New Model Army: Jubiläum im Stream

Wie praktisch jeder Band, die für dieses Jahr Konzerte geplant hatte, macht das Coronavirus auch New Model Army einen Strich durch die Rechnung. Für die britische Independent-Gruppe ist besonders ärgerlich, dass ausgerechnet jetzt ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert werden sollte.

An ein herkömmliches Jubiläumskonzert zum 40. Geburtstag ist natürlich nicht zu denken. New Model Army werden daher an diesem Samstag (24. Oktober) im Livestream auftreten. Gespielt werden zwei Sets mit einer Pause in der Mitte, die Vorstellung soll bis zu drei Stunden dauern. Wer sich unter newmodelarmy.org ein Ticket sichert, erhält rechtzeitig eine URL mit dem Link zur Teilnahme.

New Model Army weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich um ein Live-Event handelt. Das Jubiläumskonzert sei keine Aufzeichnung zum späteren Anschauen – wer nicht live dabei sein kann, solle kein Ticket kaufen.

new-model-army-06-2019-11

New Model Army

Phungo 249 und Du! – Festivalbericht

Wie so viele Veranstaltungen ist dieses Jahr auch das Phungo Festival in Pfungstadt Corona zum Opfer gefallen. Dessen Organisatoren hatten sich jedoch eine coronagerechte Alternative überlegt. Unter dem Titel Phungo 249 und Du! fanden mehrere kleine Open-Air-Konzerte statt, die alle auf 250 Teilnehmer limitiert waren.

Die “Mini-Phungos” waren alle sehr verschieden ausgerichtet und boten je nach Veranstaltungstag ein hoch unterschiedliches Programm. Der 25. September stand dabei im Zeichen des Metal. Dann nämlich hielten Sapiency, All Will Know und Pornophonique Einzug im Pfungstädter Schwimmbad. Die drei Bands hätten ursprünglich beim Metal Up Your Life in Darmstadt spielen sollen und fanden nun in Pfungstadt einen coronagerechten Ersatzspielort.

Auf das sehr ungewöhnliche Event in einer sehr ungewöhnlichen Zeit blickt dieser Festivalbericht zurück.

Link zur Fotogalerie

all-will-know-09-2020-10

Phungo 249 und Du!

Weiterlesen

Phungo 249 und Du! am 25.09. in Pfungstadt

Corona stellt auch das Metal Up Your Life vor Probleme. Die Metal-Konzertreihe in der Oetinger Villa in Darmstadt kann bis auf weiteres nicht wie gewohnt stattfinden. Die kleine und enge Villa ist unter den derzeitigen Abstandsregeln kaum zu bespielen. In Pfungstadt hat es hingegen das Phungo Festival erwischt, das wie so viele Musikfestivals ausfallen musste.

Dessen Veranstalter haben sich jedoch eine Lösung überlegt, um nicht ganz auf Live-Musik verzichten zu müssen. Unter dem Motto Phungo 249 und Du! finden statt einem großen nun mehrere kleine Open-Air-Events statt. An drei Wochenenden gehen diese auf dem alten Schwimmbadgelände in Pfungstadt über die Bühne und bieten ein je nach Veranstaltungstag sehr unterschiedliches Programm.

Am 25. September hält nun das Metal Up Your Life Einzug in Pfungstadt. Das Konzert verlässt seine Darmstädter Heimat und findet – in etwas kleinerer Form – im Rahmen des Phungo 249 und Du! statt. Mit dabei sind die Melodic-Death-Metal-Band Sapiency, die Modern-Metal-Band All Will Know sowie Pornophonique, die Rock-Musik mit Gameboy-Sounds verbinden.

Ein Open Air, das so spät im Jahr stattfindet, hatten wir noch nie im Kalender. Doch ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Die Eintrittskarten sind auf 250 Stück limitiert – deshalb auch “249 und Du”. Weitere Informationen findet ihr unter phungo.de, die Kartenbestellung läuft über eventim-light.com .

sapiency-09-2019-08

Sapiency

Corona: Schlachthof Wiesbaden startet Festival

Durch die Corona-Situation sind viele Künstler finanziell in Bedrängnis geraten. Der Schlachthof Wiesbaden hat nun das Coron-Arts Festival ins Leben gerufen, um Betroffene aus der Umgebung zu unterstützen.

Das Festival, das nicht auf musikalische Darbietungen beschränkt ist, soll im Juni 2021 stattfinden. Die Gagen werden den Künstlern jedoch schon in diesem Herbst ausgezahlt, um ihnen finanziell bereits kurzfristig zu helfen.

Bewerben können sich Künstler aller Sparten, die aus Wiesbaden oder der Umgebung kommen. Die Bewerbungen werden unter caf(at)schlachthof-wiesbaden.de entgegen genommen, Einsendeschluss ist der 25. September. Aus allen Einsendungen stellt eine Jury dann das Festivalprogramm zusammen.

alazka 11-2018 09

Schlachthof Wiesbaden

All Will Know am 13.09. in Frankfurt

Konzerte in geschlossenen Räumen können coronabedingt nach wie vor kaum durchgeführt werden, Großveranstaltungen sowieso nicht. Die Batschkapp Frankfurt hat sich nun eine Lösung überlegt, um das Kulturleben trotzdem langsam wieder hochfahren zu können. Das traditionsreiche Konzerthaus hat dazu den Batschkapp Kultursommergarten ins Leben gerufen.

Unter diesem Motto finden diverse kleinere Open-Air-Konzerte im Biergarten der Batschkapp statt. Die Abstände der Besucher zueinander und eine ausreichende Belüftung sind damit sicher gestellt. Am 13. September tritt auch die Modern-Metal-Band All Will Know in diesem Rahmen auf. Auf dem Plan steht dabei jedoch nicht ihr Metal-, sondern ihr Akustikprogramm.

