Corvus Corax – Gimlie

Nein, Corvus Corax haben ihr neues Album nicht nach dem Zwerg Gimli aus Tolkiens Herr der Ringe benannt. Als „Gimlie“ (mal mit ie, mal mit einfachem i) bezeichnet man nämlich auch das goldene Zeitalter der nordischen Mythologie.

Genau darum ging es der wohl bekanntesten Mittelalter-Band auf ihrem neuen Werk. Nachdem Corvus Corax sich 2011 mit dem Album „Sverker“ mit der eher düsteren Seite der nordischen Sagenwelt beschäftigt hatten, wenden sich die Spielleute nun auf „Gimlie“ verstärkt der fröhlichen Seite zu.

Erscheinungstermin ist der 15. November.

corvus corax - gimlie
Weiterlesen

Corvus Corax drehen erstmals Musikvideo

Die Mittelalter-Band Corvus Corax möchte das erste richtige Musikvideo in ihrer beinahe 25-jährigen Bandgeschichte drehen. Das Video soll zu dem Stück „Derdriu“ entstehen, das auf ihrem kommenden Album „Gimlie“ (VÖ 15.11.2013) enthalten ist.

Wie schon bei der letzten Live-DVD soll die Finanzierung auch dieses Mal durch Crowdfunding sicher gestellt werden. Corvus Corax bieten ihren Fans daher erneut über pledgemusic.com verschiedene Merchandise-Artikel, Eintrittskarten oder andere Dinge zum Kauf an.

corvus_corax_april_2010

Corvus Corax lassen wieder den Klingelbeutel kreisen

Corvus Corax: Trailer zur kommenden DVD

Die Mittelalter-Band Corvus Corax hat einen Trailer zu ihrer kommenden Live-DVD veröffentlicht. Auf der im April erscheinenden DVD sind zwei Konzerte zu sehen, die Corvus Corax 2012 zusammen mit den Düsseldorfer Taiko-Trommlern Wadokyo absolviert hatten.

Die Produktion der DVD ist über so genanntes Crowdfuding von den Fans der Spielmänner finanziert worden.

Corvus Corax DVD-Trailer, Video: youtube.com

Corvus Corax: Fans finanzieren neue DVD

Die Mittelalter-Band Corvus Corax, die in den letzten Jahren vor allem mit ihrem Carmina-Burana-Projekt Cantus Buranus von sich reden gemacht hat, widmet sich neuen Herausforderungen. Seit diesem Jahr arbeitet die Gruppe zusammen mit der Düsseldorfer Taiko-Akademie Wadokyo an der Verschmelzung von Mittelaltermusik und dem traditionellen japanischen Taiko-Trommeln.

Ihre dazugehörige Show „Corvus Corax meets Wadokyo“ wurde dieses Jahr bereits auf zwei Festivals aufgeführt. Die Mitschnitte dieser beiden Konzerte sollen im April nun als Live-DVD erscheinen. Veröffentlichen wollen Corvus Corax die DVD über ihr eigenes Label. Um keinen finanziellen Schiffbruch zu erleiden, soll das Werk vorab durch Crowdfunding finanziert werden.

Dazu halten Corvus Corax für ihre Fans jetzt verschiedene Spezialangebote bereit. Für 25,- € kann man zum Beispiel im Abspann der DVD zu sehen sein. Neben üblichem Merchandise wie Unterstützer-T-Shirts (25,- €) gibt es auch kuriose Dinge wie eine von Corvus Corax gesprochene Anrufbeantworter-Ansage (35,- €). Wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte kann auch an einem Bankett mit der Band teilnehmen (150,- €), eine Corvus-Corax-Schalmei kaufen (508,- €) oder sich die Meute gleich für ein Wohnzimmerkonzert buchen (2.000,- €).

 corvus_corax_april_2010
 Japanische Trommeln und Konzerte im Wohnzimmer: Corvus Corax

Corvus Corax – Sverker

Corvus Corax ist eine Band, die auf eine wahrlich wechselhafte Geschichte zurückblicken kann. Gerade die letzten Jahre waren für die altgediente Mittelaltergruppe ziemlich turbulent. Der alles überstrahlende Aspekt ihrer jüngeren Vergangenheit ist natürlich, dass Corvus Corax mit Cantus Buranus nicht weniger als das Referenzprojekt der neuzeitlichen Mittelaltermusik aus der Traufe hoben.

