Annisokay mit neuem Video

Die deutsche Metalcore- / Melodic-Hardcore-Band Annisokay hat ein Musikvideo zu „Unaware“ veröffentlicht. Das Stück ist Teil ihres kommenden Albums „Arms“, das am 17. August erscheint.


Video: youtube.com

Rezensionsstatistik 2. Quartal 2018

Im 2. Quartal 2018 sind 16 CD-Rezensionen bei dark-festivals.de erschienen. Die Durchschnittswertung lag in diesem Zeitraum bei 7.36 Punkten.

Eine Wertung oberhalb von glatten 8 Punkten gab es im Gegensatz zum vorherigen Quartal nicht. Genannt seien daher noch einmal alle Bands, die im 2. Quartal glatte 8 Punkte erreicht haben: Oul, Of Colours, Rabia Sorda, Hekate, Motorjesus und Bloodbark!

RockFels 2018 – Festivalbericht

Vom 21. bis zum 23. Juni fand auf der Freilichtbühne der Loreley zum wiederholten Mal das RockFels Festival statt. Hoch über St. Goarshausen feierten Metal-Fans von nah und fern ein langes Wochenende mit Bands aus verschiedensten Bereichen des Genres.

Aus zeitlichen Gründen konnte ich das RockFels nur am Samstag besuchen, also am dritten und letzten Festivaltag. Von dem findet ihr hier nun aber meinen Festivalbericht.

Link zur Fotogalerie

stahlzeit 06-2018 15

RockFels

Weiterlesen

RockFels 2018

St. Goarshausen (Loreley), 23.06.2018
mit Stahlzeit, Guano Apes, Amorphis, Lacuna Coil, Gloryhammer, Any Given Day, Diablo Blvd., 8kids

Link zum Festivalbericht

stahlzeit 06-2018 14

RockFels

Neues Video von Powerwolf

Die deutsche Power-Metal-Band Powerwolf hat ein Musikvideo zu ihrem Stück „Fire & Forgive“ veröffentlicht. Das dazugehörige neue Album „The Sacrament Of Sin“ erscheint am 20. Juli.


Video: youtube.com

Deez Nuts mit neuem Video

Die australische Hardcore-Band Deez Nuts hat ein Musikvideo zu ihrem Stück „Hedonistic Wasteland“ veröffentlicht. Das Lied stammt von ihrem aktuellen Album „Binge & Purgatory“, das 2017 erschienen ist.

Auf ihrer Sommertournee kann man Deez Nuts auch wieder in Deutschland sehen – in Rheinland-Pfalz sogar zwei Mal an einem Tag. Am Mittag des 1. September spielen sie beim Fallen Fortress Open Air in Bad Dürkheim, am Abend beim Pell Mell Festival in Obererbach.


Video: youtube.com

Pell Mell Festival am 31.08. und 01.09. in Obererbach

Das Pell Mell Festival bringt alles in den Westerwald, was mit Hardcore und seinen sämtlichen Subgenres zu tun hat. Neben dem klassischen Hardcore Punk gehören also auch Melodic Hardcore und Metalcore zu den Steckenpferden des Festivals.

Über die Bühne geht das Pell Mell dieses Jahr am 31. August und 1. September auf dem Sportgelände in Obererbach (56414 Obererbach bei Limburg, nicht das bei Altenkirchen!). Headliner sind die klassische New Yorker Hardcore-Band Madball und die australische Crossover-Truppe Deez Nuts.

Darüber hinaus deckt das Lineup mit Interpreten wie A Traitor Like Judas, Born From Pain, Alazka, I Am Noah oder She Sells Sea Shells praktisch alle Facetten des Genres ab. Berechenbar wird das Pell Mell trotzdem nicht, denn auch einzelne Künstler außerhalb des Core-Bereichs sind vertreten. Die Punk-Rocker Swiss und Die Anderen oder die Hamburger Tanzmusiker Le Fly bilden zu den vorgenannten Bands geradezu ein Kontrastprogramm.

Neben dem Hauptprogramm gibt es auch Aftershow-Partys und das Campingplatzkonzert der Ballerband. Einlass zum Festival ist freitags um 15:30 Uhr und samstags um 13:00 Uhr. Eintrittskarten, das vollständige Lineup und alle weiteren Informationen findet ihr unter pell-mell.de .


Video: youtube.com

Neuborn Open Air Festival am 24. und 25.08. in Wörrstadt

Eines der wohl sympathischsten Festivals, die es in Rheinland-Pfalz überhaupt gibt, öffnet auch in diesem Jahr wieder seine Pforten. Die Rede ist vom Neuborn Open Air Festival (Noaf), das jährlich im August in Wörrstadt bei Mainz stattfindet. Dieses Jahr ist es am 24. und 25. August soweit.

Geboten werden 15 Bands an zwei Tagen, wobei die Bandauswahl wieder gewohnt vielseitig ausfällt und verschiedenste Rock- und Metal-Genres abdeckt. Obwohl vergleichsweise klein und familiär, zieht das Neuborn Open Air Festival daher auch ein Publikum an, das bunter gemischt kaum sein könnte.

Headliner sind in diesem Jahr die legendäre New Yorker Hardcore-Truppe Sick Of It All und die Schweizer Crossover-Metaller Samael. Darüber hinaus sind praktisch alle zeitlosen Metal-Genres vertreten: Death Metal (Deserted Fear), Thrash Metal (Warbringer) und Power Metal (Orden Ogan) lassen bei den Freunden klassischer Metal-Varianten die Herzen höher schlagen.

Death Metal gibt es aber auch in der melodischen Variante (The Black Dahlia Murder) oder als Crossover (DevilDriver), außerdem Rockmusik von Psychedelic Rock (Kadavar) bis zu traditionellem Hard Rock (Audrey Horne). Coutnerparts stehen hingegen für Melodic Hardcore. Die Kanadier decken die modernere Seite der Core-Genres ab, die dieses Jahr bei dem Noaf eine etwas kleinere Rolle spielt als sonst.

Während der Metalcore auf dem Noaf insgesamt also tendenziell zurück gefahren wird, gibt es stattdessen ein für das Noaf neues Genre im Lineup: P.O. Box aus Frankreich bringen den Ska-Punk nach Wörrstadt! Das gesamte Lineup, Eintrittskarten und weitere Informationen zum Festival findet ihr unter noaf.de .

havok 08-2017 10

Neuborn Open Air Festival (2017)