Secrets of the Moon – Black House

Beständig ist bei Secrets of the Moon nur der Wandel. Die deutsche Band startete ursprünglich im Black-Metal-Umfeld, passte ihren Stil im Lauf der Jahre aber immer wieder an.

Auf ihrem letzten Album “Sun” von 2015 spielte die Gruppe Dark Metal mit Rock-Anleihen. Am 8. Mai erscheint ihr neues Album “Black House” und geht abermals neue Wege. Auf dem Programm steht nun stilübergreifender Dark Rock.

Weiterlesen

Naglfar – Cerecloth

Nagfars letztes Album “Téras” erschien 2012. Ganze acht Jahre sind ohne eine neue Veröffentlichung der Black-Metal-Band ins Land gegangen.

In Kürze hat die Wartezeit ein Ende: Das nunmehr siebente Studioalbum der Schweden heißt “Cerecloth” und erscheint am 8. Mai.

Weiterlesen

Perchta – Ufang

Mundart scheint unter den österreichischen Metal-Bands gerade schwer im Kommen zu sein. Erst im Februar machte die Black-Metal-Band Karg mit ihrem neuen Album auf sich aufmerksam, das komplett in österreichischem Dialekt gehalten war.

Nun folgen Perchta aus dem österreichischen Teil Tirols. Ihr Debütalbum “Ufång” setzt vollständig auf Mundart. Angekündigt wird es als Mischung aus atmosphärischem Black Metal und Tiroler Folklore. Erscheinungstermin ist der 10. April – unsere Rezension dazu gibt es schon jetzt!

Weiterlesen

The Birthday Massacre – Diamonds

The Birthday Massacre spielen eine facettenreiche Mischung aus Electro Rock, Synthpop und Wave. In ihrer kanadischen Heimat zählt die Gruppe zu den bekanntesten Vertretern ihrer Zunft, hat aber auch hierzulande eine respektable Fanbasis.

Am 27. März veröffentlichen The Birthday Massacre nun ihr neues Album “Diamonds”. Hier erfahrt ihr mehr darüber.

Weiterlesen

Ozzy Osbourne – Ordinary Man

Ozzy Osbourne sicherte sich in den 1970er-Jahren als Sänger der legendären Black Sabbath seinen Platz in der Musikgeschichte. Die Hard-Rock-Band gilt heute als einer der Wegbereiter des frühen Heavy Metal. Nach seiner Zeit bei Black Sabbath startete Ozzy eine Solokarriere mit neuer Band unter seinem eigenen Namen.

Anfang bis Mitte der 2000er gelangte er dann auch jenseits der Musik zu internationaler Bekanntheit. “The Osbournes” filmte ihn und seine Familie zu Hause. Die Reality-Show, die den schrulligen Altrocker teils heillos überfordert in Alltagssituationen zeigte, wurde zum Hit.

15 Jahre nach dem Erfolg von “The Osbournes” und zehn Jahre nach seinem letzten Album “Scream”, hat Ozzy Osbourne nun wieder ein Album veröffentlicht. Das neue Werk des mittlerweile 71-Jährigen trägt den Titel “Ordinary Man”. Gelingt ihm damit ein ernst zu nehmendes Album – oder führt man den alten Löwen bloß noch einmal durch die Manege?

Weiterlesen

XIV Dark Centuries – Waldvolk

Gut acht Jahre sind seit der Veröffentlichung des letzten Albums von XIV Dark Centuries vergangen. Was neues Material angeht, gehörte die Pagan-Metal-Band aus Thüringen noch die zu den schnellen Vertretern ihrer Zunft.

Die mehr als acht Jahre seit “Gizit Dar Faida” sind aber selbst für deren Verhältnisse lang. Am 28. Februar endet nun die Wartezeit, denn dann erscheint ihr neues Album “Waldvolk”. Was es damit auf sich hat, verrät unsere Rezension.

Weiterlesen

On Thorns I Lay – Threnos

On Thorns I Lay aus Griechenland spielen eine melodische Mischung aus Doom- und Death Metal. Die ganz große internationale Bekanntheit blieb der der Band bisher verwehrt, dennoch sind On Thorns I Lay seit weit über 20 Jahren aktiv.

Ihr kommendes Album “Threnos” wird ihr neuntes Studioalbum sein. Erscheinungstermin ist der 21. Februar. Diese Rezension wirft einen Blick darauf.

Weiterlesen

Karg – Traktat

Den österreichischen Musiker J.J. kennt man am ehesten als Sänger der Post-Black-Metal-Band Harakiri For The Sky. Mit Karg betreibt er schon seit längerer Zeit ein weiteres Black-Metal-Projekt.

Auch wenn es eine Live-Besetzung für Auftritte gibt, ist Karg praktisch seine Ein-Mann-Band. Ab 7. Februar erscheint Kargs neues Album “Traktat”. Mehr darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Unreqvited – Mosaic II

Unreqvited aus Kanada spielen Post Rock mit einer großen Portion Ambient und einer Prise Black Metal. Ihr kommendes Album “Mosaic II: la déteste et la détresse” ist als geistiger Nachfolger des “Mosaic I”-Albums von 2018 angelegt.

“Mosaic II” erscheint am 10. Januar. In dieser Rezension erfahrt ihr mehr darüber.

Weiterlesen