Exilia am 01.11. in Weinheim

Mit den Alben „Rightside Up“ und „Unleashed“ schlugen Exilia Anfang der 2000er ein wie eine Bombe. Die Gruppe irgendwo zwischen Alternative Rock und Nu Metal machte sich in kurzer Zeit einen Namen. Bald waren die Italiener europaweit im Vorprogramm namhafter Bands zu sehen. Ihre damalige Bekanntheit konnten Exilia aber nicht halten, verschwand die Gruppe um Frontfrau Masha doch über Jahre in der Versenkung.

Viele Jahre später traten Exilia dann wieder verstärkt an das Licht der Öffentlichkeit. Zuletzt veröffentlichten sie 2015 das Alternative-Rock-Album „Purity“ (CD-Rezension). Letztes Jahr erschien dann ihre Single „Feel The Fire“, die wieder deutlich stärker an ihre Nu-Metal-Wurzeln anknüpfte. Dementsprechend gespannt sind Fans auf das kommende Album von Exilia.

Wer live schon mal einen Blick auf das neue (aber auch alte) Material von Exilia werfen will, der kommt am 1. November ins Café Central nach Weinheim. Dort geben die Italiener eines ihrer derzeit eher raren Konzerte. Unterstützung kommt von den regionalen Bands Eneme (Crossover) und Autumn Tree (Rock). Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Weitere Informationen findet ihr unter cafecentral.de .


Video: youtube.com

Manegarm am 03.11. in Weinheim

Die schwedische Viking-Metal-Band Månegarm blickt auf einen ziemlich ungewöhnlichen Werdegang zurück. Viking Metal mit starken Folk-Einflüssen und zwar ausschließlich in schwedischer Sprache – so wurden Månegarm vor allem in ihrer Heimat bekannt. Mit headbangtauglichen Hits wie „Dödens Strand“ und langen Epen wie „Hemfärd“ waren sie Kennern bald auch über die Grenzen Schwedens hinaus ein Begriff.

Festival-Tourneen wie der Neckbreakers Ball 2011 gaben Månegarm dann auch die Gelegenheit zu internationalen Auftritten. 2013 kam die Überraschung: Månegarm veröffentlichten mit „Legions Of The North“ ein etwas weniger komplexes Album auf Englisch, mit dem sie sich einem breiteren Publikum hin öffneten. 2015 gelang mit dem selbstbetitelten Album „Månegarm“ (CD-Rezension) schließlich der Spagat zwischen sowohl komplexen als auch weniger komplexen, sowohl schwedischen als auch englischen Stücken.

Mit ihrem aktuellen Album „Fornaldarsagor“ sind Månegarm auch hierzulande wieder live zu sehen. Am 3. November spielen sie im Café Central in Weinheim auf. Mit dabei sind die norwegische Viking-Metal-Band Einherjer und die deutsche Death-Metal-Band Dawn of Disease. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Weitere Informationen findet ihr unter cafecentral.de .


Video: youtube.com

Xandria am 7.4. in Weinheim und am 14.4. in Kaiserslautern

Xandria sind eine der dienstältesten Symphonic-Metal-Bands in Deutschland. Die Gruppe um Gitarrist und Komponist Marco Heubaum gehörte Mitte der 2000er zu den Protagonisten der großen Symphonic-Metal-Welle, hatte anschließend aber mit häufig wechselnden Sängerinnen zu kämpfen.

Seit 2013 ist mit Frontfrau Dianne van Giersbergen wieder Stabilität bei der Band eingekehrt. Eine enorme Live-Präsenz und das 2014 erschienene Album „Sacrificum“ katapultierten Xandria zurück in die erste Reihe des Genres. Mit „Theater of Dimensions“ (CD-Rezension) ist im Januar das zweite Album in der aktuellen Besetzung erschienen.

Auf der dazugehörigen Tournee werden Xandria ihr Können in unserer Stammregion gleich mehrfach unter Beweis stellen:

  • Am 7. April im Café Central in Weinheim. Im Vorprogramm spielen Snow White Blood und Sündenrausch. Informationen findet ihr unter cafecentral.de .
  • Am 14. April in der Kammgarn Kaiserslautern. Im Vorprogramm spielen Cry Violet. Informationen findet ihr unter kammgarn.de .

Wer sich für die Konzerte schon mal warm hören will, findet das aktuelle und alle anderen Alben von Xandria im Shop von Napalm Records.

xandria-05-2014-04

Xandria

Dornenreich am 8.12. in Weinheim

Im Frühjahr feierten Dornenreich ihr 20-jähriges Bestehen mit einer besonderen Jubiläumstour. Die österreichische Gruppe um Jochen „Evíga“ Stock, die wie keine andere für anspruchsvollen, komplexen und vielschichtigen Dark Metal steht, spielte dabei Stücke aus verschiedensten Phasen ihres Schaffens.

In ihrem aus einem Akustik- und einem Metal-Teil bestehenden Set brachten Dornenreich dabei auch solche Titel unter, die selbst eingefleischte Fans nie zuvor live erleben konnten. Zum Jahresende hin finden nun noch einmal wenige ausgesuchte 20-Jahre-Shows statt. Eines der Konzerte geht am 8. Dezember im Café Central in Weinheim über die Bühne.

Die Fans erwartet ein besonderer Konzertabend, der in dieser Form so bald nicht wiederkommt. Bei Dornenreich, deren Lieder stets im Fluss sind und nicht immer identisch dargeboten werden, will das etwas heißen. Interessierte seien auch auf unser Interview mit Evíga hingewiesen, das im Frühjahr beim ersten Teil der Tournee entstand.

Einlass zum Konzert in Weinheim ist um 19:30 Uhr. Im Vorprogramm spielen Der Rote Milan und Division Zero. Eintrittskarten und weitere Informationen findet ihr unter newevilmusic.de .

dornenreich-03-2016-03

Dornenreich

Agrypnie am 28.5. in Weinheim

Agrypnie stehen für anspruchsvollen, deutschsprachigen Post Black Metal. Die Gruppe, die einst als Nebenprojekt des Sängers von Nocte Obducta entstand, genießt auf einschlägigen Festivals mittlerweile Headliner-Status. Dafür sorgten neben einer Reihe guter Veröffentlichungen auch überzeugende Live-Auftritte.

Live kann man Agrypnie auch jetzt wieder erleben. Mit ihrer neuen EP „Wachkoma“ geht die Band auf eine neun Konzerte umfassende Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Tourabschluss findet am 28. Mai im Café Central in Weinheim statt.

Mit von der Partie sind gleich drei Vorgruppen: Todtgelichter mit stilübergreifendem Metal und ihrem neuen Album „Rooms“ (CD-Rezension), Anomalie mit einer Besetzung aus Mitgliedern von Agrypnie und Harakiri For The Sky sowie zu guter Letzt Kain, die man gegebenenfalls als Organisatoren des TNT Open Airs in Würzburg kennt.

Eintrittskarten und weitere Informationen zum Konzert in Weinheim findet ihr unter newevilmusic.de .

agrypnie-06-2013-03

Agrypnie