Rezensionsstatistik 2. Quartal 2017

Im 2. Quartal 2017 sind 18 CD-Rezensionen auf dark-festivals.de erschienen. Die Durchschnittswertung lag in diesem Zeitraum bei 7.42 Punkten.

Die höchste Wertung lag im Quartal bei 8,5 Punkten und wurde zwei Mal vergeben. Erzielt wurde die Punktzahl von der britischen Metalcore-Band While She Sleeps mit ihrem Album „You Are We“ (CD-Rezension) und der isländischen Rock-Band Sólstafir mit ihrem Album „Berdreyminn“ (CD-Rezension).

Solstafir am 20.06. in Karlsruhe

Island, ein Land in dem auf kleinstem Raum die unglaublichsten Gegensätze herrschen: Von majestätischen Gletschern zu unberechenbaren Vulkanen vor einer Kulisse aus Gras, Asche und dem ewigen Grollen des Ozeans. So oder ähnlich kann man auch die Musik von Sólstafir beschreiben, einem der namhaftesten Aushängeschilder der isländischen Musikszene. Ihre Mischung aus Metal und Rock gepaart mit Einflüssen aus Alternative, atmosphärischen Elementen und Melodien begeistert und fasziniert ihre Fans seit jeher.

Zum Release ihres neuen Albums „Berdreyminn“ (siehe auch: CD-Rezension) touren die Isländer nun durch Europa und machen am 20. Juni auch im Jubez in Karlsruhe Station. Neben den Liedern des neuen Albums erwartet die Konzertbesucher natürlich auch eine Reihe jener gut bekannten Stücke, mit denen Sólstafir seit Jahren für Gänsehautmomente sorgen.

Für die richtige Einstimmung sorgt an diesem Abend die Gruppe Motorowl aus Thüringen, die ihre Musik selbst als Psychedelic Doom Rock bezeichnet. Einlass ist um 19:30 Uhr, Konzertbeginn um 20:30 Uhr. Weitere Informationen findet ihr unter jubez.de.

solstafir 10-2015 053

Solstafir

Solstafir – Berdreyminn

Sólstafir sind eine der bekanntesten Bands, die Island jemals hervorgebracht hat. Wenn man die vier Musiker aus dem Norden einem bestimmten Subgenre der Rockmusik zuordnen möchte, landet man am ehesten bei Alternative-, Post- oder auch Psychedelic Rock.

Eine genaue Kategorisierung ist aber nicht zwingend nötig. Sólstafir stehen schlicht für atmosphärische, künstlerisch anspruchsvolle und tendenziell melancholische Rockmusik. Am 26. Mai bringt die Gruppe ihr neues Album „Berdreyminn“ heraus. Diese Rezension wirft einen Blick darauf.

Weiterlesen

Solstafir am 27.10. in Wiesbaden

Solstafir sind die Meister der niveauvollen Melancholie. Die Gruppe aus Island startete ihre Karriere vor gut 20 Jahren als Metal-Band. Nach der Jahrtausendwende wurde ihr Stil deutlich komplexer und ihr Sound entwickelte sich hin zu atmosphärisch dichter, epischer, kunstvoller Rockmusik. Im Post-Rock-Genre gelten Solstafir heute nicht zu Unrecht als wegweisend.

Auf ihrer kommenden Tournee machen Solstafir auch im Schlachthof Wiesbaden Station. Dort wollen sie ihren Fans am 27. Oktober ein unvergessliches Live-Erlebnis bieten. Im Vorprogramm zu sehen sind die japanische Post-Rock-Band Mono sowie die deutsche Post-Metal-Band The Ocean, die in der Vergangenheit auch schon selbst als Headliner im Schlachthof auftraten.

Rock- und Metal-Sommeliers erhalten Eintrittskarten und weitere Informationen zu diesem besonderen Konzertabend unter schlachthof-wiesbaden.de .


Video: youtube.com