Draconian und Harakiri For The Sky am 28.01. in Trier

Draconian und Harakiri For The Sky begeben sich in Kürze auf Doppel-Headliner-Tournee durch Europa. Am 28. Januar machen sie dabei auch im Mergener Hof in Trier Station.

Die Schweden von Draconian stehen für eine Mischung aus Doom Metal und Gothic Metal. In den fast 25 Jahren ihres Bestehens hat die Band ihr Genre ganz wesentlich mit geprägt. Ihr letztes Album „Sovran“ (CD-Rezension) ist von 2015, dennoch sind Draconian mitnichten aus dem Blickfeld ihrer Fans verschwunden. Viele werden sich freuen, Draconians kontrastreichen, düster-atmosphärischen Sound nun wieder live erleben zu können.

Harakiri For The Sky bestehen erst seit 2011, haben auf ihr Genre aber einen ebenso stilprägenden Einfluss. Kein Wunder, denn ihr Genre ist vergleichsweise jung. Die Österreicher spielen Post Black Metal – ein komplexes und künstlerisch anspruchsvolles Sub-Genre des Black Metal. Dort haben sich Harakiri For The Sky mit ihrer Mischung aus Melodie, Eingängigkeit und Härte eine Vorreiterrolle erkämpft. Ihr aktuelles Album „Arson“ (CD-Rezension) landete bei uns an der Spitze der Rezensionswertungen 2018.

Im Vorprogramm werden Draconian und Harakiri For The Sky von einer durchaus besonderen Band begleitet. Sojourner ist ein multinationales Musikprojekt, das stilübergreifende, atmosphärische Metal-Musik mit Folklore-Einflüssen macht. Die Pforten des Mergener Hofs öffnen sich um 19:30 Uhr, Konzertbeginn ist um 20:00 Uhr. Karten gibt es unter ticket-regional.de und eventim.de .

harakiri-for-the-sky-03-2018-03

Harakiri For The Sky

Imha Tarikat – Kara Ihlas

Ein deutsch-türkisches Black-Metal-Duo aus dem Ruhrpott. Was klingt wie eine Folge von Hausmeister Krause, ist tatsächlich Realität. Die beiden Metal-Enthusiasten haben sich in Mülheim an der Ruhr zu Imha Tarikat zusammengefunden.

Unter diesem Bandnamen machen sie melodischen Black Metal der alten Schule. Am 18. Januar erscheint ihr Debütalbum „Kara Ihlas“.

Weiterlesen

Oomph! mit neuem Video

Die deutsche Rock-Band Oomph! hat ein Musikvideo zu „Tausend Mann Und Ein Befehl“ veröffentlicht. Das Lied ist Teil ihres neuen Albums „Ritual“, das am 18. Januar erscheint.


Video: youtube.com

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Super Schwarzes Mannheim am 05.01.

Veranstalter-Info:

2 Stockwerke – 5 Floors
Gothic Mainfloor @ Maschinenhalle, Batcave Floor @ Treibhaus, Futurepop Floor @ Klub, Industrial Floor @ Kolbenhalle, Metal Floor @Stahlwerk

Zusatzfloor / -event:
SSM Playground  @ Jails (seperater Eingang & Eintritt – siehe Infoflyer)

Helter-Skelter Info-Counter mit Ticket-VVK ohne Gebühren, Café-Bereich, schwarze Süßigkeiten, großer Außenraucherbereich und riesiger kostenloser Parkplatz direkt vor der Tür!

Wetterabhängig: Grill & Aussenbereich mit Rattan Couches, Terasse etc.

Wo? MS Connexion Complex, Angelstr. 33, 68199 Mannheim
Informationen: helter-skelter.de

ssm 04-2018 01

Super Schwarzes Mannheim

Jens Kästel: Neues Projekt, neues Genre

Gute fünf Jahre nach seinem Abschied bei Funker Vogt meldet sich Jäns Kästel mit einem Soloprojekt zurück. Unter dem Namen Kaestel erscheint am 1. Februar sein Debütalbum „Keine Kompromisse mehr“.

Vorab ist nun bereits ein Musikvideo zum Stück „Könige und Kaiser“ erschienen. Fans seiner alten Band erleben damit eine Überraschung. Kästel, der mit Funker Vogt 18 Jahre lang die Gothic- und Electro-Szene bespielte, hat mit Elektronik nichts mehr am Hut und macht jetzt Rock-Musik.


Video: youtube.com

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Rezensionsstatistik Gesamtjahr 2018

Der Jahreswechsel steht vor der Tür. Für uns ist es damit an der Zeit, auf die CD-Rezensionen des Jahres 2018 zurück zu blicken.

In dieser Zusammenfassung erfahrt ihr wie hoch die Durchschnittswertung dieses Mal war und welche Alben die höchsten Bewertungen erhielten. Außerdem gibt es einige Hintergrundinformationen.

banner klein
Weiterlesen

Rezensionsstatistik 4. Quartal 2018

Mit acht Rezensionen war das 4. Quartal 2018 bei uns eher ruhig. Die Durchschnittswertung lag in diesem Zeitraum bei 7.58 Punkten.

Eine Wertung oberhalb von 8 Punkten gab es in diesem Quartal nicht. Glatte 8 erreichten die französische Metalcore-Band Landmvrks und die niederländische Melodic-Death-Metal- / Metalcore-Band For I Am King.