Rezensionsstatistik 1. Quartal 2017

Im 1. Quartal 2017 sind 24 CD-Rezensionen auf dark-festivals.de erschienen. Die Durchschnittswertung lag in diesem Zeitraum bei 7.31 Punkten.

Die höchste Wertung lag im Quartal bei 8,5 Punkten und wurde zwei Mal vergeben. Erzielt wurde die Punktzahl von der Post-Metal-Band Heretoir mit ihrem Album „The Circle“ (CD-Rezension) sowie von der Shoegaze-Band Last Leaf Down mit „Bright Wide Colder“ (CD-Rezension).

Heretoir – The Circle

Die deutsche Post-Metal-Band Heretoir veröffentlichte ihr Debütalbum im Jahr 2011 und machte in der Folgezeit vor allem live auf sich aufmerksam. Auf ein zweites Album haben die Fans der Band bislang jedoch warten müssen.

Damit ist es nun vorbei: Heretoirs zweites Album „The Circle“ ist fertig und erscheint am 24. März. Wie es sich anhört erfahrt ihr in dieser Rezension.

Weiterlesen

Hexentanz Festival 2014 – Festivalbericht

Vom 1. bis zum 3. Mai 2014 fand im Saarland bereits zum neunten Mal das Hexentanz Festival statt. Auf dem Programm standen drei Festivaltage, 21 Bands und verschiedenste Genres von Metal über Mittelalter-Rock bis hin zu Gothic und Elektronik.

Auf die drei Festivaltage möchte ich in diesem Bericht zurückblicken.

Weiterlesen

Hexentanz Festival 2014

Losheim (Eventgelände), 01. bis 03.05.2014
mit Powerwolf, Saltatio Mortis, Subway to Sally, J.B.O., Letzte Instanz, Blutengel, Project Pitchfork, Eisregen, Megaherz, Welle:Erdball, Dornenreich, Saor Patrol, Diorama, Ragnaröek, Heretoir u.a.

subway-to-sally-05-2014-02

Hexentanz Festival

  • Orcus Patera

TNT Open Air 2013 – Festivalbericht

Zum zweiten Mal fand am 22. Juni 2013 das There’s No Tomorrow Open Air, kurz TNT Open Air, statt. Austragungsort war erneut das Kilaneum in Würzburg.

Das ehrenamtlich veranstaltete Black-Metal-Festival hatte in diesem Jahr ein Lineup von insgesamt sieben Bands aufzubieten. Zu sehen waren Helrunar, Agrypnie, Eïs, Heretoir, Apokrypha, A Secret Revealed und Rotovathor.

Eindrücke vom Festival hält dieser Bericht fest.

Weiterlesen