Rummelsnuff am 7.10. in Wiesbaden

Rummelsnuff ein Original der elektronischen Musikszene zu nennen, wäre noch untertrieben. Seit einigen Jahren tingelt der Berliner Musiker mit seiner derben Strommusik durch die Lande und bringt mit seinem eigenwilligen Sound die Clubs zum Kochen. Inspiration für seine Lieder schöpft der kaum zu übersehende Mann mit der Reibeisenstimme dabei aus seinem Lebensweg als Seemann, Türsteher und Kraftsportler.

Nun ist „Käpt’n“ Rummelsnuff wieder unterwegs und wird dabei wie gewohnt von seinem „Maat“ Christian Asbach begleitet. Die Symbiose der beiden Künstler gab auch den Titel für ihr neues Album „Rummelsnuff & Asbach“ (CD-Rezension). Am 7. Oktober sind die zwei Herren nun im Kulturpalast in Wiesbaden zu sehen.

Im Vorprogramm spielt dabei die legändere Wiesbadener Industrial-Gruppe Beinhaus. Ob auf Instrumenten der Marke Eigenbau oder gleich auf Kreissäge und Ölfass: Kunst und Lärm lagen selten dichter beieinander als bei der eigenwilligen Combo. Nach dem Konzert geht es auf dem Stomper Ball weiter, der EBM-Aftershowparty mit DJ Marc Urban.

Einlass zum Konzert ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 13 € im Vorverkauf und 16 € an der Abendkasse. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr auf kulturpalast-wiesbaden.de .

rummelsnuff-12-2014-10

Rummelsnuff (rechts) und Asbach