Mountaineer – Passages

Die kalifornische Post-Rock-Band Mountaineer gibt es seit Ende 2015. Mitte 2017 stellte die Gruppe ihr Debütalbum „Sirens & Slumber“ vor, kaum ein Jahr später erscheint nun ihr zweites Album „Passages“.

Das Werk, das ab dem 29. Juni erhältlich ist, hat eine ziemlich ungewöhnliche Entstehungsgeschichte. Mehr darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Bloodbark – Bonebranches

Bloodbark ist der Name einer noch neuen, bisher praktisch unbekannten Black-Metal-Band. Die Gruppe ist komplett anonym. Weder ist bekannt wer hinter der Band steckt, noch woher diese kommt oder wie viele Mitglieder sie überhaupt hat.

Die Geheimniskrämer haben sich atmosphärischen, stimmungsvollen Black Metal auf die Fahnen geschrieben. Ihr Debütalbum „Bonebranches“ ist bereits seit Januar als Download erhältlich und erscheint nun am 15. Juni auch auf CD.

Weiterlesen

The Cold Room – Goddess Of Silence

The Cold Room sind eine bisher kaum bekannte Newcomer-Band aus Rheinland-Pfalz. Die Gruppe hat sich melancholischen, aber auch melodischen Metal der etwas anspruchsvolleren Sorte auf die Fahnen geschrieben.

Am Horizont kündigt sich bereits das Debütalbum der fünf Musiker an, quasi als Appetithappen erscheint nun aber zunächst eine EP. Die trägt den Titel „Goddess Of Silence“ und ist ab dem 8. Juni zu haben.

Weiterlesen

Motorjesus – Race To Resurrection

Motorjesus stehen für Heavy Rock der ganz klassischen Sorte. Die Band gehört in ihrem Genre zu den Gruppen mit einer mittleren Bekanntheit. Zu den wirklich großen Namen zählen die Mönchengladbacher damit nicht, haben aber eine durchaus respektable Fanbasis und ihr letztes Album in 2014 immerhin auf Rang 60 der Charts platziert.

An diesen Erfolg möchten Motorjesus mit ihrem neuen Album „Race To Resurrection“ am liebsten direkt anknüpfen. Erhältlich ist das neue Werk der Rocker ab dem 15. Juni.

Weiterlesen

Lordi – Sexorcism

Im Jahr 2006 erlangten Lordi über Nacht internationale Bekanntheit. Damals mischte die Gruppe den Eurovision Song Contest auf und schaffte eine Sensation: Die stets als Monster verkleideten Rocker trugen überraschend den Sieg davon und holten den Titel nach Finnland.

Zwölf Jahre später ist die Band, die musikalisch zwischen Hard Rock und Heavy Metal steht, immer noch putzmunter. Mit „Sexorcism“ erscheint am 25. Mai ihr neuntes Studioalbum. In dieser Rezension erfahrt ihr mehr darüber.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metal | Verschlagwortet mit

Hekate – Totentanz

Hekate gelten eingefleischten Neofolk-Fans als Wegbereiter des Genres. Trotzdem hat die Band aus Koblenz nie eine übermäßig große Bekanntheit erreicht. Das mag auch an ihren langen Schaffenspausen liegen, so sind seit dem Erscheinen ihres letzten Albums auch schon wieder sieben Jahre vergangen.

In Kürze gibt es nun aber wieder neues Material von Hekate, denn am 18. Mai erscheint ihr sechstes Studioalbum „Totentanz“.

Weiterlesen

Rummelsnuff – Salzig Schmeckt Der Wind

„Salzig Schmeckt Der Wind“ ist eine der bekanntesten Schunkel-Hymnen des Elektro-Musikers Rummelsnuff. „Salzig Schmeckt Der Wind“ ist aber auch der Titel des neuen Best-Of-Doppelalbums, das der singende Seemann an diesem Freitag veröffentlicht.

Die umfangreiche CD-Box ist mehr als eine bloße Zusammenstellung von Rummelsnuffs Werken. Warum? Das erfahrt ihr in dieser Rezension!

Weiterlesen

Pentarium – Zwischenwelt

Pentarium aus Hessen machen Melodic Death Metal mit einer eher düsteren Stimmung. Nach kleineren Veröffentlichungen in Eigenregie brachten die Newcomer 2016 ihr erstes Studioalbum heraus.

Am 11. Mai folgt nun ihr zweites Album „Zwischenwelt“. Was es taugt erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Rabia Sorda – The World Ends Today

Erk Aicrag kennt man vor allem als Sänger von Hocico, der bekannten und international erfolgreichen Electro-Band aus Mexico. Mit Rabia Sorda verfolgt Aicrag allerdings auch noch ein Nebenprojekt. Auf dem Programm steht bei seiner zweiten Band eine Mischung aus Electropunk und Industrial Rock.

Am 4. Mai erscheint mit „The World Ends Today“ das neue Album von Rabia Sorda. Diese Rezension beschäftigt sich näher damit.

Weiterlesen

Cruachan – Nine Years Of Blood

Cruachan bestehen seit über 25 Jahren und sind damit eine der ältesten noch aktiven Folk-Metal-Bands Irlands. Zu einer großen internationalen Bekanntheit hat es die Gruppe um Frontmann Keith Fay dennoch nicht gebracht.

Davon aufhalten lassen haben sich Cruachan nicht, in ihrer wechselvollen Bandgeschichte sind bisher sieben Alben erschienen. Am 27. April folgt nun ihr achtes Album „Nine Years Of Blood“. Mehr darüber erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen