All Will Know: Konzert in Frankfurt fällt aus

Diesen Sonntag hätte in der Batschkapp Frankfurt ein coronagerechtes Akustik-Open-Air mit All Will Know und Inhuman stattfinden sollen. Heute ist das Konzert jedoch kurzfristig abgesagt worden.

Die Batschkapp teilte mit, dass die Veranstaltung “aus organisatorischen Gründen” nicht stattfinden könne. Hintergründe sind nicht bekannt.

all-will-know-12-2019-03

All Will Know

Finntroll – Vredesvävd

Finntrolls Rolle für den finnischen Folk Metal kann man kaum hoch genug einschätzen. 2004 verhalf ihr “Nattfödd”-Album mit dem unvergessenen Hit “Trollhammaren” der Humppa (finnischer Polka) zum Durchbruch im Genre. Finntroll ebneten in jenen Tagen den Weg für den späteren Erfolg so mancher Folk-Metal-Band aus dem Norden.

In den letzten Jahren ist der Stern von Finntroll jedoch etwas verblasst. Von der Popularität und dem Erfolg her sind Landsleute wie Korpiklaani und Ensiferum längst an den Trollen vorbeigezogen. Auch Finntrolls letztes Album “Blodsvept” ist nicht gerade aktuell und erschien 2013.

Jetzt aber holen Finntroll noch einmal Schwung: Nach sieben Jahren steht wieder ein neues Album in den Startlöchern. Es trägt den Titel “Vredesvävd” und erscheint am 18. September.

Weiterlesen

Phungo 249 und Du! am 25.09. in Pfungstadt

Corona stellt auch das Metal Up Your Life vor Probleme. Die Metal-Konzertreihe in der Oetinger Villa in Darmstadt kann bis auf weiteres nicht wie gewohnt stattfinden. Die kleine und enge Villa ist unter den derzeitigen Abstandsregeln kaum zu bespielen. In Pfungstadt hat es hingegen das Phungo Festival erwischt, das wie so viele Musikfestivals ausfallen musste.

Dessen Veranstalter haben sich jedoch eine Lösung überlegt, um nicht ganz auf Live-Musik verzichten zu müssen. Unter dem Motto Phungo 249 und Du! finden statt einem großen nun mehrere kleine Open-Air-Events statt. An drei Wochenenden gehen diese auf dem alten Schwimmbadgelände in Pfungstadt über die Bühne und bieten ein je nach Veranstaltungstag sehr unterschiedliches Programm.

Am 25. September hält nun das Metal Up Your Life Einzug in Pfungstadt. Das Konzert verlässt seine Darmstädter Heimat und findet – in etwas kleinerer Form – im Rahmen des Phungo 249 und Du! statt. Mit dabei sind die Melodic-Death-Metal-Band Sapiency, die Modern-Metal-Band All Will Know sowie Pornophonique, die Rock-Musik mit Gameboy-Sounds verbinden.

Ein Open Air, das so spät im Jahr stattfindet, hatten wir noch nie im Kalender. Doch ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Die Eintrittskarten sind auf 250 Stück limitiert – deshalb auch “249 und Du”. Weitere Informationen findet ihr unter phungo.de, die Kartenbestellung läuft über eventim-light.com .

sapiency-09-2019-08

Sapiency

Neues Video von Finntroll

Die finnische Folk-Metal-Band Finntroll hat ein Musikvideo zu “Mask” veröffentlicht. Das Stück ist Teil ihres kommenden Albums “Vredesvävd”, das am 18. September erscheint.

Eine Rezension zu “Vredesvävd” findet ihr demnächst hier bei dark-festivals.de.


Video: youtube.com

Animiertes Video von Solstafir

Die isländische Rock-Band Sólstafir hat ein Musikvideo zu ihrem Lied “Drýsill” veröffentlicht. Das Video besteht nicht aus Filmaufnahmen, sondern aus animierten Zeichnungen. Es ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit des Zeichners Kim Holm und des Animators David Hall.

“Drýsill” ist Teil von Sólstafirs kommendem Album “Endless Twilight of Codependent Love”, das am 6. November erscheint.


Video: youtube.com

La Fin mit Musikvideo

Die italienische Post-Metal-Band La Fin hat ein Musikvideo zu “Repetita” veröffentlicht. Das Stück ist Teil ihres Debütalbums “The Endless Inertia”, das am 9. Oktober erscheint.


Video: youtube.com

Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit

Corona: Schlachthof Wiesbaden startet Festival

Durch die Corona-Situation sind viele Künstler finanziell in Bedrängnis geraten. Der Schlachthof Wiesbaden hat nun das Coron-Arts Festival ins Leben gerufen, um Betroffene aus der Umgebung zu unterstützen.

Das Festival, das nicht auf musikalische Darbietungen beschränkt ist, soll im Juni 2021 stattfinden. Die Gagen werden den Künstlern jedoch schon in diesem Herbst ausgezahlt, um ihnen finanziell bereits kurzfristig zu helfen.

Bewerben können sich Künstler aller Sparten, die aus Wiesbaden oder der Umgebung kommen. Die Bewerbungen werden unter caf(at)schlachthof-wiesbaden.de entgegen genommen, Einsendeschluss ist der 25. September. Aus allen Einsendungen stellt eine Jury dann das Festivalprogramm zusammen.

alazka 11-2018 09

Schlachthof Wiesbaden

All Will Know am 13.09. in Frankfurt

Konzerte in geschlossenen Räumen können coronabedingt nach wie vor kaum durchgeführt werden, Großveranstaltungen sowieso nicht. Die Batschkapp Frankfurt hat sich nun eine Lösung überlegt, um das Kulturleben trotzdem langsam wieder hochfahren zu können. Das traditionsreiche Konzerthaus hat dazu den Batschkapp Kultursommergarten ins Leben gerufen.

Unter diesem Motto finden diverse kleinere Open-Air-Konzerte im Biergarten der Batschkapp statt. Die Abstände der Besucher zueinander und eine ausreichende Belüftung sind damit sicher gestellt. Am 13. September tritt auch die Modern-Metal-Band All Will Know in diesem Rahmen auf. Auf dem Plan steht dabei jedoch nicht ihr Metal-, sondern ihr Akustikprogramm.

Anstatt eines herkömmlichen Metal-Konzerts erwartet die Fans also ein gemütliches Akustik-Open-Air im besonderen Ambiente. Im Vorprogramm spielt die Rock-Band Inhuman – ebenfalls in der akustischen Variante. Einlass ist um 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter batschkapp.tickets.de .

Update 08.09.2020: Veranstaltung fällt aus!

all-will-know-11-2018-04

All Will Know (Akustikkonzert 2018)

Eskimo Callboy – MMXX

Eskimo Callboy sind als schräge und nicht ganz ernst gemeinte Metalcore-Band bekannt geworden. Die letzten Monate waren für die Gruppe die vielleicht wechselhaftesten in ihrer Geschichte. Im November erschien ihr Album “Rehab”, das mit dem alten Stil brach und nicht mehr viel mit Metalcore zu tun hatte. Es war trotz Stilwechsel hörenswert, viele alte Fans waren aber nicht gerade begeistert.

Im Februar ging der Band dann ihr langjähriger Sänger Sushi über Bord. Anfang Juni wurde der ehemalige To The Rats And Wolves-Sänger Nico als Nachfolger präsentiert. Wenig später sorgte die Single “Hypa Hypa” für Furore, die nun wieder stark nach den “alten” Eskimo Callboy klang.

Wohin die Reise der Band in Zukunft geht, zeigt sich womöglich am 11. September. Dann nämlich erscheint ihre neue EP “MMXX”, die erste Veröffentlichung mit dem neuen Sänger. In dieser Rezension erfahrt ihr mehr darüber!

Weiterlesen