Wacken Open Air 2019 – Festivalbericht

1989 – rund 800 Gleichgesinnte treffen sich in einer Kiesgrube zum ersten Wacken Open Air. 2019 ist das Festival längst eines der größten und bekanntesten Metal-Festivals überhaupt und feiert seinen 30. Geburtstag mit zehntausenden Fans aus aller Welt.

Das hätte sich damals in dem kleinen Örtchen Wacken in Schleswig-Holstein wohl keiner träumen lassen. Die Jubiläumsausgabe des Festivals ging vom 31. Juli bis zum 3. August über die zahlreichen Bühnen. Wie die Jubiläumsparty gefeiert wurde, erfahrt ihr in unserem Bericht.

Fotolinks: Teil 1 (Mittwoch) / Teil 2 (Donnerstag) / Teil 3 (Freitag) / Teil 4 (Samstag)

wacken 2019-teil-1-06

Wacken Open Air 2019

Weiterlesen

Wacken Open Air 2019 – Teil 4

Wacken, 03.08.2019
mit Parkway Drive, Saxon, Eisbrecher, Rage, Powerwolf, Bullet For My Valentine, Deathstars, Uriah Heep, Battle Beast, Delain, Kvelertak, Die Kassierer, Emil Bulls, Lionheart, Subway to Sally, Nachtblut, Septicflesh, Aborym, Saor, Tesseract, The Vintage Caravan, Dream Spirit, The Lazys, Suidakra, Operus

Fotos von Natalie Laube und Sven Bähr

Links zur Fotogalerie Teil 1, Teil 2, Teil 3
Link zum Festivalbericht

wacken-2019-teil-4-03

Wacken Open Air

Septicflesh am 27.01. in Mannheim

Sie sind düster und entfalten eine brachiale Kraft – die Live-Shows der griechischen Band Septicflesh. Ihr 2017 veröffentlichtes Album „Codex Omega“ knüpft stilistisch an die Vorgänger an und liefert einen Sound, der im Gedächtnis bleibt. Ihre dunkle Mischung aus Dark/Death Metal und orchestralen Elementen wird auch die Besucher der vor kurzem begonnenen Europatournee begeistern.

Diese macht am 27. Januar auch im MS Connexion in Mannheim Station. Im Vorprogramm ist das (süd)amerikanische Black-Metal-Duo Inquisition mit von der Partie. Auf die Ohren gibt es außerdem von der ägyptische Black/Death-Metal-Band Odious, die den Konzertabend einläuten wird.

Einlass ist ab 19:00 Uhr, Konzertbeginn um 20:00 Uhr. Karten und Informationen gibt es unter msconnexion.com. Im Anschluss findet im MS Connexion noch Sounds of Darkness mit der besten Musik der schwarzen Szene statt – es darf getanzt werden!


Video: youtube.com