Neues Video von Epica

Die niederländische Symphonic-Metal-Band Epica hat ein Musikvideo zu “The Skeleton King” veröffentlicht. Ihr neues Album “Omega” ist heute erschienen.


Video: youtube.com

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Absagen reichen bis April

Zwar stehen auch in Deutschland erste Impfungen gegen das Coronavirus kurz bevor, eine vollständige Rückkehr zur Normalität wird mit Sicherheit aber noch eine Weile dauern. So ist absehbar, dass die aktuell bis zum 10. Januar geltenden Einschränkungen verlängert oder zumindest nur schrittweise gelockert werden.

Wann so genannte Abstands- oder gar reguläre Konzerte wieder möglich sind, steht noch nicht fest. In diesen Tagen verschieben daher viele international bekannte Künstler ihre Frühjahrstourneen. Es geht dabei vor allem um länderübergreifende Touren großer Bands, die viel Vorlaufzeit und Organisation benötigen. Die Verschiebungen beziehungsweise Absagen großer internationaler Touren reichen inzwischen bis in den April hinein.

So sagten gestern Apocalyptica und Epica ihre gemeinsame Tournee ab. Diese war bereits mehrfach verschoben worden und hätte im April auch nach Wiesbaden geführt. Nach der erneuten Verschiebung startet die Tour nun im Januar 2022. Heute legten Finntroll nach, die im April auch in Frankfurt spielen wollten. Ihre Tournee startet nun im November.

epica-01-2017-05

Epica

Wacken Open Air 2018 – Teil 2

Wacken, 03. und 04.08.2018
mit Dimmu Borgir, Ghost, In Extremo, In Flames, Nightwish, Children Of Bodom, Die Apokalyptischen Reiter, Doro, Gojira, Sólstafir, Alestorm, Dark Tranquillity, Epica, Knorkator, Steel Panther, Amaranthe, Amorphis, Destruction, Korpiklaani, Madball, Leaves’ Eyes, Skiltron, Wintersun, Diablo Blvd., Dool, Herrschaft, Canterra, Manntra, Persefone, Spoil Engine, Wirtz, Kellermensch u.a.

Fotos von Natalie Laube und Sven Bähr

Link zur Fotogalerie Teil 1
Link zum Festivalbericht

wacken 2018 04

Wacken Open Air

Powerwolf und Epica am 12.01. in Wiesbaden

Diese Co-Headliner-Tournee hat es in sich: Powerwolf und Epica ziehen zusammen durch Europa!

Powerwolf aus Saarbrücken sind die derzeit wohl angesagteste Power-Metal-Band Deutschlands. Ihr aktuelles Studioalbum “Blessed & Possessed” landete auf Platz 3 der deutschen Charts und war hier bei dark-festivals.de das am besten bewertete Album des Jahres 2015. Auch live sind Powerwolf mehr als populär und haben auf diversen Festivals mittlerweile Headliner-Status.

Epica aus den gehören wiederum zu den bekanntesten Symphonic-Metal-Bands überhaupt. Die Band um Frontfrau Simone Simons besteht seit 15 Jahren und hat sich als einer der großen Namen des Genres etabliert. Nach der “goldenen Ära” des Symphonic Metal Mitte des vergangenen Jahrzehnts ging es für Epica nicht etwa bergab, die Niederländer starteten erst richtig durch: Mehrere Erfolgsalben und eine bis heute anhaltende internationale Live-Präsenz waren die Folge.

Von der gemeinsamen Tournee der beiden Bands hat der Schlachthof Wiesbaden nun tatsächlich den Tourauftakt an Land gezogen! Am 12. Januar finden sich Metal-Freunde in der bekannten Konzerthalle ein. Einlass zur Veranstaltung ist um 18:30 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr. Im Vorprogramm sind Beyond The Black zu sehen. Weitere Informationen zum Konzert findet ihr unter schlachthof-wiesbaden.de.

powerwolf-09-2015-15

Powerwolf