Thränenkind benennen sich um

Die Black-Metal- / Post-Rock-Band Thränenkind hat heute überraschend ihre Umbenennung bekannt gegeben. Fortan firmiert die Gruppe unter dem Bandnamen King Apathy. „King Apathy“ ist der Titel ihres aktuellen Albums, das im Mai 2016 erschienen ist (CD-Rezension).

Die Band, die seit zehn Jahren existiert, möchte mit der Umbenennung auf diverse Veränderungen im Vergleich zu ihrer Frühphase hinweisen. In ihrer Stellungnahme nennt die Gruppe hierbei ihren Weg von einem Soloprojekt zur vollwertigen Band, eine stilistische Entwicklung im Sound und auch ihren Wandel hin zu sozialkritischen Liedtexten.

Ihre Umbenennung von Thränenkind zu King Apathy besiegelt die Band mit einem unter dem neuen Bandnamen veröffentlichten Musikvideo. Es zeigt das Stück „Homeruiner“ vom „King Apathy“-Album.


Video: youtube.com

Gründungsmitglied von Negura Bunget verstorben

Die rumänischen Metal-Band Negură Bunget hat bekannt gegeben, dass heute ihr Gründungsmitglied Gabriel Mafa verstorben ist. Der auch unter dem Künstlernamen Negru bekannte Musiker gründete die Band 1995 und war seither ohne Unterbrechung ihr Mitglied.

Gabriel Mafa wurde 42 Jahre alt.

Gabriel Mafa, Foto: negurabunget.com

WGT 2017: Neue Bands, neue exklusive Konzerte

Es wurden wieder mehrere neue Bands für das Wave Gotik Treffen 2017 in Leipzig bekannt geben.

Unter anderen neu bestätigt wurden The Pussybats, Xandria, Schneewittchen, Vogelfrey, Suicide Commando und mit Cabaret Voltaire ein weiteres exklusives Deutschland-Konzert.

Alle Bands und den Kartenvorverkauf findet ihr unter wave-gotik-treffen.de. Fotos (Teil 1 und Teil 2) sowie einen Bericht vom letzten Wave Gotik Treffen findet ihr hier bei uns.

suicide-commando-09-2016-05

Suicide Commando

Neues Video von Aeverium

Aeverium, die klassischen Symphonic Metal mit Anleihen aus verschiedenen modernen Metal-Genres verbinden, haben ein neues Musikvideo vorgestellt. Es zeigt das Stück „What About Me“ von ihrem kommenden Album „Time“, das an diesem Freitag erscheint.

Eine Rezension zum Album findet ihr demnächst hier bei dark-festivals.de.


Video: youtube.com

Coppelius mit neuem Projekt

Coppelius, die Rock und Metal auf Instrumenten der Kammermusik spielen, werden im April ein neues Projekt umsetzen. Unter dem Titel „Coppelius Waits For You“ interpretiert die Band zusammen mit Rüdiger Frank sowohl eigene Lieder als auch Stücke des US-amerikanischen Musikers Tom Waits.

Rüdiger Frank hatte bereits eine Rolle in „Klein Zaches“ inne, der Steampunk-Oper von und mit Coppelius. Das Programm „Coppelius Waits For You“ wird im April insgesamt fünf Mal aufgeführt. Spielort ist das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, wo auch die Oper von Coppelius zu sehen war.

Die „Coppelius Waits For You“-Auftritte sollen nach Aussage der Band die einzigen Konzerte von Coppelius in diesem Jahr werden. Spieltermine und weitere Informationen findet ihr unter musiktheater-im-revier.de.

coppelius-09-2016-14

Coppelius

Neues Video von Last Leaf Down

Die Schweizer Shoegaze- / Post-Rock-Band Last Leaf Down hat ein Musikvideo zu ihrem Stück „Purple Skies“ veröffentlicht. Das Lied ist auf ihrem neuen Album „Bright Wide Colder“ enthalten, das am 31. März erscheint.

Eine Rezension zum Album findet ihr demnächst hier bei dark-festivals.de.


Video: youtube.com

Interaktiver Metal-Graph veröffentlicht

Martin Schmid, ein Metal-Fan aus München, hat einen interaktiven Graphen zur Entstehungsgeschichte des Metal und seiner verschiedenen Sub-Genres veröffentlicht. Der Graph enthält eine Vielzahl von Metal-Genres mit ihren ungefähren Entstehungszeitpunkten.

Dabei werden sowohl die Musikrichtungen dargestellt, die das jeweilige Genre beeinflusst haben, als auch die Sub-Genres, die sich aus dem jeweiligen Genre entwickelt haben. Den Metal-Graphen findet ihr bei boundbymetal.com.

lemmy-wacken-2016-13

(Symbolbild)

Veröffentlicht unter News