E-Tropolis Festival 2015

Oberhausen (Turbinenhalle), 28.03.2015
mit VNV Nation, De/Vision, Frozen Plasma, Laibach, Project Pitchfork, Solar Fake, Ambassador 21, Centhron, Grendel, Leaether Strip, Phosgore, Solitary Experiments, Spetsnaz, Torul, Vomito Negro

vnv-nation-03-2015-13

E-Tropolis Festival

Laibach: Gewinner der Verlosung stehen fest

Die Gewinner der beiden Gästelistenplätze für das Konzert von Laibach am 13.02.2015 in der Alten Seilerei Mannheim stehen fest.

Gewonnen haben Sabine R. und Stefan S.. Viele Dank an alle Teilnehmer!

Wer dieses Mal kein Glück hatte bekommt noch Tickets unter helter-skelter.de. Einlass zum Konzert ist um 19 Uhr.  Weitere Infos zu dem Event finde ihr hier.

laibach-12-2014-06

Laibach

Laibach am 13.2. in Mannheim – mit Verlosung!

Es gibt wenige Elektronik/EBM-Bands aus dem Osten Europas, die bei uns wirklich bekannt sind. Laibach gehören aber definitiv dazu.

Die slowenische Band wurde vor über 30 Jahren im damaligen Jugoslawien gegründet und gab dort gerne den erhobenen Mittelfinger. In ihren dutzenden Veröffentlichungen parodiert die Formation seither die Diktaturen des 20. Jahrhunderts, religiöse und ideologische Bewegungen und am liebsten sich selbst.

Derzeit ist die Musikgruppe wieder auf Tour und präsentiert ihr aktuelles Album „Spectre“. Am 13. Februar ist die Band auch in Mannheim zu sehen und heizt der Alten Seilerei mit ihren Industrial-Klängen ein.

Zusammen mit Helter-Skelter verlost dark-festivals.de zwei Mal je einen Gästelistenplatz für das Konzert. Bei der Verlosung mitmachen ist ganz einfach: Sendet eine E-Mail mit dem Betreff „Laibach“ und eurem vollständigen Namen an Sven(at)dark-festivals.de  . Die Verlosung läuft bis einschließlich 07.02.2015. Eure Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

laibach-12-2014-06

Laibach

Laibach am 9.12. in Wiesbaden

Laibach gehören ohne jeden Zweifel zu den schillerndsten Gruppen, die das Elektronik/EBM-Genre zu bieten hat. Die slowenische Band wurde vor über 30 Jahren im damaligen Jugoslawien gegründet und gab dort gerne den erhobenen Mittelfinger. In ihren dutzenden Veröffentlichungen parodiert die Formation seither die Diktaturen des 20. Jahrhunderts, religiöse und ideologische Bewegungen und am liebsten sich selbst.

Tribute-Sampler von Laibach tragen Titel wie „Schlecht und Ironisch“. Unvergessen sind auch die kuriosen Musikvideos: In „Geburt einer Nation“, einem holprigen deutschsprachigen Cover von Queens „One Vision“, steht die Band in faschistoid wirkender Kluft vor überlebensgroßen, rosa angeleuchteten Plastik-Elchen Spalier.

Eine seltene Gelegenheit, die Band und ihr völlig abstruses Schaffen live zu erleben, bietet sich am 9. Dezember im Schlachthof Wiesbaden. Dort geben Laibach eines von nur wenigen Deutschland-Konzerten 2014. Wer sich die Show nicht entgehen lassen möchte, findet Eintrittskarten und weitere Informationen unter schlachthof-wiesbaden.de .


Video: youtube.com