischen Folk Black Metal. So könnte man das Konzept von Soar beschreiben, der Ein-Mann-Band des schottischen Musikers Andy Marshall.

Am 24. Juni erscheint Saors fünftes Studioalbum “Origins”. Diese Rezension beschäftigt sich näher damit.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

The Oklahoma Kid – Tangerine Tragic

Die deutsche Band The Oklahoma Kid wird mal als Metalcore angekündigt und mal als Modern Metal. Beide Genre-Bezeichnungen können nur grob den extrem vielseitigen Sound der Band umschreiben. Dieser enthält zwar Elemente des Metalcore, wildert aber auch im Alternative- und sogar Progressive Metal.

The Oklahoma Kid sind also sicher nicht einfach nur die nächste x-beliebige Metalcore-Band. Am heutigen Freitag veröffentlichen die fünf Musiker ihr neues Album “Tangerine Tragic”. Mehr darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

St. Michael Front – Schuld & Sühne

St. Michael Front ist der Name eines illustren Duos aus Hamburg, dessen Musik sich wahrlich nicht an Genre-Grenzen gebunden fühlt. Ihr Sound steht irgendwo zwischen Dark Pop, Folk, Chanson und immer wieder auch einer Prise Schlager.

2018 erschien ihr erstes, damals noch englischsprachiges Album “End Of Ahriman”. Am 13. Mai wird nun ihr zweites Album “Schuld & Sühne” veröffentlicht, mit dem St. Michael Front komplett ins Deutsche wechseln. Diese Rezension beschäftigt sich näher damit.

Weiterlesen

Finsmoonth – Affliction

Wusstet ihr, dass es auch in Indonesien Black Metal gibt? Ich auch nicht. Die Band, um die es heute geht, heißt Finsmoonth und hat sich 2020 in Jakarta gegründet. Seither stehen die fünf Musiker für melodischen Black Metal mit Post-Rock-Einflüssen.

Ihr Debütalbum “Affliction” erscheint am 13. Mai beim deutschen Plattenlabel Northern Silence. Vielleicht ist das ein Hinweis darauf, dass die Black-Metal-Infrastruktur in Indonesien noch nicht sehr ausgeprägt ist. Jedenfalls sorgt dieser Umstand dafür, dass “Affliction” auch in Deutschland erhältlich sein wird. Diese Rezension verrät euch mehr über das Album!

Weiterlesen

Noorvik – Hamartia

Seit die Kölner Post-Rock-Band Noorvik 2019 ihr letztes Album “Omission” veröffentlicht hat, hat sich einiges getan. Es hat Besetzungswechsel gegeben, aber auch der Sound der Band hat sich entwickelt.

Mit ihrem neuen Album “Hamartia” lassen Noorvik die kalten Sphären hinter sich und bieten ein überraschend warmes Klangbild auf. “Hamartia” ist heute erschienen – mehr darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen