Wave Gotik Treffen vor Absage?

An diesem Wochenende will die Bundesregierung darüber entscheiden, ob die aktuell bis zum 20. April geltenden Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie verlängert werden.

Bange blicken die Fans seither auf Großveranstaltungen wie das Wave Gotik Treffen (WGT), das vom 29. Mai bis zum 1. Juni in Leipzig stattfinden soll. In einem Gespräch mit dem Fernsehsender Leipzig Fernsehen äußerte sich heute Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung auch zum WGT.

Gefragt, ob das WGT stattfinden könne, antwortete Jung: “Ehrliche Antwort: Es kann nicht stattfinden. Wir werden Großveranstaltungen wahrscheinlich bis weit in den Herbst hinein nicht durchführen können.”

Im Laufe des Tages meldeten sich dann auch die Veranstalter des WGT zu Wort. Diese halten aktuell weiter an der Durchführung des Festivals fest und teilten mit, dass es sich bei der Aussage des Bürgermeisters “um eine rein private Meinungsäußerung” handle.

wgt-2019-11

Wave Gotik Treffen

Ausgangsbeschränkungen bis 20. April

Die derzeit bestehenden Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie gelten mindestens bis zum 20. April weiter. Verschiedene Medien zitieren in diesem Zusammenhang heute Helge Braun, den Leiter des Bundeskanzleramts.

Dieser teilte mit, dass die derzeit gültigen Ausgangsbeschränkungen in jedem Fall bis zum 20. April Bestand haben. Über eine etwaige Verlängerung werde kurz nach Ostern entschieden.

Folglich finden bis zum 20. April auch keine Musikveranstaltungen statt – selbst, wenn sie bisher nicht offiziell abgesagt worden sind.

pell-mell-2018-15

Festivalbesucher

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Hexentanz Festival verschoben

Jetzt ist es offiziell: Das Hexentanz Festival in Losheim am See wird nicht wie geplant vom 30. April bis zum 2. Mai stattfinden. Die coronabedingten Ausgangsbeschränkungen und die Veranstaltungsverbote im Saarland gelten aktuell zwar nicht bis zu diesem Zeitpunkt. Eine Verlängerung der Maßnahmen scheint aber nicht ausgeschlossen.

Das größte Szene-Open-Air des Saarlandes wird nun vom 4. bis zum 6. September stattfinden. Das für den ursprünglichen Termin geplante Lineup wird dabei nahezu vollständig beibehalten. 19 der 21 Bands haben bereits für den Ersatztermin zugesagt. Lediglich mit Harpyie und Ignis Fatuu besteht derzeit noch keine Einigung.

Es ist wahrscheinlich, dass weitere Großveranstaltungen dem Beispiel des Hexentanz Festivals folgen. Die Gefahr, ein Festival bei Verlängerung der öffentlichen Schutzmaßnahmen doch noch absagen zu müssen, besteht fort. Im Vergleich dazu dürften die Auswirkungen einer rechtzeitigen Verschiebung aus Sicht vieler Veranstalter das kleinere Übel sein.

hexentanz festival 2018 06

Hexentanz Festival

Auch Live Music Hall sammelt Spenden

Gestern haben wir noch vermeldet, dass der 7er Club in Mannheim sein Spendenziel erreicht hat. Erwartungsgemäß wenden sich nun immer mehr Veranstaltungshäuser mit Spendengesuchen an die Öffentlichkeit.

Mit der Live Music Hall in Mörlenbach-Weiher hat jetzt ein weiterer Spielort in unserem Stammgebiet eine Spendenaktion gestartet. 12.000 € sollen eingesammelt werden, um die finanziellen Folgen der Corona-Krise abzumildern. Nach eigener Aussage muss die Live Music Hall für monatliche Fixkosten von rund 4.000 € aufkommen.

Informationen zur Spendenaktion findet ihr auf live-music-hall-weiher.de .

amberian-dawn-02-2017-15

Konzert in der Live Music Hall

7er Club erreicht Spendenziel

Am Freitag hatte der 7er Club Mannheim um Spenden gebeten. Nach nur zwei Tagen ist das Spendenziel von 12.500 € nun sogar schon übertroffen worden. Über die Spendenplattform Gofundme wurden bisher fast 15.000 € eingesammelt. Dazu kommen Direktspenden in nicht bekannter Höhe.

Zumindest für den 7er Club sind damit die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise erst einmal aufgefangen. Es ist davon auszugehen, dass in Zukunft noch weitere Konzerthäuser auf Unterstützung angewiesen sein werde. Da aufgrund der Epidemie derzeit keine Veranstaltungen stattfinden können, steht die gesamte Live-Branche vor Verwerfungen.

firtan-04-2014-01

Metal-Konzert im 7er Club (2014)

7er Club Mannheim bittet um Hilfe

Die Veranstaltungsverbote aufgrund der Coronavirus-Epidemie stellen Konzertveranstalter vor wirtschaftliche Probleme. Betroffen sind insbesondere die Veranstalter, die Spielorte nicht für einzelne Konzerte anmieten, sondern selbst eine Location betreiben. Die laufenden Kosten sind dort entsprechend höher.

Als einer der ersten Clubs hat nun der 7er Club Mannheim seine Gäste um Hilfe gebeten. Die Betreiber gehen davon aus, “alle Veranstaltungen in den voraussichtlich nächsten drei Monaten” absagen zu müssen. Die laufenden Kosten von etwa 4.500 € im Monat könne der Club ohne Einnahmen nicht lange decken.

In welcher Form eine Unterstützung von Bund und Ländern erfolgt, sei noch nicht bekannt. Das Aus des Clubs erscheine deshalb möglich. Die Betreiber haben daher eine Spendenkampagne gestartet und wollen 12.500 € einsammeln. Wer sich beteiligen möchte, findet die Spendenaktion und weitere Informationen unter 7er-club.de .

blood-fire-death-04-2014-01

Metal-Konzert im 7er Club (2014)

Corvus Corax geben digitales Konzert

Die zahlreichen coronabedingten Konzertabsagen sind für Fans ärgerlich, für Veranstalter und Bands aber auch finanziell eine große Belastung. Erste Bands versuchen nun, die Lücke durch digitale Konzerte zumindest teilweise zu schließen.

Die Mittelalter-Band Corvus Corax hat nun ebenfalls ein digitales Konzert angekündigt. Es findet in einem Gebäude ihres Tonstudios statt und soll in guter Sendequalität live übertragen werden. Der Stream startet an diesem Samstag (21.03.) um 20 Uhr auf www.corvuscorax.de .

Um Spenden mittels eingebauter Spendenfunktion wird gebeten. Zehn Prozent der Einnahmen gehen an die Tafel “Laib & Seele” in Berlin-Hermsdorf.

Update 20.03.: Aufgrund der sich zuspitzenden Situation hat die Band das Konzert nun bereits gestern aufgezeichnet. Die Übertragung erfolgt also nicht live. Der Sendetermin bleibt unverändert.

corvus-corax-08-2019-09

Corvus Corax

Veranstaltungsverbote verschärfen sich

In den vergangenen Tagen wurden bereits viele kleinere Veranstaltungen abgesagt, auch wenn sich die behördlichen Veranstaltungsverbote meist auf Events mit 1.000 oder mehr Besuchern beschränkten.

Inzwischen wurden die behördlichen Anordnungen an den meisten Orten auch offiziell auf Veranstaltungen ab 100 oder teils auch weniger Teilnehmern ausgeweitet. Das Land Hessen hat sein zunächst bis zum 10. April geltendes Veranstaltungsverbot unterdessen bis zum 19. April verlängert. Mehrere Konzerthäuser haben den Betrieb daher vollends eingestellt.

Wieder gilt: Wir versuchen unseren Veranstaltungskalender aktuell zu halten.

Bleibt gesund und kommt gut durch diese Zeit!

ttraw-01-2020-09

So geht es hoffentlich bald wieder weiter

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Auch kleinere Konzerte fallen aus

Die Situation aufgrund der Coronavirus-Epidemie verschärft sich. Zur Stunde werden – teils kurzfristig – auch zahlreiche kleinere Veranstaltungen abgesagt. Behördliche Anordnungen betreffen weiterhin an den meisten Orten nur größere Konzerte. Viele Veranstalter und Bands verschieben dennoch vorsorglich auch ihre kleineren Events.

So wurden kurzfristig die für morgen (Samstag) geplanten Veranstaltungen Metal Up Your Life in Darmstadt, Hawk Fest in Wiesloch und Black Silence in Oberhausen abgesagt. Außerdem entfällt das Culthe Fest, das im April hätte in Münster stattfinden sollen. Zur Stunde werden außerdem weitere kleinere Tourneen verschiedenster Bands abgesagt.

Die Batschkapp in Frankfurt hat unterdessen ebenfalls eine erste Reihe an Absagen und Verschiebungen bekannt gegeben und weitere bereits angekündigt. Der Schlachthof in Wiesbaden stellt seinen Betrieb bis zum 10. April vollständig ein. Viele Veranstalter arbeiten derzeit an Ersatzterminen für ihre ausgefallenen Konzerte oder haben diese sogar bereits bekannt gegeben. Unser Veranstaltungskalender wird fortlaufend aktualisiert.

Veranstaltungskalender (Screenshot)

Bayern: Zwei weitere Festivals entfallen

Das Dark Easter Metal Meeting in München und das Metal Franconia Festival in Dettelbach haben offiziell ihre Absage bekannt gegeben. Zunächst war unklar, ob die am Dienstag ergangene Verfügung des Landes Bayern die beiden Festivals betreffen würde.

Beide Veranstaltungen waren daher bis heute noch nicht abgesagt worden. Nachdem sich das nun geändert hat, haben beide Festivals ihre nächstjährigen Termine bekannt gegeben, an denen sie ein gleiches oder gleichwertiges Lineup bieten wollen.

Das Dark Easter Metal Meeting wird am 3. und 4. April 2021, das Metal Franconia Festival am 23. und 24. April 2021 stattfinden.

agrypnie-04-2014-10

Dark Easter Metal Meeting (2014)