Wave Gotik Treffen 2023 – Teil 1

Leipzig (diverse Veranstaltungsorte), 26. und 27.05.2023
mit Front 242, Lord Of The Lost, Covenant, Faun, Qntal, Harpyie, Hocico, The Chameleons, Nachtmahr, Vogelfrey, Shireen, Utmarken, Ikon, La Frontera Victoriana

Link zur Fotogalerie Teil 2 (folgt!)
Link zum Festivalbericht (folgt!)

wgt-2023-leichentreff-13

Wave Gotik Treffen

Lord Of The Lost: Letzter Platz beim ESC

Die Dark-Rock-Band Lord Of The Lost, die Deutschland beim diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) vertreten hat, ist bei dem Musikwettbewerb auf dem letzten Platz gelandet. Mit gerade einmal 18 Punkten waren sie das Schlusslicht aller 26 Teilnehmer. Zum Vergleich: Siegerin Loreen aus Schweden erhielt 583 Punkte.

Dass Lord Of The Lost als Rock-Band bei den Jurys nicht gut ankamen, war noch zu erwarten. Dass die Hamburger Dark-Rocker aber auch beim Fernsehpublikum keinen Blumentopf gewannen, ist eine herbe Enttäuschung.

Die Erwartungen der deutschen Rock- und Metal-Gemeinde waren deutlich höher. Mancher Fan hielt gar einen Überraschungssieg für möglich – so wie es 2006 bei der finnischen Heavy-Metal-Band Lordi der Fall war. Lord Of The Lost waren die erste Rock-Band, die für Deutschland beim ESC antrat.

lord-of-the-lost-07-2019-03

Lord Of The Lost

Lord Of The Lost gewinnen ESC-Teilnahme

Die Dark-Rock-Band Lord Of The Lost wird Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) vertreten. Am Freitag gewann die Band den deutschen Vorentscheid zum bekannten Musikwettbewerb und konnte sich gegen sieben Mitbewerber durchsetzen.

Erwähnenswert ist das Prozedere des Vorentscheids und das Auseinanderklaffen von Jury- und Televoting. Beide, sowohl Jury als auch Zuschauer, entschieden mit etwa gleichem Stimmgewicht über den Sieger. Bei der Jury kamen Lord Of The Lost nicht besonders gut an und landeten auf Platz fünf von acht.

Gleichzeitig waren die Dark-Rocker aber Publikumsliebling. In der Zuschauerabstimmung wurden Lord Of The Lost mit derart großem Vorsprung auf den ersten Platz gewählt, dass es trotz der kritischen Jury zum Gesamtsieg reichte.

Lord Of The Lost sind die erste Rock-Band überhaupt, die von Deutschland beim ESC ins Rennen geschickt wird. Das Finale des ESC findet am 13. Mai in Liverpool statt.

lord-of-the-lost-07-2019-03

Lord Of The Lost

Neues Video von Lord Of The Lost

Die Hamburger Dark-Rock-Band Lord Of The Lost hat ein Musikvideo zu “Leaving The Planet Earth” veröffentlicht. Das Stück stammt von ihrem aktuellen Album “Blood & Glitter”, mit dem es die Band zum ersten Mal auf Platz 1 der Charts geschafft hat.

In Fankreisen ist derzeit vor allem Gesprächsthema, dass Lord Of The Lost sich mit dem Titelstück des Albums um die Teilnahme am ESC bemühen.


Video: youtube.com

Lord Of The Lost wollen zum ESC

Die Hamburger Dark-Rock-Band Lord Of The Lost möchte Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) vertreten. Mit ihrem Stück “Blood & Glitter” ist die Band nun zum offiziellen deutschen Vorentscheid zugelassen worden, der am 3. März in der ARD ausgestrahlt wird. Damit sind Lord Of The Lost schon einen Schritt weiter als Eskimo Callboy letztes Jahr.

Ebenfalls beim Vorentscheid dabei ist die Drehleierspielerin Patty Gurdy, früher Mitglied in den Rock- und Metal-Bands Harpyie und Storm Seeker. Beim ESC-Vorentscheid tritt sie nun aber mit einer Pop-Nummer an, die keine Erinnerung an ihre früheren Bandmitgliedschaften weckt.

Sollten Lord Of The Lost den Vorentscheid gewinnen, würde Deutschland zum ersten Mal eine Rock-Band zum bekannten Musikwettbewerb schicken.

lord-of-the-lost-07-2019-09

Lord Of The Lost

Lord Of The Lost auf Platz 1 der Charts

Die Hamburger Dark-Rock-Band Lord Of The Lost steht zum ersten Mal auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Gelungen ist dies mit ihrem neuen Album “Blood & Glitter”, das zum Jahreswechsel veröffentlicht worden ist.

Lord Of The Lost hatten “Blood & Glitter” relativ kurzfristig angekündigt und nur sechs Tage lang im Vorverkauf angeboten. “Niemand hat damit gerechnet! Und wir am allerwenigsten”, teilte Bandleader Chris Harms zu dem Verkaufserfolg mit.

lord-of-the-lost-08-2022-03

Lord Of The Lost

Mera Luna Festival 2022 – Festivalbericht

Das M’era Luna in Hildesheim – ein Heimkommen nach drei Jahren, das kaum besser hätte sein können. Großartige Bands, eine neue Bühnenlocation, das tolle Gelände und Rahmenprogramm und nicht zuletzt all die schwarzen Menschen, die man schon 2019 mit einem kleinen Wermutstropfen im Auge verlassen hatte.

Nach zwei ausgefallenen Jahren war es am 06. und 07. August dann endlich wieder soweit und die Menschen konnten den Flughafen Hildesheim stürmen. Wenn auch nicht ganz ausverkauft, zuletzt waren noch weniger als 650 Tickets übrig, so wurde dieses M’era Luna ein ganz besonderer Meilenstein für viele. 

Fotolinks: Teil 1 (Samstag) / Teil 2 (Sonntag)

mera-luna 22-samstag-26

M’era Luna Festival 2022

Weiterlesen

Mera Luna Festival 2022 – Teil 1

Hildesheim (Flugplatz Drispenstedt), 05. und 06.08.2022
mit ASP, Covenant, Nitzer Ebb, In Strict Confidence, Blutengel, Lord Of The Lost, The Mission, Tyske Ludder, Ost+Front, Schattenmann, Qntal, Ambassador 21, Rave the Requiem, Enemy Inside

Link zur Fotogalerie Teil 2
Link zum Festivalbericht

mera-22-samstag-24

M’era Luna Festival

Neues Video von Lord Of The Lost

Lord Of The Lost haben ein Musikvideo zu ihrer neuen Single “The Gospel Of Judas” vorgestellt. Die Hamburger Dark-Rock-Band bezeichnet das Video als “Statement gegen Diskriminierung und Unterdrückung jeglicher Art”.

Diesen Freitag erscheint ihr neues Album “Judas”.


Video: youtube.com