A Secret Revealed – Sacrifices

A Secret Revealed sind eine Post-Metal-Band aus Würzburg. Im Jahr 2015 veröffentlichte die Gruppe ihr Debütalbum „The Bleakness“. Unter Fans der anspruchsvoll-härteren Schiene fand die Band damit zu Recht einige Beachtung.

2016 folgte ein abrupter Tritt auf die Bremse: A Secret Revealed hatten den Abgang ihres Sängers Paul zu verkraften. Zwar stieß noch im Laufe des Jahres ihr neuer Sänger Michael hinzu, ein neues Album ließ bisher aber auf sich warten.

Damit ist es nun vorbei: Mit „Sacrifices“ erscheint am 25. Januar das zweite Album der Band.

Weiterlesen

Breathe Atlantis – Soulmade

Breathe Atlantis werden oft im Metalcore-Bereich rezipiert. Sie spielen auf Metalcore-Festivals, sind bei einem entsprechenden Plattenlabel unter Vertrag und machen für Metalcore-Bands mitunter die Vorband.

Warum das so ist weiß ich nicht. Wahrscheinlich wissen es Breathe Atlantis selbst nicht, denn die vier Musiker spielen gar keinen Metalcore. Sie verwenden nicht einmal Gutturalgesang. Bei den Nordrhein-Westfalen steht stattdessen eine weiche Mischung aus Alternative Rock und Alternative Metal auf dem Programm.

Diese Rezension widmet sich ihrem neuen Album „Soulmade“, das am 25. Januar erscheint.

Weiterlesen

L’Âme Immortelle am 02.02. in Mannheim

Thomas Rainer und Sonja Kraushofer, zusammen besser bekannt als L’Âme Immortelle, kommen am 2. Februar ins MS Connexion nach Mannheim. Dort stellen sie im Rahmen ihrer Schattenwelten Tour 2019 ihr aktuelles Album „Hinter dem Horizont“ vor.

Einlass zur Show der bekannten Electro-Band ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Tickets gibt es an der Abendkasse oder unter helter-skelter.de .

Wer nach dem Konzert noch feiern will kann dies beim Super Schwarzen Mannheim tun. Das SSM beginnt um 22 Uhr und lockt wieder mit fünf Floors auf zwei Stockwerken verteilt.

lame-immortelle-04-2017-04

L’Âme Immortelle

New Evil Music: Zum Jubiläum ein Festival

New Evil Music ist als Veranstalter von Metal-Konzerten im Rhein-Neckar-Raum bekannt und war in früheren Jahren vor allem auch in Mühltal aktiv.

Zum 15-jährigen Bestehen hat die Agentur nun ein eigenes Jubiläums-Festival angekündigt. Das 15 Years New Evil Music Festival soll am 12. Oktober im MS Connexion in Mannheim stattfinden.

Geboten werden sollen insgesamt 15 Bands auf zwei Bühnen. Als erste teilnehmende Bands wurden bereits Eisregen, Helrunar und Milking The Goatmachine bestätigt. Bis Mitte April soll das komplette Lineup bekannt gegeben werden. Der Vorverkauf startet Mitte Februar.

helrunar-10-2018-10

Helrunar

WGT 2019 gibt erste Bands bekannt

Die Veranstalter des Wave-Gotik-Treffens in Leipzig haben in den letzten Tagen die ersten Bands für 2019 bekannt gegeben.

Mit dabei sind unter anderem Cradle of Filth, Hämatom, Megaherz, Nachtmahr und Nitzer Ebb. Alle der bisher über 40 bestätigten Künstler findet ihr unter wave-gotik-treffen.de . Das Wave Gotik Treffen 2019 findet vom 7. bis zum 10. Juni in Leipzig statt.

wgt-2018-32

Wave Gotik Treffen

Hexentanz Festival vom 26.04. bis 28.04. in Losheim

Mit Beginn des neuen Jahres ist es für viele an der Zeit, sich Gedanken über die diesjährige Festivalsaison zu machen. Eines der frühesten Open Airs im Kalender ist traditionell das Hexentanz Festival in Losheim am See. Dieses Jahr findet das größte saarländische Szene-Open-Air vom 26. bis zum 28. April statt.

An den drei Spieltagen werden gut 20 Bands geboten. Die Künstlerauswahl fällt dabei gewohnt vielseitig aus, da das Hexentanz Festival seit jeher verschiedenste Facetten der Bereiche Mittelalter, Elektronik, Gothic, Rock und Metal abdeckt.

Für eine der Hauptattraktionen sorgen dieses Mal Corvus Corax. Die bekannte Mittelalter-Band gibt auf dem Hexentanz Festival kein gewöhnliches Konzert, sondern fährt ihr Fantasy-Musical „Der Fluch des Drachen“ auf. Das Musical von und mit Corvus Corax basiert auf einer Geschichte des Fantasy-Autors Markus Heitz und ist gespickt mit Gastauftritten diverser bekannter Musiker.

