Super Schwarzes Mannheim am 04.02. mit Chris Harms

Wie jeden ersten Samstag im Monat ist es auch am 4. Februar wieder soweit.

Das Super Schwarze Mannheim öffnet seine Türen. Auf zwei Stockwerken wird getanzt was die Beine hergeben. Neben altbekannten DJs wird dieses Mal auch Chris Harms (Lord Of The Lost) sein Können am Mischpult unter Beweis stellen.

Alles in allem ein Muss für den ambitionierten “schwarzen” Nachtschwärmer! Als Zusatz gibt es im Stahlwerk (dem Metal Floor) außerdem die CD-Release-Party zum neuen Album von Kreator.

Wo? MS Connexion Complex , Angelstr.33, 68199 Mannheim. Weitere Informationen unter helter-skelter.de.

lord-of-the-lost-05-2016-12

Chris Harms

Amberian Dawn am 12.02. in Mörlenbach

Amberian Dawn verbinden in ihren Stücken den melodischen Symphonic Metal mit der Schnelligkeit des Power Metal und reichern diese Mischung mit poetischen Texten an. Mit dieser Mixtur hat es die finnische Symphonic-Metal-Band zu einiger Bekanntheit gebracht. 2017 feiert die Gruppe nun bereits ihr zehnjähriges Bestehen – mit einer Headliner-Tour durch Europa! Am 12. Februar machen Amberian Dawn dabei auch in der Live Music Hall in Mörlenbach-Weiher Station.

Begleitet werden sie von weiteren Kollegen aus dem Bereich Symphonic Metal: Diabulus in Musica aus Spanien Crimson Sun aus Finnland. Als lokaler Support sind Snow White Blood in der Live Music Hall mit von der Partie. Konzertbesucher erleben also gleich vier Metal-Bands mit stimmgewaltigen Sängerinnen an einem Abend.

Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr, weitere Informationen gibt es unter live-music-hall-weiher.de.


Video: youtube.com

Hexentanz Festival vom 28.04. bis 30.04. in Losheim

Das populärste Musikfestival des Saarlandes geht in die nächste Runde: Vom 28. bis zum 30. April findet in Losheim am See erneut das Hexentanz Festival statt. Auf dem direkt am Stausee gelegenen Eventgelände versammeln sich über die drei Festivaltage hinweg insgesamt 21 Bands. Die Künstlerauswahl fällt dabei wie gewohnt abwechslungsreich aus.

Schon die drei Headliner werden für viele Fans Grund genug für die Reise nach Losheim sein: So sind Subway to Sally wahre Veteranen des Hexentanz Festivals. Die Folk-Rock- beziehungsweise Folk-Metal-Band hatte die Headliner-Position auf dem Hexentanz Festival bereits vier Mal inne (2008, 2009, 2011, 2014). Auch Saltatio Mortis waren schon oft dabei. Die Mittelalter-Rock-Band, die ihre letzten beiden Alben auf Platz 1 der Charts platzieren konnte, bekleidet dieses Mal ebenfalls eine Headliner-Position.

Der vielleicht künstlerisch stärkste Headliner ist gleichzeitig auch der ungewöhnlichste: Haggard. Das Metal-Orchester mit teilweise mehr als einem Dutzend Musikern hat seit neun Jahren kein Album mehr veröffentlicht. Auf dem Hexentanz Festival stellt die Formation um Mastermind Asis Nasseri nun Stücke ihres kommenden Albums „Grimm“ vor.

Auch jenseits der Headliner ist beim Hexentanz Festival wieder für jeden etwas dabei. Für Gothic- und Electro-Rock verschiedenster Varianten sorgen zum Beispiel L’Âme Immortelle, Mono Inc., Unzucht, Lord Of The Lost, Vlad In Tears oder Stahlmann. Die Metal-Variante des Genres präsentieren hingegen Schwarzer Engel und Nachtblut. Mittelalter-Rock gibt es von Versengold, Ragnaröek und Feuerschwanz während Finntroll skandinavischen Folk Metal im Humppa-Stil aufbieten.

Auch komplett aus der Reihe fallende Künstler dürfen nicht fehlen, so zum Beispiel Heimataerde mit ihrem Mittelalter-Elektronik-Crossover und ihrer Kreuzritter-Bühnenshow. Also: Packt die Gummistiefel ein, wir sehen uns beim Hexentanz Festival!

