Wacken Open Air 2017 – Festivalbericht

Seit 28 Jahren ist Schleswig-Holstein ein Mal pro Jahr der Nabel des Metal-Universums. Fans der harten und härtesten Rockmusik pilgern in den kleinen Ort Wacken, dessen gastfreundliche Einwohner die Festivalbesucher zum Wacken Open Air Willkommen heißen. Am frühen Sonntagmorgen endete das weltgrößte Heavy-Metal-Festival, das auch 2017 wieder einige Superlativen aufbot.

Für Stimmung sorgten vom 2. bis zum 5. August unter anderem Headliner wie Alice Cooper, Amon Amarth oder Marilyn Manson, Rock-Urgesteine wie Status Quo, Punk-Vveteranen wie UK Subs oder Newcomer wie Jet Jaguar.

Ausverkauft meldete das Wacken Open Air dieses mal aber erst Ende Juni und damit relativ spät. Das hatte aber weniger mit den spielenden Bands, sondern mit dem Anstieg des Ticketpreises von 190 € auf 220 € zu tun. Die Erhöhung wurde von den Wacken-Organisatoren durch nötige Verbesserungen der Infrastruktur (Dusch-Camps, Entwässerungsmaßnahmen und Müllentsorgung) begründet.

Dieser Bericht blickt auf Wacken 2017 zurück.

Fotolinks: Teil 1 (2. und 3. August) / Teil 2 (4. und 5. August)

wacken-08-2017-08

Wacken Open Air

Weiterlesen

Wacken Open Air 2017 – Teil 2

Wacken, 04. und 05.08.2017
mit Amon Amarth, Candlemass, Emperor, Avantasia, J.B.O., Paradise Lost, Powerwolf, Trivium, Katatonia, Saltatio Mortis, Sonata Arctica, Grave Digger, Hämatom, Heaven Shall Burn, Sanctuary, Skalmöld, Heimataerde, Beyond The Black, Ereb Altor, Kissin Dynamite, Lacuna Coil, Rage, Russkaja, Evil Scarecrow, Stahlmann, Tengger Cavalry u.a.

Fotos von Sven Bähr, Natalie Laube und Gabriele Laube

Link zur Fotogalerie Teil 1
Link zum Festivalbericht

wacken 2017 teil 2 18

Wacken Open Air

Wacken Open Air 2017 – Teil 1

Wacken, 02. und 03.08.2017
mit Volbeat, Accept, Annihilator, Europe, Napalm Death, Status Quo, Mayhem, Corvus Corax, E-an-na, Flotsam and Jetsam, Ross the Boss, Skyline, Ugly Kid Joe, Versengold, Morna, Vorbid, Dawn of Disease, Irdorath, Hell-O-Matic, Saor Patrol, Tuxedo, Sub Dub Micromachine, Fuchsteufelswild, Ganaim u.a.

Fotos von Natalie Laube und Sven Bähr

Link zur Fotogalerie Teil 2
Link zum Festivalbericht

wacken 2017 teil 1 29

Wacken Open Air

Wacken Open Air ausverkauft

Vor wenigen Stunden haben die Veranstalter des Wacken Open Air bekannt geben, dass das Wacken 2017 ausverkauft ist. Wer jetzt noch Tickets haben möchte, kann sich auf die Warteliste für Rückläufer setzen lassen.

Weitere Infos zum Festival gibt es unter wacken.com.

Bilder zum Wacken Open Air 2016 findet ihr bei uns (Teil 1 und Teil 2) und den Bericht gibts es ebenfalls hier.

wacken-2016-teil-1-058

Wacken Open Air

Neue Bands, Runnig Order und Bierpipeline fürs WOA

Noch rund 70 Tage bis zum weltgrößten Heavy Metal-Festival im kleinen Dörfchen Wacken. Und es gibt Neuigkeiten: Die Vorläufige Running Order wurde vom Veranstalter online gestellt (Running Order Link).

Der Biergarten, die Wackinger Stage und die Wasteland Stage haben neue Bands bekommen: Unter anderen Shawn James & The Shapeshifters, Rampart und Waldkauz.
Alle Neuzugänge (und alten Bands) findet ihr unter wacken.com.

Vor einigen Tagen wurde auch bekannt geben, dass die Infrastrukturarbeiten in die nächste Runde gehen. Unter anderen wird gerade die Bierpipeline verlegt. Damit sollte es an keinem Getränkestand mehr Nachschubprobleme mit Bier geben.

Eine weitere Neuigkeit ist, dass die drei großen Bühnen umbenannt wurden: Die Black-, True- und Party-Stage heißen jetzt Faster-, Harder- und Louder-Stage. Wer noch kein Ticket für das WOA 2017 hat, kann sich unter wacken.com eines bestellen.

Die Bilder von 2016 findet ihr bei uns (Teil 1 und Teil 2) und den Bericht gibts es ebenfalls hier.

wacken-2016-teil-2-08

Wacken 2016

Wacken Open Air 2017 vom 03. bis zum 05.08.

Louder than hell! So inszeniert sich auch dieses Jahr das bekannteste Metal-Festival der Welt. Massen an Menschen und eine geballte Ladung an Metal und Bier fallen auch 2017 wieder in das kleine beschauliche Dörfchen in Schleswig-Holstein ein und verwandeln seine Wiesen in eine riesige Open-Air-Party!