Zu den bekanntesten Bands des diesjährigen Lineups zählen außerdem die Mittelalter-Rocker Saltatio Mortis, die Gothic-Rock-Band Mono Inc. und die Gothic- / Electro-Band Blutengel. Alle drei Gruppen sind Hexentanz-Veteranen, haben sie doch bereits bei vorherigen Auflagen des Festivals überzeugt.

Ansonsten finden sich im Bandaufgebot diverse Künstler aus den Bereichen Gothic Rock (Lord Of The Lost, Unzucht, Lacrimas Profundere, Vlad In Tears), Mittelalter-Rock (Tanzwut, Ragnaröek), Folk (Versengold) oder Elektronik (Hocico, Massive Ego). Erwähnenswert ist auch die Teilnahme von Van Canto. Die weltweit wohl einzige A-Cappella-Metal-Band wagt nach mehrjähriger Pausen gerade ein Comeback.

Nicht weniger exotisch wirkt die Teilnahme von Dornenreich. Als komplexe Dark-/Black-Metal-Band mit gehobenem künstlerischen Anspruch bringen die Österreicher noch einmal eine ganz andere Facette in das Festival-Lineup. Das komplette Bandaufgebot und weitere Informationen findet ihr unter hexentanz-festival.de .

saltatio mortis 04-2017 03

Saltatio Mortis (Hexentanz Festival 2017)

Ferndal – Singularitäten

Ferndal stehen für melodischen Black Metal mit dem Einsatz eines Cellos. Die Band besteht seit Mitte 2016. Zum Gründungs-Lineup gehörten auch zwei Musiker von Eïs, von denen einer inzwischen wieder ausgestiegen ist.

2017 veröffentlichten Ferndal ihr Debütalbum. Mit „Singularitäten“ ist nun ihr zweites Werk erschienen.

Weiterlesen

Ewigheim – Irrlichter

Die Dark-Rock-Band Ewigheim besteht aus Schwadorf und Konstanz von The Vision Bleak und Yantit von Eisregen. Gegründet wurde die Band schon vor 20 Jahren, regelmäßig und dauerhaft ist das Trio aber erst seit 2012 aktiv.

Am 18. Januar erscheint Ewigheims neues Album „Irrlichter“. Es tritt die Nachfolge von „Schlaflieder“ aus 2016 an. Mehr über „Irrlichter“ erfahrt ihr in dieser Rezension. 

Weiterlesen

Neues Video von Jinjer

Die stilübergreifende ukrainische Metal-Band Jinjer hat ein Musikvideo zu „Perennial“ veröffentlicht.

Das Stück ist Teil ihrer neuen EP „Micro“, die am Freitag erscheint.


Video: youtube.com

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Draconian und Harakiri For The Sky am 28.01. in Trier

Draconian und Harakiri For The Sky begeben sich in Kürze auf Doppel-Headliner-Tournee durch Europa. Am 28. Januar machen sie dabei auch im Mergener Hof in Trier Station.

Die Schweden von Draconian stehen für eine Mischung aus Doom Metal und Gothic Metal. In den fast 25 Jahren ihres Bestehens hat die Band ihr Genre ganz wesentlich mit geprägt. Ihr letztes Album „Sovran“ (CD-Rezension) ist von 2015, dennoch sind Draconian mitnichten aus dem Blickfeld ihrer Fans verschwunden. Viele werden sich freuen, Draconians kontrastreichen, düster-atmosphärischen Sound nun wieder live erleben zu können.

Harakiri For The Sky bestehen erst seit 2011, haben auf ihr Genre aber einen ebenso stilprägenden Einfluss. Kein Wunder, denn ihr Genre ist vergleichsweise jung. Die Österreicher spielen Post Black Metal – ein komplexes und künstlerisch anspruchsvolles Sub-Genre des Black Metal. Dort haben sich Harakiri For The Sky mit ihrer Mischung aus Melodie, Eingängigkeit und Härte eine Vorreiterrolle erkämpft. Ihr aktuelles Album „Arson“ (CD-Rezension) landete bei uns an der Spitze der Rezensionswertungen 2018.

Im Vorprogramm werden Draconian und Harakiri For The Sky von einer durchaus besonderen Band begleitet. Sojourner ist ein multinationales Musikprojekt, das stilübergreifende, atmosphärische Metal-Musik mit Folklore-Einflüssen macht. Die Pforten des Mergener Hofs öffnen sich um 19:30 Uhr, Konzertbeginn ist um 20:00 Uhr. Karten gibt es unter ticket-regional.de und eventim.de .

harakiri-for-the-sky-03-2018-03

Harakiri For The Sky