Im Zuge dessen erfüllten sich die Spielmänner dann auch ihren Traum von China. Doch nicht alles lief so harmonisch. So hat die Gruppe in den letzten Jahren auch einige Bandmitglieder verloren – und sich 2010 schließlich komplett von ihrem Alter Ego Tanzwut losgesagt.

Nach bandinternen Umbauten und ihren Orchester-Platten bringen Corvus Corax nun mit „Sverker“ wieder ein reguläres Spielmannsalbum heraus. Alles beim Alten also? Nein, denn „Sverker“ geht neue Wege!

 corvus_corax_-_sverker

Weiterlesen

Corvus Corax – Live in München (DVD)

Cantus Buranus. Wenn diese zwei Worte fallen, wissen Mittelalter-Fans sofort was es geschlagen hat. Unter diesem Titel hat nämlich die Mittelalter-Band Corvus Corax vor einigen Jahren die mittelalterliche Liederschrift Carmina Burana als Orchesterwerk vertont.

2008 erschien dann der zweite Teil ihrer Interpretation der Carmina Burana auf CD. Die dazugehörige Live-Show wurde am 18. März 2009 in München für die kommende Live-DVD aufgezeichnet. Veröffentlicht wird das Werk am 6. August, just dem Tag, an dem Corvus Corax ihre Orchestershow zum wiederholten Male auf dem Wacken Open Air präsentieren – dieses Mal als Headliner nach Slayer!

Wie die DVD geworden ist verrät euch diese Rezension.

corvus_corax_-_live_in_mnchen

Weiterlesen

Corvus Corax

corvus_corax_logo_ms

Grafik: myspace.com

 Grafik: myspace.com

Bandname:  Corvus Corax
Genre: Mittelalter
Land: Deutschland
corvus-corax-11-2013-09

Corvus Corax (2013)

Corvus Corax (lat. Kolkraben) ist eine der ältesten Mittelalterbands Deutschlands. Die Gruppe wurde 1989 in Berlin gegründet und gilt in der Mittelaltermusik als eine der stilprägensten Gruppen überhaupt. Corvus Corax haben ihren Namen daher, dass sie bei ihrer Flucht aus der DDR Ende der 1980er Jahre einen Raben eben dieser Spezies zurücklassen mussten.

1996 brachte die Band die Single „Tanzwut“ heraus, die auch Einflüsse von Rock und elektronischer Musik enthielt. Corvus Corax blieben aber weiterhin eine reine Mittelalterband, die Elektronik- und Rock-Einflüsse gliederten sie mit der Gründung ihres Parallelprojektes Tanzwut aus. In den Anfangsjahren besetzungsgleich, unterschieden sich die Besetzungen von Corvus Corax und Tanzwut später voneinander. 2010 trennten sich die beiden Gruppen vollständig.

2005 vertonten Corvus Corax die Carmina Burana zusammen mit einem Orchester und einem Chor. Mit ihrer dazugehörigen Liveshow Cantus Buranus schaffte es die Gruppe bis auf das Wacken Festival.

Bis heute gibt es von Corvus Corax  über 25 Veröffentlichungen.

Video: youtube.com

 

Letzte Aktualisierung: 25.12.2013

Corvus Corax – Interview

Am 14.12.2007 traten die als Könige der Spielleute geltenden Mittelaltermusiker Corvus Corax in Illingen auf.

Diese Gelegenheit nutzten wir zu einem Interview mit der Band.

Die Fragen beantworteten uns Castus Rabensang und Norri alias Harmann der Drescher.

Viel Spaß beim Lesen dieses interessanten Interviews!

corvus_corax_interview_headline

Weiterlesen