Scarlet Dorn – Blood Red Bouquet

Scarlet Dorn bewegen sich irgendwo im Spannungsfeld zwischen Gothic- beziehungsweise Dark Rock und Popmusik. 2018 brachte die Gruppe um die gleichnamige Sängerin ihr Debüt heraus, in Kürze folgt nun Album Nummer zwei.

Das hört auf den Titel “Blood Red Bouquet” und erscheint am 29. Januar. Diese Rezension beschäftigt sich näher damit.

Weiterlesen

Harakiri For The Sky – Maere

Harakiri For The Sky aus Österreich liefern melodischen Black Metal der anspruchsvollen Sorte. Der recht komplexe, aber doch auch eingängige Sound der Band wird oft als Post Black Metal bezeichnet.

Drei Jahre nach “Arson” stellen Harakiri For The Sky in Kürze ihr neues Album vor. Es trägt den Titel “Maere” und erscheint am 29. Januar. Hier erfahrt ihr mehr darüber.

Weiterlesen

Imha Tarikat – Sternenberster

Imha Tarikat ist der Name eines Black-Metal-Duos aus Nordrhein-Westfalen. Mit ihrem Debütalbum “Kara Ihlas” positionierten sich die zwei Musiker Anfang 2019 als durchaus ambitionierte Newcomer im melodischen Oldschool Black Metal.

Am 11. Dezember erscheint nun ihr zweites Album “Sternenberster”. Hier erfahrt ihr was es für euch bereithält.

Weiterlesen

Welle:Erdball – Engelstrompeten & Teufelsposaunen

Mit dieser Ankündigung hatten Welle:Erdball ihre Fans dann doch überrascht. Die Minimal-Electro-Band hat schon alles Mögliche gemacht, vom Dreh eines eigenen Spielfilms bis hin zur Musical-Tournee im Stil von Dr. Frankenstein war alles dabei. Aber ein Orchester-Album? Ausgerechnet die Retro-Elektroniker?

Genau das ist jetzt passiert. Welle:Erdball haben zwölf ihrer Lieder mit einem 40-köpfigen Orchester unter Leitung von Conrad Oleak neu in Szene gesetzt. Letzterer hat in der Vergangenheit unter anderem schon die Orchester-CD von VNV Nation arrangiert.

Unter dem Titel “Engelstrompeten & Teufelsposaunen” erscheint Welle:Erdballs Orchester-Album am 20. November. Mehr darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Katla – Allt Betta Helvitis Myrkur

Das isländische Metal-Duo Katla besteht aus Fortid-Gründer Einar Thorberg und dem ehemaligen Sólstafir-Schlagzeuger Gudmundur Palmason. Die beiden Musiker stehen zusammen für einen stilübergreifenden, anspruchsvoll-traurigen Sound auf der Basis von Doom Metal.

Am Freitag erscheint ihr zweites Album “Allt Betta Helvitis Myrkur” (“All diese verdammte Dunkelheit”). Wie es geworden ist und was ein bestimmtes meteorologisches Phänomen damit zu tun hat, erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Ghostkid – Ghostkid

Ghøstkid (mit dem komischen ø, das man vielleicht von Fjørt her kennt) ist die neue Band des ehemaligen Eskimo Callboy-Sängers Sushi. Musikalisch wildert sein neues Projekt irgendwo zwischen stilübergreifender Metal-Musik und modernem Metalcore.

Gerade einmal neun Monate nach Sushis Ausstieg bei Eskimo Callboy steht nun bereits das Debütalbum von Ghøstkid in den Startlöchern. Es heißt schlicht “Ghøstkid” und erscheint am 13. November.

Weiterlesen

Thrudvangar – Vegvisir

Die Viking-Metal-Band Thrudvangar hat nie den ganz großen Status erreicht, ist aber schon seit mehr als 20 Jahren aktiv. Ihr letztes, ziemlich durchwachsenes Album “Tiwaz” stammt aus dem Jahr 2013.

Nach dieser langen Zeit kehr die Gruppe aus Sachsen-Anhalt nun wieder mit einem neuen Album zurück. Es trägt den Titel “Vegvisir” und erscheint am 13. November. Eines kann man schon vorab sagen: Es hat sich einiges getan! Was genau verrät euch diese Rezension.

Weiterlesen

Solstafir – Endless Twilight of Codependent Love

Gut drei Jahre nach “Berdreyminn” bringen Sólstafir in Kürze ihr neues Album “Endless Twilight of Codependent Love” heraus. Die isländische Band ist für einen ebenso traurigen wie ästhetischen Sound bekannt, der sich von Post- bis Psychedelic Rock erstreckt.

Ob man es glaubt oder nicht: Im sehr breiten Stil der Band schlagen sich sogar wieder mehr Metal-Einflüsse nieder. Am 6. November wird “Endless Twilight of Codependent Love” offiziell erscheinen. Alles weitere darüber erfahrt ihr jetzt.

Weiterlesen

Aspar – Maifrost

Als sich Akrea 2014 auflösten, waren sie eigentlich gerade auf dem Sprung nach oben. Die bayerische Melodic-Death-Metal-Band hatte mehrere richtig gute Alben veröffentlicht, Tourneen als Vorband bekannter Größen gespielt und erhielt zunehmend mehr Aufmerksamkeit. Berufliche und private Dinge führten dann aber zu ihrem Ende. Akrea gingen und kamen nie wieder.

Sechs Jahre später kündigt sich nun eine Art inoffizielle Nachfolge-Band an. Die drei ehemaligen Akrea-Musiker Sebastian (Gesang), Stephan (Gitarre) und Christian (Bass) haben zusammen mit einem neuen Schlagzeuger Aspar ins Leben gerufen. Geboten wird – natürlich – wieder Melodic Death Metal. Das Debütalbum “Maifrost” steht schon in den Startlöchern. Hier erfahrt ihr mehr darüber!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Mors Subita – Extinction Era

Mors Subita aus Finnland liefern melodischen Death- und Thrash Metal. Die Band ist seit rund 20 Jahren aktiv, hierzulande aber nur wenig bekannt. Ja, es gibt tatsächlich noch finnische Metal-Bands, die man in Deutschland kaum kennt!

Vielleicht ändert sich das aber am 30. Oktober. Dann nämlich veröffentlichen Mors Subita ihr neues Album “Extinction Era”.

Weiterlesen