Das gesamte Lineup sowie weitere Informationen und Eintrittskarten findet ihr unter hexentanz-festival.de.

hexentanz-2016-teil-2-40

Hexentanz Festival (2016)

Out Of Line Weekender vom 31.03. bis 02.04. in Berlin

Das Out Of Line Weekender ist das Festival des Plattenlabels Out Of Line Music. Bekannte und unbekannte Bands des Labels geben sich bei der dreitägigen Veranstaltung mit der ersten Liga der Szene die Klinke in die Hand. Das sechste Festival seiner Art findet vom 31. März bis zum 2. April im Astra Kulturhaus in Berlin statt. Mit dabei sind 21 Bands (drei mehr als 2016), die stilistisch so breit aufgestellt sind, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Freitag eröffnet der deutsche Musiker Thomas Tulpe das Festival. Ihm folgen unter anderem Heimataerde, Rummelsnuff, In Strict Confidence und schließlich Tages-Headiner Dirk Ivens mit seinen satten Elektro- und Industrial-Beats. Samstag geht es von Synth Pop bis Aggrotech elektronisch weiter: Neben anderen sind Cephalgy, Ashbury Heights oder auch Klangstabil mit dabei. Der zweite Festivaltag endet dann mit Hocico, dem großen Headliner aus Mexiko.

Deutlich gitarrenlastiger geht es hingegen am Sonntag zu. Dann bebt das Kulturhaus unter anderem mit den Gothic-Rockern von Unzucht, den etwas brachialeren Hämatom und den beiden Symphonic-Metal-Bands Xandria und Delain.

Die Location im Szeneviertel Friedrichshain hält neben dem Konzertprogramm auch dieses Jahr wieder ein umfangreiches Gastronomieangebot bereit. Natürlich dürfen auch die After-Show-Partys nicht fehlen. Neben den Wochenendtickets gibt es übrigens auch wieder Tageskarten.

Weitere Informationen zum Festival gibt es unter www.weekender.berlin. Unsere Fotogalerie zum Out Of Line Weekender 2016 findet ihr hier.

weekender-2016-20

Out Of Line Weekender

Arch Enemy am 06.04. in Saarbrücken

Sie gehörten 2016 zu den Stars beim Wacken Open Air und haben auch in unserer Region ihre Spuren hinterlassen: Eine herausragende Show mit Kreator 2014 in Wiesbaden, Headliner beim Hexentanz Festival 2015, Headliner beim Neuborn Open Air Festival 2016 – die Rede ist von Arch Enemy!

Die Melodic-Death-Metal-Band ist die weltweit bekannteste Band mit weiblicher Gutturalstimme. 2014 verließ die bisherige Sängerin Angela Gossow die Gruppe und wurde durch Alissa White-Gluz von der kanadischen Formation The Agonist ersetzt. Seither haben Arch Enemy nichts von ihrem Status eingebüßt, sondern diesen mit dem „War Eternal“-Album und zahlreichen Live-Aktivitäten sogar noch unterstrichen.

Die Ausnahme-Band mit der extremen Stimmgewalt tritt nun am 6. April in der Garage Saarbrücken auf. Mit dabei sind die Italiener von Lacuna Coil, die zu den bekanntesten Gothic-Metal-Bands zählen. Der Auftakt des Konzertabends fällt umso brachialer aus: The Haunted aus Schweden machen mit ihrem frontalen Thrash Metal keine Gefangenen.

Einlass zum Konzert ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter garage-sb.de.

arch-enemy-08-2016-13

Arch Enemy

Amon Amarth am 04.04. in Saarbrücken

Die Wikinger kommen! Schwedens Melodic-Death-Metal-Flaggschiff Amon Amarth ist am 4. April in der Saarlandhalle Saarbrücken zu Gast. Das Konzert findet im Rahmen ihrer „Jomsviking“-Europatournee statt. Mit dem gleichnamigen Album landeten Amon Amarth auf Platz 1 der deutschen Albumcharts – für ein Album dieses Genres eine Sensation.

Zur saarländischen Landeshauptstadt haben die Nordmänner wiederum eine besondere Beziehung. Eines der wenigen Jubiläumskonzerte zum 20-jährigen Bestehen der Band fand 2012 in der Garage Saarbrücken statt. Die reicht für die zu erwartenden Besucherströme längst nicht mehr aus, sodass Amon Amarth dieses Mal gleich in der Saarlandhalle auftreten.

Neben der enormen Live-Präsenz von Amon Amarth, hunderten begeisterten Metalheads und einem abwechslungsreichen Set erwartet die Fans auch ein namhaftes Vorprogramm. So spielen vor dem Hauptact niemand geringeres als Dark Tranquillity und Omnium Gatherum. Beide Bands spielen ebenfalls Melodic Death Metal und zählen durchaus zu den bekannten Namen des Genres. Man könnte auch sagen: Bei Amon Amarth haben selbst die Vorbands Headliner-Status!

Einlass zum Spektakel ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter garage-sb.de.

amon-amarth-11-2013-13

Amon Amarth

Rummelsnuff am 28.01. in Ludwigshafen

Der singende Seemann Rummelsnuff ist eines der größten Originale der elektronischen Musikszene. Mit seiner derben Strommusik tingelt das Kraftpaket seit Jahren durch das Land und begeistert das Publikum mit mal mehr und mal weniger ernst gemeinten Liedern.