Anstatt eines herkömmlichen Metal-Konzerts erwartet die Fans also ein gemütliches Akustik-Open-Air im besonderen Ambiente. Im Vorprogramm spielt die Rock-Band Inhuman – ebenfalls in der akustischen Variante. Einlass ist um 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter batschkapp.tickets.de .

Update 08.09.2020: Veranstaltung fällt aus!

all-will-know-11-2018-04

All Will Know (Akustikkonzert 2018)

Helrunar: Stellungnahme zu Absagen

Die deutsche Pagan-Metal-Band Helrunar hat aufgrund der Corona-Situation bis auf weiteres alle ihre Auftritte abgesagt. Vom Veranstalter des Fimbul Festivals war die Band dafür gestern kritisiert worden. Nun haben Helrunar selbst eine Stellungnahme zu ihren Konzertabsagen veröffentlicht.

Demnach habe die Band ihre Entscheidung allen Veranstaltern, die es betrifft, einheitlich am vergangenen Sonntag mitgeteilt. Hintergrund sei vor allem, dass zwei der Bandmitglieder im Ausland wohnen, genauer in Norwegen und Schweden. Das finanzielle und organisatorische Risiko sei für Helrunar damit deutlich höher als für andere Bands.

Inzwischen habe Norwegen eine Reisewarnung für Deutschland herausgegeben, was die Ausreise des Helrunar-Gitarristen unmöglich mache. Helrunar sehen sich dadurch in ihrer Entscheidung bestätigt. Außerdem gehörten drei der Helrunar-Musiker zur Corona-Risikogruppe. Auch seien mindestens zwei der Mitglieder in öffentlichen Einrichtungen berufstätig, was bei einer Infektion deren Schließung zur Folge haben könne.

Insgesamt seinen Live-Auftritte für Helrunar daher “zur Zeit weder sinnvoll, noch vernünftig umsetzbar”. Zwischen den Zeilen übt die Band auch Kritik an jenen Veranstaltern, die an der Durchführung ihrer Konzerte festhalten: “Fast alle Veranstalter wurden sich dementsprechend ihrer Verantwortung bewusst, sagten ihre Festivals ab und verschoben sie aufs nächste Jahr.”

helrunar-10-2018-07

Helrunar

Dieses Jahr keine Großveranstaltungen mehr

Heute fand die Corona-Konferenz von Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten statt, auf der auch über das Verbot von Großveranstaltungen verhandelt wurde. Dieses galt bislang bis Ende Oktober.

Wie aufgrund der steigenden Infektionszahlen zu erwarten war, wurde das Verbot nun bis Ende Dezember verlängert. Verschiedene Veranstalter hatten sich im Vorfeld bereits darauf eingestellt, so hatte zum Beispiel das Knock Out Festival die Bekanntgabe eines Headliners ausgesetzt.

Ab welcher Grenze eine Großveranstaltung vorliegt, bleibt nach wie vor den Bundesländern überlassen. In der Vergangenheit hatte sich praktisch bundesweit ein Grenzwert von 1.000 Besuchern durchgesetzt.

Wie in der heutigen Pressekonferenz mitgeteilt wurde, sollen Veranstaltungen unterhalb dieser Grenze nur dann stattfinden, wenn es das regionale Infektionsgeschehen zulässt. Hygieneauflagen, die oft ähnlich sind, aber nicht überall gleich sein müssen, sind zu beachten.

“Corona ist wieder voll da in Deutschland”, teilte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder mit. Es gelte, einen zweiten Lockdown zu vermeiden.

wacken-2018-84

Großveranstaltung

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Fimbul Festival: Kurzfristige Änderungen

Der Großteil der für September geplanten Festivals ist längst aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Eines der wenigen Metal Open Airs, das an der Durchführung festhält und sich den hohen Hygieneauflagen stellt, ist das Fimbul Festival in Sachsen-Anhalt.

Das auf Pagan- und Black Metal spezialisierte Festival wird – falls nichts dazwischenkommt – am 4. und 5. September auf der Schweinsburg in Bornstedt stattfinden. Umso enttäuschter zeigen sich die Veranstalter nun, dass ihnen kurzfristig einer der Headliner von Bord gegangen ist.

Zitat aus der heutigen Stellungnahme: “Trotz, dass wir vor fünf Tagen noch mit Helrunar telefoniert haben und die Situation rund um Corona seit Monaten die selbe ist, haben sie uns vor drei Tagen aus Corona-Gründen abgesagt (…). Wir sind wirklich enttäuscht von dem Handeln der Band.”

Als Ersatz wurde die österreichische Post-Black-Metal-Band Harakiri For The Sky verpflichtet. Das gesamte Lineup und die einzuhaltenden Hygieneauflagen findet ihr unter fimbul-festival.de .

helrunar-10-2018-10

Helrunar

Wacken 2020 – Ein Bericht von zu Hause!

Wacken abgesagt und eine Ersatzveranstaltung im Videostream. Das Coronajahr 2020 stellt die Veranstaltungsbranche auf den Kopf und zwingt auch das bekannteste Metal-Festival der Welt zu unkonventionellen Maßnahmen. Ein Erlebnisbericht aus dem heimischen Wohnzimmer.

Warnung: Dies ist ein Meinungsbeitrag / Kommentar und kein objektiver Bericht. Kann Spuren von Heimweh, Sarkasmus und ganz viel Alkohol enthalten.

wacken-2019-teil-4-18

Wacken Open Air

Weiterlesen