Aber das WOA ist schon lange nicht mehr “nur” eines der größten Festivals Europas. Mit drei großen Bühnen, tausenden von feiernden Menschen, Unmengen an Bier und Freundschaften über sämtliche Kultur- und Ländergrenzen hinweg hat sich das Festival auch jenseits des europäischen Kontinents einen Namen gemacht.

amon-amarth-04-2017-15

Amon Amarth

Weiterlesen

Wacken Open Air 2016 – Festivalbericht

Tausende von Menschen aus aller Welt pilgerten auch in diesem Jahr wieder in ihren Wallfahrtsort im Norden von Deutschland, das kleine Dorf Wacken. Zum 27. Mal feierten in dem beschaulichen Ort in Schleswig-Holstein zehntausende Menschen jeder Herkunft und Altersklasse zusammen auf dem Wacken Open Air. Das bekannteste Metal-Festival der Welt fand dort dieses Jahr vom 3. bis zum 6. August statt.

Dieser Bericht blickt auf die Veranstaltung mit rund 75.000 Besuchern und 120 Bands zurück.

Fotolinks: Teil 1 (3. und 4. August) / Teil 2 (5. und 6. August)

wacken-2016-teil-1-045

Wacken Open Air

Weiterlesen

Wacken Open Air 2016 – Teil 2

Wacken, 05. und 06.08.2016
mit Arch Enemy, Blind Guardian, Tarja, Ministry, Bullet For My Valentine, Callejon, Eluveitie, Therion, Torfrock, Twisted Sister, Die Krupps, Equilibrium, Eskimo Callboy, Insidious Disease, Steel Panther, Beyond The Black, Dragonforce, Loudness, Steak Number Eight, Blaas of Glory, Orden Ogan, Sector, Symphony X u.a.

Fotos von Natalie Laube und Sven Bähr

Link zur Fotogalerie Teil 1
Link zum Festivalbericht

wacken-2016-teil-2-95

Wacken Open Air

Wacken Open Air 2016 – Teil 1

Wacken, 03. und 04.08.2016
mit der Lemmy Tribute Show, Foreigner, Saxon, Feuerschwanz, Skyline, Hämatom, Immolation, Therapy?, Versengold, Vogelfrey, Monstagon, Panzerballett, Pampatut, Audn, Reliquiae, The Other, Lepergod, The Raven Age, Mr. Hurley und die Pulveraffen u.a.

Fotos von Natalie Laube und Sven Bähr

Link zur Fotogalerie Teil 2
Link zum Festivalbericht

lemmy-wacken-2016-13

Wacken Open Air

Wacken Open Air 2016 vom 4.8. bis 6.8.

Louder Than Hell! Dies ist auch 2016 wieder das Motto des Wacken Open Airs. Zum 27. Mal findet das wohl bekannteste Metal-Festival der Welt vom 4. bis zum 6. August in Schleswig-Holstein statt.

wacken-2014-58

Wacken Open Air

Auch in diesem Jahr werden im kleinen Ort Wacken (Landkreis Steinburg) wieder mehr als 100 Bands und über 75.000 Besucher erwartet. Mit Künstlern wie Arch Enemy, Blind Guardian oder Iron Maiden haben die Organisatoren dafür gesorgt, dass alle Karten für das Festival innerhalb von 23 Stunden ausverkauft waren.

Aber das Wacken Open Air ist schon lange nicht mehr nur eine der weltweit größten Musikveranstaltungen im Metal-Bereich. Es ist gleichzeitig Treffpunkt für Metalheads aus aller Herren Länder. Fans von allen Kontinenten treffen sich jedes Jahr erneut im kleinen Ort Wacken und liefern Jahr um Jahr ein unvergessliches und friedliches Festival ab. Rain or Shine.

wacken-2015-teil-1-14

Auf dem Festivalgelände

Neben dem eigentlichen Musikprogramm gehören seit einigen Jahren auch der Newcomer-Contest „Metal Battle“, das Wikingerdorf oder das Camp der Wasteland Warriors dazu. Außerdem gibt es eine eigene Festivalzeitung, die täglich während des Open Airs erscheint. Seit 2012 ist auch das Wacken-Zelt vertreten, in dem unter anderem Werke von namhaften Malern, Bildhauern, Comiczeichnern und Fotografen ausgestellt werden.

Musikalisch wird von den Hauptbühnen mit SaxonBullet For My Valentine oder Caliban bis hin zu Themen-Bühnen wie der Wackinger Stage mit Mr. Hurley und die Pulveraffen, Eluveitie oder Feuerschwanz alles mögliche geboten. Im Bullhead City Circus wird es neben Bands und Karaoke auch wieder Wrestling geben

wacken-2015-teil-2-40

Feiernde Fans auf Wacken

Auch die Kirche des kleinen Ortes wird 2016 wieder mit ins Programm eingebunden. In der Metal Church werden unter anderem Eric Fish & Friends auftreten.

Sämtliche bisher bestätigten Bands findet ihr auf der Seite des Festivals. Wer es leider nicht geschafft hat, sich rechtzeitig ein Ticket zu sichern, kann sich im August mit den Live-Übertragungen und den Webcam-Bildern die Zeit vertreiben. Und wer in Erinnerungen schwelgen will, kann noch einmal unseren Festival-Bericht von 2015 lesen oder unsere Bildergalerie anschauen.