Knock Out Festival am 16.12. in Karlsruhe

Das Knock Out Festival feiert in diesem Jahr ein Jubiläum: Am 16. Dezember öffnet die laut Veranstalter „größte und lauteste Weihnachtsfeier Süddeutschlands“ zum zehnten Mal ihre Tore. Austragungsort ist die Schwarzwaldhalle in Karlsruhe.

Anfang April 2017 wurden die ersten Bands bekannt gegeben – und schon die hatten es in sich. Die deutschen Hard’n’Heavy-Größen Sinner, die Female-Fronted-Metal-Band Xandria und die Hardrocker von Kissin Dynamite werden den Abend beginnen, bevor dann Metal Queen Doro die Bühne stürmt. Da wo sie aufhört, knüpft der erste Headliner des Abends an – die schwedische Power-Metal-Legende Hammerfall. Mit gewaltigen Gitarrensounds und unverkennbaren Einflüssen des 80er-Jahre-Metals wird die Gruppe ohne Probleme den vom Veranstalter versprochenen Abriss der Schwarzwaldhalle vorantreiben.

Der zweite Headliner Powerwolf lädt dann das versammelte Publikum zur schwarzen Metal-Messe, geleitet von Frontsänger Attila Dorn mit seiner gewaltigen Stimme. Die saarländische Band beeindruckt immer wieder mit ihrer Performance und Bühnenpräsenz und reißt so die Zuschauer in ihren Bann. Das opulente Bühnenbild und die mitsingbaren Metal-Hymnen lassen keine Wünsche offen, wie auch die Tourneen zum aktuellen Album „Blessed & Possessed“ zeigten.

Die Schwarzwaldhalle liegt im Zentrum von Karlsruhe und ist damit auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. In der großen Halle gibt es zudem noch einen Gastro- und Biergarten-Bereich, in dem auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt wird. Das Festival ist in diesem Jahr tatsächlich restlos ausverkauft – einem unvergesslichen Abschluss der diesjährigen Festival-Saison steht nichts mehr im Wege! Weitere Informationen findet ihr unter knockout-festival.de .

powerwolf 08-2017 11

Powerwolf

Russkaja am 30.11. in Frankfurt und am 14.12. in Karlsruhe

Sehr laut, schräg und bunt wird es wenn Russkaja ab Mitte November auf Tournee durch Deutschland und Österreich gehen. Die Band aus Wien spielt einen Crossover-Rock, der von Ska bis hin zu Ostblock-Polka alles mitnimmt was Laune macht. Gerne bezeichnet die Gruppe um Frontmann Georgij ihre mit Geige und Blechbläsern unterstützte Rockmusik auch als Turbopolka.

Den Turbo zündete die Gruppe dieses Jahr unter anderem auf dem Wacken Open Air, kleinere Festivals wie das Burgfolk Festival bestreiten sie mitunter auch als Headliner. Dank der enormen Spielfreude von Russkaja bleibt bei ihren Konzerten kein Fuß still stehen, wer ein Mal den „Psycho Traktor“ mitgemacht hat weiß Bescheid.

Die aktuelle Tournee steht ganz im Zeichen von Russkajas neuem Album „Kosmopoliturbo“ (CD-Rezension), das im August erschienen ist. In unserer Region macht die unkonventionelle Truppe dabei gleich zwei Mal Station:

  • am 30. November in der Batschkapp Frankfurt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen gibt es unter batschkapp.tickets.de .
  • am 14. Dezember in der Substage Karslruhe. Einlass ist auch hier um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen gibt es unter substage.de .
russkaja-08-2016-15

Russkaja

Solstafir am 20.06. in Karlsruhe

Island, ein Land in dem auf kleinstem Raum die unglaublichsten Gegensätze herrschen: Von majestätischen Gletschern zu unberechenbaren Vulkanen vor einer Kulisse aus Gras, Asche und dem ewigen Grollen des Ozeans. So oder ähnlich kann man auch die Musik von Sólstafir beschreiben, einem der namhaftesten Aushängeschilder der isländischen Musikszene. Ihre Mischung aus Metal und Rock gepaart mit Einflüssen aus Alternative, atmosphärischen Elementen und Melodien begeistert und fasziniert ihre Fans seit jeher.

