Mera Luna Festival 2018 – Festivalbericht

Es ist ein Sommer der Superlative wie wir ihn selten hatten. Großartiges Wetter soweit das Auge reicht. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als vielen Besuchern des M’era Luna Festivals nachts im Zelt die Kälte in die Knochen kroch, brutzelte dieses Jahr durchgehend die Sonne. Die sonst so angenehm bleiche Haut vieler Gäste bekam dieses Mal einen roten Touch.

Das hielt die meisten Fans jedoch nicht ab, ausgelassen auf dem Flugplatz Drispenstedt in Hildesheim bis in die frühen Morgenstunden zu feiern. Am 11. und 12. August präsentierte sich das M’era Luna Festival auch in der 19. Auflage als schwarzes Märchenland.

Link zur Fotogalerie

mera luna 2018 46

M’era Luna 2018

Weiterlesen

Mera Luna Festival 2018

Hildesheim (Flugplatz Drispenstedt), 11. und 12.08.2018
mit Eisbrecher, London After Midnight, In Extremo, Saltatio Mortis, In Strict Confidence, Peter Heppner, Atari Teenage Riot, Lacrimas Profundere, Lord Of The Lost, The 69 Eyes, Welle:Erdball, Die Kammer, Frozen Plasma, Tanzwut, Heimataerde, Rabia Sorda, Eisfabrik, Merciful Nuns, Erdling u.a.

Link zum Festivalbericht

mera luna 2018 55

M’era Luna Festival

E-Tropolis Festival 2018

Oberhausen (Turbinenhalle), 17.03.2018
mit VNV Nation, Project Pitchfork, Nachtmahr, Rotersand, Aesthetic Perfection, Frozen Plasma, Chrom, .com/kill, Eisfabrik, Forced To Mode, Spark, Jäger 90 u.a.

project pitchfork 03-2018 12

E-Tropolis Festival

Amphi Festival 2017 – Teil 1

Köln (Tanzbrunnen), 22.07.2017
mit Die Krupps, VNV Nation, Fields of the Nephilim, Diary of Dreams, Lord Of The Lost, Nachtmahr, Kite, Frozen Plasma, Tanzwut, Chrom, Torul, Eisfabrik, FabrikC, Empathy Test, Holygram

Link zur Fotogalerie Teil 2

die krupps 07-2017 11

Amphi Festival

Wave Gotik Treffen 2017 – Teil 2

Leipzig (diverse Veranstaltungsorte), 04. bis 05.06.2017
mit Peter Heppner, Skinny Puppy, Suicide Commando, S.P.O.C.K, Funker Vogt, Decoded Feedback, Psyclon Nine, Eisfabrik, Red Cell, Chrom, Ensemble Origo

Link zur Fotogalerie Teil 1
Link zum Festivalbericht

wgt-2017-27.jpg

Wave Gotik Treffen

Eisfabrik – Achtzehnhundertunderfroren

„Achtzehnhundertunderfroren“ bezeichnete im Volksmund das Jahr 1816, das aufgrund eines globalen Wetterphänomens außergewöhnlich kalt ausfiel. Für die Electro-Pop-Band Eisfabrik, die einen kalten Sound und schneeweiße Bühnenoutfits ihr Eigen nennt, ist das eine zweifellos passende Vorlage.

„Achtzehnhundertunderfroren“ heißt dann auch das neue Eisfabrik-Album, das am 25. November erscheint. Wie sich das Trio aus Hamburg schlägt erfahrt ihr in dieser Rezension.

eisfabrik-achtzehnhundert

Weiterlesen