Rummelsnuff am 17.08. in Wiesbaden

Rummelsnuff kehrt mit seiner derben Strommusik nach Wiesbaden zurück! Der kraftstrotzende Seemann mit der Reibeisenstimme bietet seinen unverkennbaren Elektro-Sound am 17. August im Schlachthof dar.

Mit im Gepäck hat Rummelsnuff nicht nur seinen „Maat“, den Tenorsänger Christian Asbach, sondern auch sein neues Best-Of-Doppelalbum. Im April erschienen, bietet „Salzig Schmeckt Der Wind“ (CD-Rezension) ganze 36 Lieder verteilt auf zwei CDs. Mit vielen davon werden Rummelsnuff und Asbach ihren Zuschauern einen denkwürdigen Abend bereiten.

Dass der hoch ungewöhnliche, manchmal skurrile, aber immer mit Herzblut gefüllte Sound von Rummelsnuff mehr und mehr Menschen fasziniert, zeigt schon der Blick auf die Location. Sein letztes Konzert in Wiesbaden gab Rummelsnuff 2016 noch im beschaulichen Kulturpalast. Das Kesselhaus des Schlachthofs ist da schon eine Nummer größer – wann „Käptn“ Rummelsnuff wohl Kurs auf das Haupthaus nimmt?

Einlass zum Konzert ist um 21 Uhr, Beginn um 21:45 Uhr. Im Anschluss findet im Schlachthof das Nightcrawling statt. Konzertbesucher erhalten zur neuesten Ausgabe der bekannten Party-Reihe freien Eintritt. Weitere Informationen findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de .

rummelsnuff 02-2018 05

Asbach und Rummelsnuff

All Will Know am 21.10. in Wiesbaden

All Will Know sind am 21. Oktober live in der Kreativfabrik in Wiesbaden zu sehen. Die moderne Metal-Band, die einen Bogen vom Melodic Death Metal bis hinein in den Progressive Metal spannt, hat derzeit allen Grund zur Vorfreude. Im Dezember erscheint mit „Infinitas“ nämlich ihr drittes Studioalbum.

Bei ihrem Auftritt in der Kreativfabrik wird sicher schon das eine oder andere neue Stück zu hören sein. Doch nicht nur das neue Material macht die Show interessant, denn All Will Know stehen ohnehin für eine mitreißende Live-Präsenz und viel Spielfreude.

Letztes Jahr spielten All Will Know in der Kreativfabrik noch im Vorprogramm von The Charm The Fury. Bei ihrer eigenen Show erhält die Gruppe nun ihrerseits Unterstützung von zwei recht unterschiedlichen Bands. Mit dabei sind die etwas schräge Metalcore-Band In Love Your Mother aus der Schweiz sowie die Mainzer Rock-Band Strana Mechty.

Einlass zum Konzert ist um 20:00 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr. Der Eintritt kostet schlanke 8,- €. Weitere Informationen findet ihr unter kreativfabrik-wiesbaden.de .

all-will-know-09-2016-01

All Will Know

Der Weg einer Freiheit am 27.09. in Wiesbaden

Der Weg einer Freiheit sind eine der vielversprechendsten Bands der deutschsprachigen Black-Metal-Szene. Die Gruppe um Sänger Nikita Kamprad vereint die anspruchsvolle Ausprägung des Genres mit einem hohen Maß an Härte und Vortrieb. Im August ist ihr neues Album „Finisterre“ (CD-Rezension) erschienen, das jüngst auf Platz 82 der deutschen Albumcharts eingestiegen ist.

Ihr neues Material präsentieren Der Weg einer Freiheit nun in Kürze live. Die Tournee führt die Band am 27. September auch in den Schlachthof in Wiesbaden. Viele werden sich noch an ihren dortigen Auftritt im Vorprogramm von Shining Ende 2015 erinnern. Dieses Mal sind Der Weg einer Freiheit selbst die Hauptattraktion und werden ihr Blastbeat-Gewitter in voller Länge entfalten.

Als Unterstützung mit dabei sind dieses Mal Inter Arma und Regarde Les Tommes Homber. Einlass zum Konzert ist um 19:00 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de .

der-weg-einer-freiheit-06-2016-02

Der Weg einer Freiheit

Architects am 07.08. in Wiesbaden

Die britische Metalcore-Band Architects gehört ohne Frage zu den erfolgreichen Interpreten ihres Genres. Nicht nur live ist die Gruppe gefragt, ihr aktuelles Album „All Our Gods Have Abadoned Us“ landete auch auf Platz 8 der deutschen Albumcharts.

Die Gruppe ist bekannt für einen vielschichtigen Stil, der komplexer ist als bei vielen anderen Metalcore-Bands – der Bandname Architects ist da wohl nicht ganz unpassend. Auch die Texte sind gehaltvoll und behandeln unter anderem gesellschaftliche Themen. Architects sind also ganz sicher keine schnöde Party-Truppe, ihr durchaus anspruchsvoller Sound fällt aber trotzdem auch melodisch, schwungvoll und eingängig aus.

Genau dieser Spagat hat Architects bekannt gemacht – und am 7. August kann man sich vom Ergebnis auch wieder live überzeugen! Dann nämlich macht die Band im Schlachthof Wiesbaden Station. Mit dabei sind Fit For An Autopsy aus den USA sowie Wolf Down aus Nordrhein-Westfalen.

Einlass zum Konzert ist um 19:00 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de .


Video: youtube.com

Welle:Erdball am 06.05. in Wiesbaden

Welle:Erdball sind die vielleicht skurrilste Erscheinung der elektronischen Musikszene in Deutschland. Die Minimal-Electro-Band musiziert mit allerhand eigenwilligen Klangerzeugern wie dem C64-Heimcomputer und versprüht nun schon seit über 25 Jahren ihren Retro-Charme.

Bei ihren langen Konzerten begeistern die vier Musiker mit einer enormen Bühnenpräsenz und einem unverwechselbaren Sound, der von seinem elektronischen Fundament aus auch Pop und sogar Schlagermusik mal einen Besuch abstattet. Mal im Roboter-Outfit, mal adrett oder mit Petticoat nimmt die Gruppe ihre Hörer mit auf eine Zeitreise zu den technischen Errungenschaften längst vergangener Jahrzehnte.

Am 24. April veröffentlichen Welle:Erdball ihr neues Album „Gaudeamus Igitur“ (CD-Rezension auf dark-festivals.de folgt). Nur wenig später, am 6. Mai, ist die Gruppe live im Schlachthof in Wiesbaden zu sehen. Neben den Klassikern ist also auch für genügend neues Material gesorgt wenn es wieder heißt: „Achtung, hier spricht Welle:Erdball!“.

Begleitet werden die Retro-Elektroniker in Wiesbaden von The Sexorcist, die im vergangenen Jahr beispielsweise beim Wave Gotik Treffen in Leipzig oder dem Out Of Line Weekender in Berlin zu sehen waren. Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de.

welle-erdball-03-2014-02

Welle:Erdball