Zum Release ihres neuen Albums „Berdreyminn“ (siehe auch: CD-Rezension) touren die Isländer nun durch Europa und machen am 20. Juni auch im Jubez in Karlsruhe Station. Neben den Liedern des neuen Albums erwartet die Konzertbesucher natürlich auch eine Reihe jener gut bekannten Stücke, mit denen Sólstafir seit Jahren für Gänsehautmomente sorgen.

Für die richtige Einstimmung sorgt an diesem Abend die Gruppe Motorowl aus Thüringen, die ihre Musik selbst als Psychedelic Doom Rock bezeichnet. Einlass ist um 19:30 Uhr, Konzertbeginn um 20:30 Uhr. Weitere Informationen findet ihr unter jubez.de.

solstafir 10-2015 053

Solstafir

Ill Nino und Ektomorf am 14.06. in Karlsruhe

Welches Kompliment könnte für eine Band wohl größer sein als eine ausverkauft Tournee. Genau das ist im April der US-amerikanischen Nu-Metal-Band Ill Nino passiert, die mit ihrer Tournee zur 15-jährigen Veröffentlichung ihres Debütalbums in Deutschland unterwegs war. In Folge der ausverkauften Tour werden Ill Nino nun im Juni vier weitere Konzerte spielen. Daher haben die Fans am 14.06. die Chance, den brachialen Sound der Band in der Substage in Karlsruhe zu erleben.

Dabei gibt es nicht nur Songs des ersten Albums „Revolution Revolución“ auf die Ohren, sondern auch jüngere Hits der Band, die durch ihre explosive Mischung aus hartem Metal, Melodik und Latin-Elementen begeistern.

Desweiteren haben sich Ill Nino für ihre Tour mit der Ektomorf hochkarätige Unterstützung geholt. Die bekannte Thrash-Metal-Band aus Ungarn wird gewohnt schwungvoll die Bühne der Substage zum Beben bringen.

Weiter aus dem Norden kommen die restlichen Gäste des Abends. Es handelt sich um die Melodic-Death-Metal-Band My Dear Addiction und die Melodic-Metaller Sarea, beide Bands aus Schweden. Eröffnet wird das Konzert von der dänischen Band Walking Rumor, ebenfalls Vertreter des Nu-Metals. Mit diesem breiten Lineup steht einem denkwürdigen Konzertabend nichts mehr im Wege.

Achtung, der Einlass ist bereits um 18 Uhr. Um 19 startet die erste Band. Weitere Informationen zum Konzert findet ihr unter substage.de.

ill-nino-11-2014-02

Ill Nino

Kissin Dynamite am 31.3. in Karlsruhe

Ihr schillernder Glam-Metal-Look lässt die 2006 gegründete deutsche Band klischeebehaftet wie kaum eine zweite wirken. Allen voran verkörpern Kissin‘ Dynamite aber krachende Rock-Hymnen und energiegeladene Live-Shows.

Am 31. März gastiert die Band im Rahmen ihrer „Generation Goodbye“-Tour in der Substage in Karlsruhe und werden dort (nicht nur) die Songs des gleichnamigen aktuellen Albums spielen.

Im Vorprogramm sind an diesem Abend Twentydarkseven mit dabei, die den Besuchern der Substage mit ihrem „Kickass Heavy-Roll“ einheizen werden.

Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Weitere Informationen zum Konzert findet ihr auf der Internetseite der Substage.

kissin-dynamite-12-2013-04

Kissin‘ Dynamite (Knock Out Festival 2013)

Knock Out Festival 2016

Karlsruhe (Schwarzwaldhalle), 17.12.2016
mit Eisbrecher, Saltatio Mortis, Dirkschneider, J.B.O., Orden Ogan, Almanac

knock-out-2016-03

Knock Out Festival

Knock Out Festival am 17.12. in Karlsruhe

Das neunte Knock Out Festival öffnet diesen Dezember seine Tore und bietet mit Eisbrecher, Saltatio Mortis und Dirkschneider eine starke Triple-Headliner-Kombination an.

Das Festivalausgabe 2015 war noch nicht zu Ende, da lief auch schon der Early-Bird-Verkauf für 2016 an und man lieferte mit der Mittelalter-Rock-Band Saltatio Mortis den ersten Headliner. Für die Band, die schon 2013 beim Festival vertreten war, wird das Knock Out riesigen Heavy-Metal-Weihnachtsfeier in gewohnter Umgebung. Zu dieser reihten sich dann mit J.B.O., Almanac und Orden Ogan weitere Bandbestätigungen als Gäste ein.

Mit der NDH-Rock-Band Eisbrecher und dem Heavy-Metal-Sänger Dirkschneider wurde das Lineup komplettiert. Sänger Udo Dirkschneider wird in Karlsruhe eine der letzten Shows in der Dirkschneider-Formation spielen, in Zukunft wird er dann nur noch mit seiner aktuellen Band U.D.O. zu sehen sein.

Das Festival findet am 17. Dezember in der Schwarzwaldhalle in Karlsruhe statt. Neben den üblichen Stehplätzen gibt es auf einer Tribüne auch Sitzplätze. Wer schon ein Stehplatz-Ticket hat, kann auf einen Sitzplatz upgraden. In der großen Halle werden neben dem Ohren auch die Mägen der Gäste bedient. Ein abwechslungsreiches Gastronomieangebot ist vor Ort, auch für Veganer wird gesorgt.

Weitere Informationen zum Festival gibt es unter knockout-festival.de .

eisbrecher-07-2014-04

Einer von drei Headlinern: Eisbrecher

Elements of Darkness: Gewinner stehen fest

Die Gewinner der beiden Gästelistenplätze für das Clubevent Elements of Darkness heute Abend im Nachtwerk in Karlsruhe stehen fest.

Gewonnen haben Denis Z. und Svenja B.. Viele Dank an alle Teilnehmer!

Einlass  um 22 Uhr. Weitere Infos zu dem Event findet ihr hier. Updates zu unseren Verlosungen gibt es für Facebook-Nutzer auch auf unserer neuen Facebook-Seite.

elements of darkness

Grafik: helter-skelter.de

Verlosung: Elements of Darkness am 13.5. in Karlsruhe

Was kommt dabei heraus wenn drei DJ-Größen zu einer Party einladen? Elements of Darkness am 13.05.2015 im Nachtwerk in Karlsruhe!

DJ Bruno Kramm, bekannt unter anderem als Bandmitglied von Das Ich und für sein Plattenlabel Danse Macabre trifft auf DJ MSTH, den Organisator von Electronic Dance Art. Komplettiert wird das Trio von DJ Lecter, dem Kopf hinter den Helter Skelter-Veranstaltungen. Alle drei prägen sei Jahren die Szene und alle drei wollen nun gemeinsam eine riesige Party schmeißen.

Zusammen mit Helter-Skelter verlost dark-festivals.de zwei Mal je einen Gästelistenplatz für die Veranstaltung. Bei der Verlosung mitmachen ist ganz einfach: Sendet eine E-Mail mit dem Betreff „Elements of Darkness“ und eurem vollständigen Namen an Sven(at)dark-festivals.de . Die Verlosung läuft bis einschließlich 12.05.2015. Die Gewinner werden also erst am Tag der Party bekannt gegeben! Eure Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

elements of darkness

Grafik: helter-skelter.de