Out Of Line Weekender vom 31.03. bis 02.04. in Berlin

Das Out Of Line Weekender ist das Festival des Plattenlabels Out Of Line Music. Bekannte und unbekannte Bands des Labels geben sich bei der dreitägigen Veranstaltung mit der ersten Liga der Szene die Klinke in die Hand. Das sechste Festival seiner Art findet vom 31. März bis zum 2. April im Astra Kulturhaus in Berlin statt. Mit dabei sind 21 Bands (drei mehr als 2016), die stilistisch so breit aufgestellt sind, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Freitag eröffnet der deutsche Musiker Thomas Tulpe das Festival. Ihm folgen unter anderem Heimataerde, Rummelsnuff, In Strict Confidence und schließlich Tages-Headiner Dirk Ivens mit seinen satten Elektro- und Industrial-Beats. Samstag geht es von Synth Pop bis Aggrotech elektronisch weiter: Neben anderen sind Cephalgy, Ashbury Heights oder auch Klangstabil mit dabei. Der zweite Festivaltag endet dann mit Hocico, dem großen Headliner aus Mexiko.

Deutlich gitarrenlastiger geht es hingegen am Sonntag zu. Dann bebt das Kulturhaus unter anderem mit den Gothic-Rockern von Unzucht, den etwas brachialeren Hämatom und den beiden Symphonic-Metal-Bands Xandria und Delain.

Die Location im Szeneviertel Friedrichshain hält neben dem Konzertprogramm auch dieses Jahr wieder ein umfangreiches Gastronomieangebot bereit. Natürlich dürfen auch die After-Show-Partys nicht fehlen. Neben den Wochenendtickets gibt es übrigens auch wieder Tageskarten.

Weitere Informationen zum Festival gibt es unter www.weekender.berlin. Unsere Fotogalerie zum Out Of Line Weekender 2016 findet ihr hier.

weekender-2016-20

Out Of Line Weekender

Out Of Line Weekender 2016

Berlin (Astra Kulturhaus), 18. und 19.03.2016
mit A Split Second, Portion Control, Sleepless in Pyongyang, Sonar, Suicide Commando, The Sexorcist, Combichrist, Erdling, Lord Of The Lost, Palast, Rabia Sorda, Zeraphine u.a.

weekender-2016-20

Out Of Line Weekender

Out Of Line Weekender vom 18. bis 20.3. in Berlin

Vom 18. bis zum 20. März findet bereits zum fünften Mal das Festival des Plattenlabels Out of Line Music statt – Das Out Of Line Weekender in Berlin. Von den angekündigten 18 Bands sind bereits 16 bekannt gegeben worden und können sich sehen lassen. Veranstaltungsort ist wie im letzten Jahr das Astra Kulturhaus im Szeneviertel Friedrichshain.

Der Out of Line Weekender eröffnet am Freitag mit EBM und harten Elektro-Beats von unter anderem Suicide Commando, A split Second, Portion Control und Sonar. Samstag steht im Zeichen des Dark Rocks und Metals mit allem was dazu gehört: Zusätzlich zu den Headlinern von Combichrist geben sich Erdling, Zeraphine und Lord of the Lost die Ehre. Weiter geht es dann am Sonntag wieder mit elektronischen Klängen von Dear Strange, Melotron, Icon of Coil, Solar Fake und Blutengel. Mit diesem breit gefächerten Angebot wollen die Veranstalter das Publikum zum Feiern und Tanzen bringen und versprechen ein sattes Club-Wochenende.

Zusätzlich zu den normalen Weekend-Tickets werden auch Tagestickets angeboten, die genauen Spielzeiten der Bands werden noch bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es 2016 auch ein erweitertes Gastronomieangebot, sodass nicht nur die Ohren versorgt werden.

Eintrittskarten und weitere Informationen gibt es unter weekender.berlin.

combichrist-12-2014-01

Combichrist