Mors Subita – Extinction Era

Mors Subita aus Finnland liefern melodischen Death- und Thrash Metal. Die Band ist seit rund 20 Jahren aktiv, hierzulande aber nur wenig bekannt. Ja, es gibt tatsächlich noch finnische Metal-Bands, die man in Deutschland kaum kennt!

Vielleicht ändert sich das aber am 30. Oktober. Dann nämlich veröffentlichen Mors Subita ihr neues Album “Extinction Era”.

Weiterlesen

Leaves Eyes – The Last Viking

Am 23. Oktober veröffentlicht die deutsche Symphonic-Metal-Band Leaves’ Eyes ihr neues Album “The Last Viking”. Es tritt die Nachfolge von “Sign Of The Dragonhead” von Anfang 2018 an und ist das zweite Album mit der aktuellen Sängerin Elina.

Wie schon der Titel zeigt, haben sich Leaves’ Eyes einmal mehr mit den Wikingern beschäftigt. Laut Pressetext soll “The Last Viking” ihre “Wikingersagas zum bombastischen Finale” führen. Da hören wir doch gleich mal rein.

Weiterlesen

Soulbound – Addicted To Hell

Soulbounds letztes Album “Mylennium” ist von Anfang 2016. Die stilübergreifende Metal-Band aus Nordrhein-Westfalen hat sich also Zeit gelassen. Ihr neues Studioalbum “Addicted To Hell” lässt erahnen warum.

Auf ihrem nunmehr dritten Studioalbum haben Soulbound ihren Stil neu justiert und zeigen sich vielseitiger und breiter aufgestellt als jemals zuvor. Erscheinen wird das Album an diesem Freitag – alles weitere darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Sunken – Livslede

Sunken sind eine melodische Black-Metal-Band der anspruchsvolleren Sorte, deren Musik Anleihen an Post Rock und Shoegaze nimmt. Die Band ist seit einigen Jahren aktiv, bisher aber nur wenig bekannt.

Am 18. September veröffentlichen die Dänen ihr neues Album “Livslede”. Diese Rezension verrät euch mehr darüber.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Finntroll – Vredesvävd

Finntrolls Rolle für den finnischen Folk Metal kann man kaum hoch genug einschätzen. 2004 verhalf ihr “Nattfödd”-Album mit dem unvergessenen Hit “Trollhammaren” der Humppa (finnischer Polka) zum Durchbruch im Genre. Finntroll ebneten in jenen Tagen den Weg für den späteren Erfolg so mancher Folk-Metal-Band aus dem Norden.

In den letzten Jahren ist der Stern von Finntroll jedoch etwas verblasst. Von der Popularität und dem Erfolg her sind Landsleute wie Korpiklaani und Ensiferum längst an den Trollen vorbeigezogen. Auch Finntrolls letztes Album “Blodsvept” ist nicht gerade aktuell und erschien 2013.

Jetzt aber holen Finntroll noch einmal Schwung: Nach sieben Jahren steht wieder ein neues Album in den Startlöchern. Es trägt den Titel “Vredesvävd” und erscheint am 18. September.

Weiterlesen

Eskimo Callboy – MMXX

Eskimo Callboy sind als schräge und nicht ganz ernst gemeinte Metalcore-Band bekannt geworden. Die letzten Monate waren für die Gruppe die vielleicht wechselhaftesten in ihrer Geschichte. Im November erschien ihr Album “Rehab”, das mit dem alten Stil brach und nicht mehr viel mit Metalcore zu tun hatte. Es war trotz Stilwechsel hörenswert, viele alte Fans waren aber nicht gerade begeistert.

Im Februar ging der Band dann ihr langjähriger Sänger Sushi über Bord. Anfang Juni wurde der ehemalige To The Rats And Wolves-Sänger Nico als Nachfolger präsentiert. Wenig später sorgte die Single “Hypa Hypa” für Furore, die nun wieder stark nach den “alten” Eskimo Callboy klang.

Wohin die Reise der Band in Zukunft geht, zeigt sich womöglich am 11. September. Dann nämlich erscheint ihre neue EP “MMXX”, die erste Veröffentlichung mit dem neuen Sänger. In dieser Rezension erfahrt ihr mehr darüber!

Weiterlesen

The Devils Trade – The Call of the Iron Peak

Hinter The Devil’s Trade (das Apostroph kann ich in der Überschrift leider nicht darstellen) verbirgt sich der ungarische Musiker Dávid Makó. Als Ein-Mann-Band mit wahlweise Gitarre oder Banjo macht er minimalistische Musik, die er als Dark Doom Folk bezeichnet.

Dass er kein normaler Folklore-Heini ist, wird spätestens klar wenn man weiß, dass er letztes Jahr die Vorband für Der Weg einer Freiheit gemacht hat. Ja genau, ein Mann mit seinem Banjo als Vorprogramm einer Black-Metal-Band.

Am 28. August erscheint The Devil’s Trades neues Album “The Call of the Iron Peak”. Was steckt dahinter?

Weiterlesen

Ensiferum – Thalassic

Knapp drei Jahre nach “Two Paths” steht das nächste Album von Ensiferum in den Startlöchern. Es trägt den Titel “Thalassic” und ist ab dem 10. Juli erhältlich.

Was die finnische Folk-Metal-Band dieses Mal abliefert, erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

U.D.O. – We Are One

2015 spielten U.D.O., die Band des ehemaligen Accept-Sängers Udo Dirkschneider, ein ganz besonderes Konzert auf Wacken. Die Heavy-Metal-Band trat dort zusammen mit dem Musikkorps der Bundeswehr auf.

Fünf Jahre später haben U.D.O. und die Bundeswehr-Musiker ihre Zusammenarbeit erneuert. Dieses Mal geht es jedoch nicht um einen Auftritt, sondern um ein gemeinsames Studioalbum. Das trägt den Titel “We Are One” und erscheint am 17. Juli. Diese Rezension verrät euch mehr darüber.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Kall – Brand

Nach dem überraschenden Tod ihres Bandgründers löste sich 2011 die schwedische Metal-Band Lifelover auf. Selbstredend machte das tragische Ende der Band Schlagzeilen. Auch in den Jahren danach machten Lifelover noch ab und an von sich reden – zum Beispiel als die verbliebenen Bandmitglieder noch einmal für einen Auftritt beim Prophecy Fest 2015 zusammenkamen.

Fast schon untergegangen ist dabei, dass drei ehemalige Lifelover-Mitglieder schon bald nach dem Ende der Band ihr neues Projekt Kall ins Leben riefen. 2014 brachten Kall auch bereits ein Album heraus, fanden damit aber noch keine allzu große Beachtung.

In Kürze erscheint das zweite Album der Band, die heute aus jeweils drei Mitgliedern mit und ohne Lifelover-Vergangenheit besteht. Das Werk trägt den Titel “Brand” und ist ab dem 19. Juni zu haben. Auf dem Programm steht silübergreifende Rockmusik.

Weiterlesen