Viele von Rummelsnuffs eigenen Stücken handeln von Seefahrt, Kraftsport oder Handwerk, darüber hinaus zählen auch Interpretationen klassischer Lieder wie „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ zum Repertoire.

Rummelsnuff trat und tritt quasi als bunter Hund im Programm von Gothic-Electro-Festivals wie dem Dark Dance Treffen oder dem Out Of Line Weekender auf, ist mit seinen Einzelkonzerten aber auch ein gefragter Club-Act.

Zusammen mit seinem „Maat“ Christian Asbach tritt „Käptn“ Rummelsnuff nun am 28. Januar im Kulturzentrum dasHaus in Ludwigshafen auf. Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Eintrittskarten gibt es für 15 € zzgl. Gebühr im Vorverkauf oder für 18 € an der Abendkasse. Weitere Informationen zum Konzert findet ihr unter dashaus-lu.de .

rummelsnuff-10-2016-06

Rummelsnuff

Powerwolf und Epica am 12.01. in Wiesbaden

Diese Co-Headliner-Tournee hat es in sich: Powerwolf und Epica ziehen zusammen durch Europa!

Powerwolf aus Saarbrücken sind die derzeit wohl angesagteste Power-Metal-Band Deutschlands. Ihr aktuelles Studioalbum „Blessed & Possessed“ landete auf Platz 3 der deutschen Charts und war hier bei dark-festivals.de das am besten bewertete Album des Jahres 2015. Auch live sind Powerwolf mehr als populär und haben auf diversen Festivals mittlerweile Headliner-Status.

Epica aus den gehören wiederum zu den bekanntesten Symphonic-Metal-Bands überhaupt. Die Band um Frontfrau Simone Simons besteht seit 15 Jahren und hat sich als einer der großen Namen des Genres etabliert. Nach der „goldenen Ära“ des Symphonic Metal Mitte des vergangenen Jahrzehnts ging es für Epica nicht etwa bergab, die Niederländer starteten erst richtig durch: Mehrere Erfolgsalben und eine bis heute anhaltende internationale Live-Präsenz waren die Folge.

Von der gemeinsamen Tournee der beiden Bands hat der Schlachthof Wiesbaden nun tatsächlich den Tourauftakt an Land gezogen! Am 12. Januar finden sich Metal-Freunde in der bekannten Konzerthalle ein. Einlass zur Veranstaltung ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr. Im Vorprogramm sind Beyond The Black zu sehen. Weitere Informationen zum Konzert findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de.

powerwolf-09-2015-15

Powerwolf

Noisuf-X: Gewinner der Verlosung stehen fest

Die Gewinner der beiden Gästelistenplätze für das Konzert von Noisuf-X und Kryonix am 7. Januar im MS Connexion Complex Mannheim inklusive dem Super Schwarzen Mannheim stehen fest.

Gewonnen haben Stefanie H. und  Anja Z.. Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Wer dieses Mal kein Glück hatte bekommt noch Tickets an der Abendkasse. Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr. Das Super Schwarze Mannheim beginnt wie gewohnt um 22 Uhr. Weitere Infos zu dem Event findet ihr hier.

Updates zu unseren Verlosungen gibt es für Facebook-Nutzer auch auf unserer neuen Facebook-Seite.

ssm-09-2016-03

Super Schwarzes Mannheim

Hexentanz Festival 2017: Lineup komplett

Die Veranstalter des Hexentanz Festivals haben das Lineup der nächsten Auflage des Open Airs vervollständigt, die vom 28. bis 30. April 2017 in Losheim am See stattfindet.

Insbesondere wurden die beiden fehlenden „großen“ Bands bekannt gegeben, die neben den bereits zuvor bestätigten Saltatio Mortis die Headliner-Positionen einnehmen werden. Es handelt sich dabei um die bekannte Folk-Metal-Band Subway to Sally, die schon öfter beim Hexentanz Festival zu sehen war, sowie um das Metal-Orchester Haggard.

Vor allem die Teilnahme von Haggard sticht hervor, denn die Auftritte der ungewöhnlichen Band sind selten geworden. Haggard, die seit „Tales of Ithiria“ von 2008 kein reguläres Album mehr veröffentlicht haben, werden nun auf dem Hexentanz Festival Stücke ihres kommenden Albums „Grimm“ präsentieren.

Neben den Headlinern gab es auch weitere namhafte Bestätigungen, beispielsweise die der finnischen Folk-Metal-Band Finntroll. Das gesamte Lineup und weitere Informationen zum Festival findet ihr unter hexentanz-festival.de .

haggard-14

Haggard (in Karlsruhe 2011)